Haupt-Reiter

VHS_Bielefeld_Kurse_2018

Export-Variablen:


KNR: Kursnummer
PROGTITEL: Kurstitel für das Programmheft
KINFO01 - KINFO20: Kursinformationen (20 Zeilen; soweit vorhanden)
BEGINN_TAG: Wochentag des Kursbeginns (z. B. "Do")
BEG_DATTXT: Kursbeginn-Datum
ENDE_TAG: Wochentag des Kursendes (z. B. "Do")
END_DATTXT: Kursende-Datum
DAUER_ZAHL: Zahl der Kursdauer ( z. B. "15 Abende"->"15")
UE_TXT: Anzahl der Unterrichtseinheiten
FACHB: Fachbereich als Kennziffer (z. B. "1")
FACHB_TXT: Fachbereich ausgeschrieben (z. B. "Politik, Gesellschaft, Umwelt")
VERANSTART: Veranstaltungsart als Kennziffer (z. B. "Ausstellung"->"04")
VERANARTTXT: Veranstaltungsart als Text (z. B. "Ausstellung")
MINTN: Minimale Teilnehmerzahl
MAXTN: Maximale Teilnehmerzahl
KURSGEBTXT: Kursgebühr
KURSERMTXT: Ermäßigte Kursgebühr (soweit vorhanden)

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<KURSEDATEN>
  <KURS>
    <KNR>18104001E8</KNR>
    <PROGTITEL>Arabisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>41</FACHB>
    <FACHB_TXT>Arabisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104020E8</KNR>
    <PROGTITEL>Chinesisch für Anfänger: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang die Grundbegriffe einer Fremdsprache zu lernen. So erfahren Sie direkt, ob Ihnen d</KINFO1>
    <KINFO2>ie Sprache liegt. Wenn Sie Spaß daran haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>42</FACHB>
    <FACHB_TXT>Chinesisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104030E8</KNR>
    <PROGTITEL>Dänisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>43</FACHB>
    <FACHB_TXT>Dänisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104303E8</KNR>
    <PROGTITEL>Englisch für Einsteiger ohne Vorkenntnisse: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang die Grundbegriffe einer Fremdsprache mit Spaß und Freude zu lernen. So erfahren Si</KINFO1>
    <KINFO2>e direkt, ob Ihnen die Sprache liegt. Wenn Sie an diesem Kursabend Gefallen gefunden haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>46</FACHB>
    <FACHB_TXT>Englisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104305E8</KNR>
    <PROGTITEL>Englisch auffrischen A2 - B1 aktiv und mit Spaß - Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang mit Spaß und ganz entspannt und locker an ehemals Gelerntes anzuknüpfen. Wenn Si</KINFO1>
    <KINFO2>e an diesem Kursabend Gefallen gefunden haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>46</FACHB>
    <FACHB_TXT>Englisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104308E8</KNR>
    <PROGTITEL>English Conversation Class B1-B2: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang an ehemals Gelerntes anzuknüpfen und Ihre Englischkenntnisse unter fachkundiger Ku</KINFO1>
    <KINFO2>rsleitung in einem Conversation-Format für Teilnehmende ab mittleren Vorkenntnissen aktiv und mit Spaß auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Wenn Sie an diesem Kursabend Gefallen gefunden haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen</KINFO2>
    <KINFO3>. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>46</FACHB>
    <FACHB_TXT>Englisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104310E8</KNR>
    <PROGTITEL>Vorbereitungskurs Cambridge English Prüfungsformate FCE / CAE:  Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Schnupperangebot Cambridge English:
Die VHS Bielefeld bietet unter der Leitung erfahrener Trainer gezielte Vorbereitungskurse auf die als Prüfungszentrum angebotenen Cambridgeprüfungen an. Dieser Schnupperabend geht kurz auf die angebotenen Prüfungsform</KINFO1>
    <KINFO2>ate ein, um dann exemplarisch auf den Niveaustufen B2/C1 (FCE-CAE)  einen konkreten Einblick in die Vorbereitung durch einen entsprechenden Kurs zu vermitteln. Wer bzgl. des eigenen Sprachniveaus unsicher ist, kann vorab unter http://www.cambridgeenglish</KINFO2>
    <KINFO3>.org/de/test-your-english/  mittels eines kostenlosen Kurztests einen ersten Hinweis darauf erhalten, welche Niveaustufe beim Zertifikatserwerb passend wäre.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>46</FACHB>
    <FACHB_TXT>Englisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104400E8</KNR>
    <PROGTITEL>Französisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>48</FACHB>
    <FACHB_TXT>Französisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104500E8</KNR>
    <PROGTITEL>Italienisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>49</FACHB>
    <FACHB_TXT>Italienisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104600E8</KNR>
    <PROGTITEL>Japanisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Japanisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104620E8</KNR>
    <PROGTITEL>Neugriechisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Neugriechisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104630E8</KNR>
    <PROGTITEL>Niederländisch mit leichten Vorkenntnissen: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang mit Spaß und Freude an ehemals Gelerntes anzuknüpfen und Ihre Kenntnisse weiterzue</KINFO1>
    <KINFO2>ntwickeln. Wenn Sie an diesem Abend Spaß haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>4E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Niederländisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104650E8</KNR>
    <PROGTITEL>Polnisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4H</FACHB>
    <FACHB_TXT>Polnisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104660E8</KNR>
    <PROGTITEL>Portugiesisch für Anfänger (europ. Variante): Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang mit Spaß und Freude die Grundbegriffe einer Fremdsprache zu lernen. So erfahren Si</KINFO1>
    <KINFO2>e direkt, ob Ihnen die Sprache liegt. Wenn Sie an diesem Abend Spaß haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4J</FACHB>
    <FACHB_TXT>Russisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104670E8</KNR>
    <PROGTITEL>Russisch für Anfänger: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang die Grundbegriffe einer Fremdsprache zu lernen. So erfahren Sie direkt, ob Ihnen d</KINFO1>
    <KINFO2>ie Sprache liegt. Wenn Sie an diesem Abend Spaß haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4J</FACHB>
    <FACHB_TXT>Russisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104680E8</KNR>
    <PROGTITEL>Schwedisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4K</FACHB>
    <FACHB_TXT>Schwedisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104700E8</KNR>
    <PROGTITEL>Spanisch für Anfänger: Schnuppertag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie interessieren sich für eine Fremdsprache, zögern jedoch noch, sich anzumelden? Vor Semesterbeginn haben Sie an einem Abend die Möglichkeit, Kursleiter/innen der VHS-Bielefeld im aktiven Unterricht zu erleben. Sie lernen ein paar Grundbegriffe der jew</KINFO1>
    <KINFO2>eiligen Sprache und erhalten Einblicke in Kursstruktur, Themenschwerpunkte und Lehrmaterial. Ein kurzer Ausflug in Kultur und Landeskunde runden den heutigen Abend ab. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>4M</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spanisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104800E8</KNR>
    <PROGTITEL>Türkisch für Anfänger: Schnupperangebot</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lernen Sie die Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS kennen und erleben Sie Sprachunterricht für Erwachsene in Aktion. Die VHS Bielefeld bietet Ihnen an, einen Abend lang mit Spaß und Freude die Grundbegriffe einer Fremdsprache zu lernen. So erfahren Si</KINFO1>
    <KINFO2>e direkt, ob Ihnen die Sprache liegt. Wenn Sie an diesem Abend Spaß haben, können Sie im Anschluss gleich einen passenden Kurs buchen. Wenn nicht, suchen Sie sich gern einen anderen Kurs aus unserem Angebot aus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>31.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>4O</FACHB>
    <FACHB_TXT>Türkisch</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>18104900E8</KNR>
    <PROGTITEL>E-Learning Angebote der Stadtbibliothek
Präsentation an den Schnupperabenden der VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Präsenzlernen in einer Kursgruppe mit einer Kursleitung als Experten vor Ort und E-Learning können sich wechselseitig optimal ergänzen. Als Besucher der Schnuppertage der VHS sind Sie im Anschluss an das gewählte Kursformat eingeladen, einen Einblick i</KINFO1>
    <KINFO2>n die E-learning Angebote der Stadtbibliothek zu erhalten und mehr über Onlinekurse, sowie den Press Reader zu erfahren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>4</FACHB>
    <FACHB_TXT>Sprachen fächerübergreifende Kurse</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811006A8</KNR>
    <PROGTITEL>Einfach machen - Ideen für nachhaltigen Konsum (Aufbau)
In Kooperation mi der Verbraucherzentrale NRW e.V. Beratungsstelle Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>32,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>70</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811007A8</KNR>
    <PROGTITEL>Einfach machen - Ideen für nachhaltigen Konsum
In Kooperation mi der Verbraucherzentrale NRW e.V. Beratungsstelle Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Ausstellung Einfach machen! Ideen für nachhaltigen Konsum zeigt, wie nachhaltiger - also umweltfreundlicher und sozialverträglicher - Konsum aussehen kann. Sie macht deutlich: die Verantwortung für mehr nachhaltigen Konsum liegt sowohl bei der Politi</KINFO1>
    <KINFO2>k und Wirtschaft, aber auch bei den Verbrauchern, denn sie können mit ihren alltäglichen Konsum-Entscheidungen zu einer zukunftsfähigen Welt beitragen. Deshalb hat der Titel der Ausstellung zwei Bedeutungen: "Einfach machen!" ist einerseits eine Aufforde</KINFO2>
    <KINFO3>rung an erbraucherinnen und Verbraucher, einfach umzusetzen, was sie bereits umsetzen können; andererseits ist "Einfach machen!" eine Forderung an Wirtschaft und Politik, nachhaltigen Konsum durch die Gestaltung entsprechender Rahmenbedingungen zu verein</KINFO3>
    <KINFO4>fachen.
In sechs Modulen thematisiert die Ausstellung verschiedene Konsumbereiche und gibt
Anregungen für alltägliche Entscheidungen:
<li>Einführung in das Thema Nachhaltiger Konsum</li>
<li>Ernährung und Genuss: regionale und saisonale
Ernährung</l</KINFO4>
    <KINFO5>i>
<li>Wohnen und Einrichten: Beleuchtung, Umweltlabels,
Belüftung und Upcycling, Tauschen/Verschenken</li>
<li>Kleidung und Mode: die Produktionskette von
Kleidung, Fakten zum Textilkonsum, Textil-Label</li>
<li>Arbeiten und Lernen: Tipps fürs ress</KINFO5>
    <KINFO6>ourcensparende
Büro: Green IT, Recyclingpapier, Energiesparen,
Elektroschrott</li>
<li>Freizeit und unterwegs sein: Reisen und Alltagsmobilität, Spielzeug, Garten</KINFO6>
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>19</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>253,3</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>70</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811008A8</KNR>
    <PROGTITEL>Aleppo-Ausstellung</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL />
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>200</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811009A8</KNR>
    <PROGTITEL>"Vergessene" Geschichte - Berufsverbote Ausstellungsaufbau</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>137,3</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811010E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Vergessene" Geschichte - Berufsverbote Ausstellungseröffnung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Am 28. Januar 1972 beschloss die Konferenz der Ministerpräsidenten den sogenannten "Radikalenerlass". Angebliche Verfassungsfeinde, sollten aus dem öffentlichen Dienst ferngehalten bzw. entlassen werden. 
Die bittere Bilanz: 11.000 offizielle Berufsverb</KINFO1>
    <KINFO2>otsverfahren, 2.200 Disziplinarverfahren, 1.250 Ablehnungen von Bewerbungen und 265 Entlassungen. Schon 1995 stellte der Europäische Gerichtshofs für Menschenrechte in einem Urteil fest, dass die Berufsverbotepraxis gegen die Europäische Konvention für G</KINFO2>
    <KINFO3>rund- und Menschenrechte verstößt, dennoch wurde sie nicht zurückgenommen. 
Die Ausstellung wird von einem breiten Initiativkreis getragen, u.a. DGB, GEW, verdi, Arbeit und Leben, Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Einladung zur Auftaktveranstaltung
01.02.201</KINFO3>
    <KINFO4>8, 18.00 Uhr, VHS (im Raum der Ausstellung)
<li>Begrüßung und Moderation: Dr. Rosa Rosinski, Dr. Jupp Asdonk (für den Initiativkreis)</li>
<li>Grußwort: Karin Schrader, 1. Bürgermeisterin der Stadt Bielefeld</li>
<li>Grußwort: Matthi Bolte-Richter, Md</KINFO4>
    <KINFO5>L-DIE GRÜNEN</li>
<li>Lieder gegen die Berufsverbote, "Roter Faden" (Sabine Unger, Peter Konopka, Harald Kieszlich)</li>
<li>"Berufsverbote gestern und heute" Klaus Stein, Köln</li>
<li>"Ich bin betroffen" Cornelia Booß-Ziegling</li>
<li>"Forderunge</KINFO5>
    <KINFO6>n der GEW an Landtag und Landesregierung: Rehabilitation und Entschädigung der Betroffenen" Maike Finnern, stellvertret. Landesvorsitzende der GEW-NRW</li>
<li>Lieder gegen die Berufsverbote, "Roter Faden" (Sabine Unger, Peter Konopka, Harald Kieszlich)</KINFO6>
    <KINFO7></li>
<li>Schlusswort: Dr. Rosa Rosinski, Dr. Jupp Asdonk</li>
Ende der Eröffnungsveranstaltung: ca. 19.30 Uhr</KINFO7>
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811011A8</KNR>
    <PROGTITEL>"Vergessene" Geschichte - Berufsverbote 
Ausstellung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Am 28. Januar 1972 beschloss die Konferenz der Ministerpräsidenten den sogenannten "Radikalenerlass". Angebliche Verfassungsfeinde, sollten aus dem öffentlichen Dienst ferngehalten bzw. entlassen werden. 
Die bittere Bilanz: 11.000 offizielle Berufsverb</KINFO1>
    <KINFO2>otsverfahren, 2.200 Disziplinarverfahren, 1.250 Ablehnungen von Bewerbungen und 265 Entlassungen. Schon 1995 stellte der Europäische Gerichtshofs für Menschenrechte in einem Urteil fest, dass die Berufsverbotepraxis gegen die Europäische Konvention für G</KINFO2>
    <KINFO3>rund- und Menschenrechte verstößt, dennoch wurde sie nicht zurückgenommen. 
Eröffnung der Ausstellung am 1.2. 2018, 19.30 Uhr.
Über die Veranstaltungen des Begleitprogramms wird rechtzeitig informiert.
Die Ausstellung wird von einem breiten Initiativk</KINFO3>
    <KINFO4>reis getragen, u.a. DGB, GEW, verdi, Arbeit und Leben, Rosa-Luxemburg-Stiftung u.a..
Die Ausstellung ist geschlossen am:
<li>24. Februar 2018</li>
<li>02.-04. März 2018</li>
<li>10. März 2018</li></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>38</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>304,0</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>200</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811012E8</KNR>
    <PROGTITEL>"1968", Kalter Krieg und Wertewandel
Eine zeithistorische Einordnung des Radikalenerlasses</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>149</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811014E8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Aufarbeitung der Berufsverbote durch den niedersächsischen Landtag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Jutta Rübke, Niedersächsische Landesbeauftragte für die Aufarbeitung der Schicksale im Zusammenhang mit dem sogenannten Radikalenerlass.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>149</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811016E8</KNR>
    <PROGTITEL>Szenische Lesung mit der Bremer Shakespeare Company
im Rahmen: Berufsverbote - (K)ein vergessenes Kapitel der westdeutschen Geschichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Im Mittelpunkt der szenischen Lesung stehen die Umsetzung des Radikalenbeschlusses und die Folgen für die betroffenen.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>149</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811018E8</KNR>
    <PROGTITEL>Berufsverbote aus juristischer Sicht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin stellt die Berufsverbotepraxis und ihren juristischen Hintergrund dar.
Mit Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin für Justiz 1998-2002, zuletzt 2016 engagiert als Rechtsanwältin in der erfolgreichen Abwehr eine</KINFO1>
    <KINFO2>s Berufsverbotes für den Münchener Wissenschaftler Kerem Schamberger.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>199</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811048E8</KNR>
    <PROGTITEL>Die autoritäre Revolte
Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes
In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung</PROGTITEL>
    <KINFO1>In seinem hochaktuellen Beitrag bietet Volker Weiß eine tiefgehende und historisch fundierte Zeitdiagnose zu den rechtspopulistischen Phänomenen Pegida, AfD & Co. Mit seinem kenntnisreichen Blick in die deutsche Geschichte zerschlägt er die zentralen Myt</KINFO1>
    <KINFO2>hen der Neuen Rechten und zeigt: Gegenwärtig werden nationalistische Strömungen der Vergangenheit, die der Nationalsozialismus verdrängt hatte, wieder aufgegriffen. Volker Weiß veranschaulicht Übergänge von Konservativismus, Rechtspopulismus und Rechtsex</KINFO2>
    <KINFO3>tremismus.
Volker Weiß, Dr. phil., ist freier Historiker und schreibt für DIE ZEIT, Jungle World, Frankfurter Rundschau, Taz, Spiegel u.a.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>190</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811055E8</KNR>
    <PROGTITEL>Unsere schöne imperiale Lebensweise
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Marcus Wissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgangspunkt des Vortrages ist der Raubbau des Globalen Nordens an den ökologischen und sozialen Ressourcen des Globalen Südens.  Prof. Wissen legt eine umfassende Krisenbeschreibung vor, die zeigt, wie inadäquat die aktuellen, oft marktförmigen und tec</KINFO1>
    <KINFO2>hnischen Strategien der Problemlösung im Kapitalismus sind. Er erinnert eindringlich daran, wie notwendig eine umfassende »sozial-ökologische Transformation« ist.
Prof. Dr. Wissen hat die Professur für Gesellschaftswissenschaften an der Hochschule für W</KINFO2>
    <KINFO3>irtschaft und Recht Berlin.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>199</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811056E8</KNR>
    <PROGTITEL>Der Mehrwert von Marx - 200 Jahre Karl Marx
Vortrag und Diskussion mit Mathias Greffrath</PROGTITEL>
    <KINFO1>Karl Marx, geboren am 5. Mai 1818 in Trier, ist einer der größten Denker des 19. Jahrhunderts und strahlt mit seinen Werken bis in die Gegenwart. Seine Forderung "...alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ei</KINFO1>
    <KINFO2>n verlassenes, ein verächtliches Wesen ist" kann noch heute als vordringliche Aufgabe angesehen werden. Mathias Greffrath führt in Leben und Werk von Karl Marx ein und stellt die Bedeutung seiner Schriften für die heutige Zeit heraus. 
Mathias Greffrat</KINFO2>
    <KINFO3>h hat Soziologie und Psychologie studiert. Er war Redakteur beim Rundfunk, der Zeit und der Wochenpost.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>199</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811057E8</KNR>
    <PROGTITEL>Neben uns die Sintflut - Wer zahlt den Preis für unseren Wohlstand?
Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Stephan Lessenich</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wir leben nicht über unsere Verhältnisse - wir leben über die Verhältnisse anderer. Den eigenen Wohlstand zu wahren, indem man ihn anderen vorenthält - das ist das heimliche Lebensmotto der entwickelten Gesellschaften. Und im Grunde wissen wir es alle: U</KINFO1>
    <KINFO2>ns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Und die Verlierer dieses großen Nullsummenspiels klopfen jetzt an unsere Türen. Deshalb wird sich unser Leben ändern - ob wir wollen oder nicht.
Prof. Lessenich ist Leiter de</KINFO2>
    <KINFO3>s Lehrstuhls für Soziologie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>199</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811058E8</KNR>
    <PROGTITEL>Autoritäre Versuchungen - Der rabiate Rechtpopulismus auf dem Weg in die Mitte der Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wilhelm Heitmeyer hat den rabiaten Rechtspopulismus frühzeitig thematisiert. 2001 warnte er, die Globalisierung gehe mit politischen und sozialen Kontrollverlusten einher, die zum Aufstieg des autoritären Kapitalismus, zu Demokratieentleerung und einem E</KINFO1>
    <KINFO2>rstarken des Rechtspopulismus führen könnten. In seinem Vortrag knüpft er an diese Analyse an und macht sie für eine Diagnose der aktuellen Situation fruchtbar.
Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer war Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und G</KINFO2>
    <KINFO3>ewaltforschung der Universität Bielefeld. Seit August 2013 ist er als Senior Research Professor an der Universität Bielefeld und im IKG tätig.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811059E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Rassismus - Nicht mit Mir!"
Hauptveranstaltung der Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus 2018</PROGTITEL>
    <KINFO1>Bei der Hauptveranstaltung der Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus 2018 wird es eine kurzeTheateraufführung geben. Im Anschluss diskutieren auf dem Podium Julia Mai-Anh Boger (Uni Bielefeld), Prof. Dr. Markus End (Gesellschaft für Antiziganismusfor</KINFO1>
    <KINFO2>schung e.V.), Prof. Dr. Carsten Doerfert (FH Bielefeld) und Prof. Dr. Jörg-Dieter Oberrath (FH Bielefeld).</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>190</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811060E8</KNR>
    <PROGTITEL>Psychische Erkrankungen bei Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung - ein praxisorientierter Fachtag
In Kooperation mit der Volkshochschule</PROGTITEL>
    <KINFO1>Durch den verstärkten Zuzug von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte insbesondere mit Fluchterfahrung ist die Auseinandersetzung mit einem (angemessenen) Umgang mit psychischen Erkrankungen einschließlich Traumata dringend geboten. Mit dem Fachtag soll di</KINFO1>
    <KINFO2>eses Thema für die Bereiche Beratung, Behandlung und Therapie aufgegriffen werden. Im Austausch miteinander sollen die Mitarbeitenden für ihre Praxis Informationen erhalten und geeignete Lösungsstrategien entwickeln.
Veranstalter: Psychosoziale Arbeitsg</KINFO2>
    <KINFO3>emeinschaft Bielefeld (PSAG) mit dem Netzwerk Migration und psychosoziale Versorgung.
Das ausführliche Programm finden Sie auf unserer Website.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>17</FACHB>
    <FACHB_TXT>Psychologie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>190</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811061E8</KNR>
    <PROGTITEL>Zukunft in Bielefeld: Per App auf Spurensuche
John Gerardu stellt digitale Plattform: "Spurensuche Bremen" vor
In Kooperation mit Initiativkreis Erinnern und Gedenken in OWL</PROGTITEL>
    <KINFO1>Zukunftsvision >> Bielefeld im Jahre 2020: Eine neue App soll insbesondere Jugendlichen mehr Geschichtsbewusstsein vermitteln. Seit einigen Tagen ist eine kostenlose App erhältlich die Informationen über Bielefeld und Umgebung zwischen 1933 und 1945 verm</KINFO1>
    <KINFO2>ittelt [siehe Kasten].
Der neu gegründete "Initiativkreis Erinnern und Gedenken in OWL" hat sich zum Ziel gesetzt, dass diese Vision in - in absehbarer Zeit - in Bielefeld Wirklichkeit wird.
Zu einer Auftaktveranstaltung haben wir deshalb John Gerard</KINFO2>
    <KINFO3>u [Bremer Verein: "Erinnern für die Zukunft"] am Freitag, den 16.02. 2018 ?? um 18:00 Uhr in den Saal der VHS Bielefeld [Ravensberger Park] eingeladen. Gerardu ist Koordinator der digitalen Plattform "SPURENSUCHE BREMEN " [http://www.spurensuche-bremen.d</KINFO3>
    <KINFO4>e]
Dieses Webportal dient als Vorbild für das regionale Bielefelder Projekt und bietet Auskunft zu Personen, Ereignissen und Orten, die im Kontext zu der Zeit des Nationalsozialismus in Bremen (Stadt), also von 1933 bis 1945, stehen. Die Initiatoren möc</KINFO4>
    <KINFO5>hten damit die Geschichte des Nationalsozialismus vor Ort erlebbar machen. Über eine interaktive Karte der Stadt können diese Informationen durch das Ansteuern der sog. "Spuren" auf der Karte, aufgerufen und ggf. auch kommentiert werden. Die Informatione</KINFO5>
    <KINFO6>n beziehen sich im Gegensatz zu den bekannten "Stolpersteinen" nicht nur auf Opfer sondern auch auf Täter. Es gibt diese Informationen in Form von Texten, Bildern, sowie Video- und Audiobeiträgen, die u.a. von Radio Bremen zur Verfügung gestellt worden s</KINFO6>
    <KINFO7>ind
Insgesamt 300 Orte können auf der Karte aufgesucht werden. Die dafür eingezeichneten Punkte brauchen nur angeklickt zu werden. Hinter jedem Punkt verbirgt sich eine Geschichte. Dazu hat die Redaktionsgruppe wissenschaftlich fundierte Erfahrungsberic</KINFO7>
    <KINFO8>hte und originale Dokumente gesammelt und aufbereitet. Das Internetportal wurde im Oktober 2010 im Sendesaal von Radio Bremen vorgestellt und ging als digitales Forum "Spurensuche" online. Neben der Website gibt es noch; die bereits beschriebene App mi</KINFO8>
    <KINFO9>t der man sich Informationen zu "Spuren" in der Nähe seines Standortes abrufen kann. Sie kann kostenlos im App-Store unter dem Namen "Spurensuche" herunter geladen werden, allerdings zurzeit nur auf Android Geräte.
Mit diesem Projekt sollen Jugendlich</KINFO9>
    <KINFO10>e zu gemeinsamer, eigenverantwortlicher SPURENSUCHE für demokratisches und tolerantes Verhalten angeregt werden. Als inhaltliches Anliegen stehen Widerstand, Engagement, Zivilcourage und Gegenwehr aber auch Gewalt im Faschismus, Antisemitismus und Fremde</KINFO10>
    <KINFO11>nfeindlichkeit im Zentrum der SPURENSUCHE. Entdeckte Spuren verdeutlichen unter anderem die persönliche Verantwortung für faschistische, antisemitische Gewaltherrschaft und fremdenfeindliche oder ähnliche Entwicklungen in Bremen. Sie veranschaulichen, w</KINFO11>
    <KINFO12>o und wie Menschen ihre Macht brutal gegenüber den demokratischen Kräften angewandt aber auch wie Menschen sich dagegen zur Wehr gesetzt haben und sind damit beispielgebend für nachfolgende Generationen.
Grundsätzlich beschränkt sich die SPURENSUCHE au</KINFO12>
    <KINFO13>f die Zeitspanne von 1933 bis 1945. Dabei können auch Hinweise auf Bremer Ereignisse interessant sein, die sich auf Zeiten vor oder nach NS-Herrschaft beziehen. Beteiligte Gruppen können die von ihnen entdeckten Spuren auf der Website festhalten und zu a</KINFO13>
    <KINFO14>nderen SpurensucherInnen Kontakt aufnehmen. Die Redaktionsgruppe schaltet die Ergebnisse frei. So wird anderen Gruppen ein Anreiz für eigene Ansätze, selbstständige Vertiefung, Weitersuche und Aktualisierung geboten.</KINFO14>
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811063E8</KNR>
    <PROGTITEL>Die FPÖ-Partei der Reichen</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>149</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811068E8</KNR>
    <PROGTITEL>Iran
In Kooperation mit der AG freie Bildung und der Antifa AG der Uni Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Die Geschichte des Irans im zwanzigsten Jahrhundert ist die Geschichte wiederholter revolutionärer Anstrengungen. 1905 bis 1911 erkämpften Iranerinnen und Iraner während der blutigen, konstitutionellen Revolution ein Parlament und eine demokratische Ver</KINFO1>
    <KINFO2>fassung nach belgischem Vorbild. Frauen spielten bei dieser überwiegend säkularen Revolution eine herausragende Rolle. Anfang der 1950er Jahre folgte ein weiterer revolutionärer Schub: Die Bewegung zur Verstaatlichung des iranischen Erdöls. Und 1979 di</KINFO2>
    <KINFO3>e islamische Revolution.
Was politische Freiheiten betrifft scheint sich aber die Situation nach den beiden ersten revolutionären Bewegungen - und im Hinblick auf politische und gesellschaftliche Freiheiten nach der 1979er Revolution - statt  verbesser</KINFO3>
    <KINFO4>t noch verschlimmert zu haben: Die konstitutionelle Revolution mündete in die Diktatur des ersten, die Bewegung zur Verstaatlichung des Erdöls in die Diktatur des zweiten Pahlevi-Monarchen. Und die islamische Revolution 1979 in ein klerikales Mörderregim</KINFO4>
    <KINFO5>e.
Anfang des Jahres haben regimekritische Proteste in über achtzig iranischen Städten  aber wieder einmal gezeigt, dass die iranische Gesellschaft sich mit der Vorstellung, das herrschende Regime sei das letzte Kapitel dieser Entwicklung, nicht abfinde</KINFO5>
    <KINFO6>n will."</KINFO6>
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811072E8</KNR>
    <PROGTITEL>Verleihung Ruth-Florsheim-Preis 2018 
In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Ruth-Florsheim-Preis wird gemeinsam vergeben von der Deutsch Israelischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.  Jugendliche, Schülerinnen und Schüler und junge Studierende konnten zum Wettbewerb Arbeiten einreiche</KINFO1>
    <KINFO2>n zum Judentum, zum christlich-jüdischen Miteinander, zu Israel und zu den deutsch-israelischen Beziehungen.
Die Autoren der ausgezeichneten Arbeiten sind anwesend und stellen ihre Ergebnisse vor.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811073E8</KNR>
    <PROGTITEL>Ein Jahr als Freiwillige im Kibbuz Yotvata 
In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Was ist der Unterschied zwischen Urlaub und einer Reise?  Urlaub ist Entspannung, eine Reise dagegen nicht. Es gibt zwar Strand und Meer und auch ein paar Berge zum Klettern,  Reisen verbinde ich mit Gedanken, Eindrücken und Gefühlen. Wenn ich an meine R</KINFO1>
    <KINFO2>eise zurückdenke, kommen mir  Köpfe. Gesichter, Momente des Lachens und des Weinens, Kälte und Hitze, Terror und auch Sicherheit, Wüste und Meer, Soldaten, Momente des Glücks in den Sinn. Darüber möchte ich berichten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811074E8</KNR>
    <PROGTITEL>Nahariya - Partnerstadt Bielefelds in Israel - neu erlebt
In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Israel hatte ein Reisestipendium für Journalisten in Deutschland ausgeschrieben, die im Einzugsgebiet der jeweiligen Partnerstädte erscheinen. 
Christine Panhorst, NW-Journalistin, überzeugte die Jury mit der Idee, eine Reportage über das Penguin Caf</KINFO1>
    <KINFO2>é und Restaurant in Nahariya zu schreiben. Das 1940 eröffnete Restaurant wird bereits in dritter Generation von der deutschstämmigen Familie Oppenheimer betrieben und ist wegen seiner Spezialität Schnitzel bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt." (</KINFO2>
    <KINFO3>NW) Christine Panhorst berichtet über ihre Erlebnisse und Erkenntnisse aus dieser Reise.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811075E8</KNR>
    <PROGTITEL>70 Jahre Israel 
In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>11,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811078E8</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsch-Israelische Gesellschaft - Mitgliederversammlung</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,33</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811150E8</KNR>
    <PROGTITEL>Gewinner und Verlierer: Globalisierung und ihre Geschichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Globalisierung ist kein neues Phänomen. Schon vor dem ersten Weltkrieg existierte eine stark vernetzte Weltwirtschaft, die mit der heutigen Globalisierung vergleichbar ist. Damals wie heute produziert Globalisierung nicht nur Wohlstand, sondern Gewin</KINFO1>
    <KINFO2>ner wie auch Verlierer. 
Dies wird aufgezeigt in einer losen Reihe von Veranstaltungen, die beginnend von gegenwärtigen Bestimmungsfaktoren der Globalisierung in der Zeit zurückgehen.       
<li>Wer gestaltet die Regeln der Globalisierung? Transnationa</KINFO2>
    <KINFO3>le Konzerne, Internationale Organisationen und die Weltwirtschaftsordnung</li>
<li>Globalisierungs-Angst. Standortwettbewerb heute und gestern</li>
<li>Globalisierung vor Ort: Von Bielefeld in die Welt</li></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>22,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>11,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811180K8</KNR>
    <PROGTITEL>VHS-Geschichtswerkstatt
In Kooperation mit dem Stadtarchiv</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS-Geschichtswerkstatt arbeitet seit vielen Jahren in wechselnder Zusammensetzung an geschichtlichen, für Bielefeld relevanten Themen. Im Laufe der letzten Jahre hat die VHS-Geschichtswerkstatt mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitu</KINFO1>
    <KINFO2>ng und Vermittlung der regionalen Geschichte geleistet. 
Zu Beginn des Semesters wird gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein neues regionalgeschichtlich interessantes Thema formuliert. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811182K8</KNR>
    <PROGTITEL>Familienforschung und Museum
Ein Tagesseminar im Bielefelder Bauernhausmuseum</PROGTITEL>
    <KINFO1>In den letzten Jahren hat die Familienforschung einen enormen Aufschwung erlebt. In diesem Tageskurs sollen nicht nur die Grundzüge der Forschung erläutert werden, sondern die Teilnehmer werden auch in das praktische Arbeiten mit einbezogen.
Der Kurs ri</KINFO1>
    <KINFO2>chtet sich sowohl an Interessierte, die mit der Erforschung ihrer eigenen Familie beginnen möchten, als auch an Fortgeschrittene, die bereits Erfahrungen gesammelt haben.
Ziel des Kurses ist es, "Handwerkszeug" für die Familienforschung kennen zu lernen</KINFO2>
    <KINFO3>. 
Dazu wird zum Abschluss des Tages anhand der Haus- und Möbelinschriften im Bauernhausmuseum diskutiert, wie sich Familienforschung und Museum gegenseitig ergänzen und Museen Quellen zur Familienforschung sein können.
In der Teilnahmegebühr ist der M</KINFO3>
    <KINFO4>useumseintritt eingeschlossen. Die Verpflegung ist tagsüber auf eigene Kosten im Museumscafé möglich.
Zu folgenden Fragen wird gearbeitet:
<ul><li>Einführung in die Familienforschung Methoden</li>
<li>Archiv- und Quellenkunde, Literatur</li>
<li>Sich</KINFO4>
    <KINFO5>erung der Forschungsergebnisse</li>
<li>Familienforschung und Internet</li>
<li>Genealogie und Museum / Lebenswelt bäuerlicher Vorfahren</li></ul></KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,33</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>52</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Blockseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>46,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811210K8</KNR>
    <PROGTITEL>Sokratischer Dialog</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Sokratische Dialog ist ein Gesprächsmethode unter der Leitung eines Sokratischen Leiters, der selbst inhaltlich nicht mitarbeitet. Die Grundidee des Sokratischen Dialogs ist, dass jeder Mensch mit Vernunft begabt ist und von ihr Gebrauch machen kann</KINFO1>
    <KINFO2>. Alle Gruppenteilnehmerinnen und -nehmer sind daher unabhängig ihres gesellschaftlichen Status gleichberechtigt. Der Gang des gemeinsamen Gesprächs beruht auf der konkreten Erfahrung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ziel des Sokratischen Dialogs is</KINFO2>
    <KINFO3>t ein Konsens, den es in der gemeinsam zu erörternden Frage anzustreben gilt. Im Sokratischen Dialog wird während der gesamten Zeit nur eine Frage bearbeitet.
Mit dem Sokratische Dialog sollen demokratische Einstellungen und demokratisches Bewusstsein g</KINFO3>
    <KINFO4>estärkt werden. Die eigenen Dialogfähigkeiten werden erweitert, indem die Gründe des eigenen Handelns und der eigenen ethischen Haltung reflektiert werden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>18</FACHB>
    <FACHB_TXT>Philosophie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811255E8</KNR>
    <PROGTITEL>Griechen I</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>18</FACHB>
    <FACHB_TXT>Philosophie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811256E8</KNR>
    <PROGTITEL>Griechen II</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>18</FACHB>
    <FACHB_TXT>Philosophie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811257E8</KNR>
    <PROGTITEL>Griechen III</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>18</FACHB>
    <FACHB_TXT>Philosophie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811258E8</KNR>
    <PROGTITEL>Griechen IV</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>18</FACHB>
    <FACHB_TXT>Philosophie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811265E8</KNR>
    <PROGTITEL>Herakles / Hercules - Ein Held im Zwielicht. 
Griechischer Mythos und die Rezeption in der römischen Kaiserzeit
Lichtbildervortrag in Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Es gibt keinen Helden, der die Menschen bis in die heutige Zeit so fasziniert, wie Herakles/Hercules. Segensreich tritt Herakles als Bezwinger von Ungeheuern und Bösewichtern seit der spätarchaischen Zeit auf (Ende 7.Jh.v.Chr.). Doch diese Lichtgestalt h</KINFO1>
    <KINFO2>at auch ihre Schattenseiten. Als Mörder seiner Frau und Kinder muß er im Rahmen einer Sühneleistung zwölf unmenschlich schwere Taten vollbringen. In diesem Vortrag können nur in knappen Zügen die Herkunft und die wesentlichen Mythen vorgestellt werden, u</KINFO2>
    <KINFO3>m dann etwas genauer den Blick darauf zu lenken, wie die griechischen Aristokraten, hellenistischen Herrscher und römischen Kaiser diesen Helden für ihre dynastische und politische Legitimation benutzt und missbraucht haben.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811267E8</KNR>
    <PROGTITEL>Auf den Spuren der Etrusker 
Lichtbildervortrag in Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ihrem Kernland, der Toscana, haben sie den Namen gegeben -  die Etrusker, die vom 8. bis zum 3. Jh. v. Chr. die Geschicke Italiens entscheidend mitgeprägt haben. Sie hinterließen der Nachwelt die Rätsel ihrer Herkunft und ihrer Sprache, vor allem aber he</KINFO1>
    <KINFO2>rvorragende Kunstdenkmäler, etwa ihre herrlichen Goldschmiedearbeiten und die einzigartigen Grabmalereien von Tarquinia. Von Etruskern gegründet, bewahrte auch Rom durch über ein Jahrtausend das Erbe seiner rätselhaften Ahnen - von den Insignien der Mach</KINFO2>
    <KINFO3>t bis zu zahlreichen etruskischen Einflüssen auf die römische Kunst.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811269E8</KNR>
    <PROGTITEL>Das moderne Rom - eine Reise durch Bild-Impressionen
Lichtbildervortrag in Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Petersdom, Spanische Treppe, Piazza Navona... - Kulturkriterien, die man für die Bewertung Roms gern benutzt. Und natürlich - die Antike spielt für die Bedeutung der Stadt ebenfalls eine große Rolle. Rom ist aber auch die Stadt der überraschenden Kontras</KINFO1>
    <KINFO2>te. Neue Ideen entwickeln sich im Dialog mit der alten Architektur und verleihen der "ewigen" Stadt Kraft und Leben. Einen dieser Kontraste nehmen wir in Augenschein: die gegenwärtige römische Architektur. Eine Reise durch Geschichte, Denkarten und Persp</KINFO2>
    <KINFO3>ektiven, um zu verstehen, was und wie viel die Stadt Rom heute zu sagen hat.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811271E8</KNR>
    <PROGTITEL>Storie di vita, morte e miracoli.
Geschichten von Gott und der Welt: vom Leben, dem Tod und Wundern.
Sprache - Theater - Musik</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wie das Leben in all seinen Facetten mit viel Leidenschaft zu genießen ist, wo man das Glück findet und wie es auch noch gelingt, geduldig darauf zu warten, beschreibt Antonella Simonetti mit allen zur Verfügung stehenden Worten und Gestik. Sie wechsel</KINFO1>
    <KINFO2>t dabei immer wieder vom Deutschen ins Italienische. In ihren Geschichten finden die Zuhörenden sich wieder und erinnern sich an eigene Etappen ihres Lebens. In einer von Hektik, Alltagsstress und Technologie beherrschten Welt bietet sie mit ihren Bühnen</KINFO2>
    <KINFO3>programmen eine Insel der Ruhe, des Zuhörens, der Reflektion, aber auch der Fantasie, der Freude und der Lebenslust. Kenntnisse der italienischen Sprache sind nicht notwendig.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811272K8</KNR>
    <PROGTITEL>Italienische Literatur - gemeinsam entdecken: Lektüre und Gespräche in deutscher Sprache
In Kooperation mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die italienischen Autoren, die gelesen und über die gesprochen werden soll, werden jeweils aktuell im Literaturkreis festgelegt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Kreis steht für neue Teilnehmende jederzeit offen.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811273E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tokyo 2020 - Wie sich die japanische Hauptstadt für die Olympischen Sommerspiele 2020 neu erfindet
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Olympischen Sommerspiele werden 2020 in Tokio stattfinden. Futuristische Pläne überzeugten das Olympische Komitee und gaben Tokyo den Zuschlag. Auch das am 11. März 2011 vom Tsunami und Erdbeben zerstörte Tohoku soll davon profitieren. Wie weit sin</KINFO1>
    <KINFO2>d die Vorbereitungen gediehen? Wie wirken sich die Olympiavorbereitungen auf den Wiederaufbau in Tohoku aus?
Dipl.-Ing. Ulf Meyer, Berlin, gilt als ausgewiesener Kenner der japanischen Architektur und Stadtentwicklung und ist Autor des "Tokyo Architektu</KINFO2>
    <KINFO3>rführers".</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811274E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tempel oder Schrein? Entwicklung und Verwirrung der Baukultur durch Religionen in Japan
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kein Gründer, keine Lehre, keine heilige Schrift - der Shintoismus ist für Ausländer nicht leicht zu verstehen. Die Naturreligion wird fast ausschließlich in Japan praktiziert und ist seit Jahrtausenden eng mit dem japanischen Alltag verbunden. Der Shint</KINFO1>
    <KINFO2>oismus vergöttert die Natur, kennt viele Götter und lebt mit dem Buddhismus in einer friedlichen Koexistenz. 
Dipl.-Ing. Koji Nagai, Studium in Japan (Architektur und Stadtplanung) und in Deutschland abgeschlossen. Seit 2016 Vizepräsident der DJG Bielef</KINFO2>
    <KINFO3>eld.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811276E8</KNR>
    <PROGTITEL>Sieben Jahre Wiederaufbau in Tohoku 
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sechseinhalb Jahre nach der Tsunami-Katastrophe ist der Wiederaufbau in Tohoku  noch lange nicht abgeschlossen und sieht sich zahlreichen Kontroversen gegenüber: Küstensicherung durch Deiche bzw. Betonmauern oder ökologische Lösungen, Grundstücksneuordnu</KINFO1>
    <KINFO2>ngen zur Realisierung neuer Stadtplanung, Relokalisierung von Stadtteilen vor der Küste auf Anhöhen, sinkende Bevölkerungszahlen und damit steigende gesellschaftliche Probleme.
Gesa Neuert, Präsidentin der DJG Bielefeld e.V. und des Deutsch-Japanische</KINFO2>
    <KINFO3>n Synergie Forums Sanriku Fukkou e.V.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811277E8</KNR>
    <PROGTITEL>Manga und Anime-Übersetzung als Herausforderung
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nora Bartels stellt ihre Arbeit als Übersetzerin kommerzieller Manga- und Animeprojekte vor. Eines ihrer letzten Projekte war die Übersetzung von "Kiminona", auch bekannt unter dem Namen "Your name". Dieser Anime verspricht der erfolgreichste Anime alle</KINFO1>
    <KINFO2>r Zeiten zu werden. Fragestellungen des Abends: Wie ist eine Anime- und Manga-Übersetzung aufgebaut? Welche spezifischen Probleme entstehen bei der Übersetzung?
Nora Bartels ist Doktorandin an der Universität Heidelberg und arbeitet am Cluster Asia an</KINFO2>
    <KINFO3>d Europe. Studium der Japanologie und Sinologie an der Freien Universität Berlin.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811278E8</KNR>
    <PROGTITEL>Sento - Japanische Badehäuser im Wandel der Zeit
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1>Was hat die römische Badekultur mit japanischen Badehäusern zu tun? Wieso gibt es noch ca. 630 Badehäuser in Tokyo, obwohl es kaum noch Wohnungen ohne Badezimmer gibt? Und warum ist das Putzen von Badehäusern traditionell eine Männeraufgabe? Antworten au</KINFO1>
    <KINFO2>f diese und weitere Fragen zum Thema Sento - japanische Badehäuser liefert der Vortrag von Christina Pietsch.
Christina Pietsch ist Diplom-Regionalwissenschaftlerin Ostasien und hat Ostasienwissenschaften in Duisburg studiert, davon ein Semester an de</KINFO2>
    <KINFO3>r Ryûkoku-Universität in Kyoto.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811279E8</KNR>
    <PROGTITEL>Kimonos
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811280E8</KNR>
    <PROGTITEL>Kimono-Modenschau
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,33</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811281E8</KNR>
    <PROGTITEL>Kimono-Workshop
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811282E8</KNR>
    <PROGTITEL>Kimono-Modenschau - Vorbereitung
In Kooperation mit der Deutsch-Japanische Gesellschaft</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1A</FACHB>
    <FACHB_TXT>Länderkunde, Geographie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>130</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811285E8</KNR>
    <PROGTITEL>Byzanz - Neues Rom - Konstantinopel - Istanbul
Eine Kulturepoche mit großem Einfluss auf das Abendland
Vortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>In einzigartiger Transitlage liegt die Stadt am Ufer des Marmarameeres auf beiden Seiten des Bosporus, also sowohl im europäischen Thrakien, als auch im asiatischen Anatolien. Ihre herausragende Geschichte und Kultur reicht zurück bis in die Zeit der Grü</KINFO1>
    <KINFO2>ndung, 600 Jahre v. Christus. Ab dem Jahr 330 wurde das alte Byzanz unter Kaiser Konstantin zur Hauptstadt des Oströmischen Reiches. Dann kamen 1204 die Kreuzfahrer und 1453 wurde die sieHauptstadt des Osmanischen Reiches. Alle Epochen haben in der Stad</KINFO2>
    <KINFO3>t einzigartige Spuren hinterlassen, die wir ergründen werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811286E8</KNR>
    <PROGTITEL>Griechenlands Entwicklung von der Diktatur bis heute
Vortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Griechenlands Geschichte ist gekennzeichnet durch tiefe Brüche und krisenhafte Phasen. Die Wiege der Demokratie befand sich von 1967 bis 1974 in einer brutalen Diktatur und erlebt heute eine lang anhaltende wirtschaftliche Krise unvorstellbaren Ausmaße</KINFO1>
    <KINFO2>s für die Bevölkerung. Welche Faktoren spielten für diese krisenhaften Zeiträume eine Rolle und welche Perspektiven hat Griechenland heute?</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811299K8</KNR>
    <PROGTITEL>Männer, Technik und Kultur
Exkursion für Männer</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie sind neu in Bielefeld oder möchten Bekanntes in der Stadt und Umgebung neu entdecken? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte, die Wirtschaft, die Kultur, die Menschen und Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diese</KINFO1>
    <KINFO2>m Kurs werden Sie Vorträge hören und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders die Interessen von Männern berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein. Die Themen/Ziele werden am ersten Termin mit den T</KINFO2>
    <KINFO3>eilnehmern besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch. Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich zur Kursgebühr.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>54,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811300E8</KNR>
    <PROGTITEL>Frauenfilmtage Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die TERRE DES FEMMES Städtegruppe Bielefeld führt vom 8.03.2018 bis 11.03.2018 zum 15. Mal in der VHS-Bielefeld ihre Frauenfilmtage durch. Ziel ist es, unterschiedliche Lebenswelten von Frauen und Mädchen sichtbar zu machen und Reflexionen über ihre Rech</KINFO1>
    <KINFO2>te in verschiedenen Kulturkreisen anzuregen. 
Alle Informationen zum umfangreichen Programm des Wochenendes finden Sie auf unserer Web-Seite oder unter www.frauenfilmtage-bielefeld.de</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>120,3</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>350</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811301A8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Frauen der APO. Die weibliche Seite von 68
Fotoausstellung von Ruth E. Westerwelle</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Jahr 68, Symbol für einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel, steht auch für den Beginn einer neuen Frauenbewegung in der Bundesrepublik.
Die Fotoausstellung von Ruth E. Westerwelle "Die Frauen der APO. Die weibliche Seite von 68" dokumentier</KINFO1>
    <KINFO2>t die Biografien von Frauen, die aktiv am damaligen Aufbruch und Umbruch beteiligt waren, in der Öffentlichkeit aber kaum zur Kenntnis genommen wurden. Der bis heute dominierende männliche Blick drängte sie ins Abseits, stilisierte sie zu medialen Kunstf</KINFO2>
    <KINFO3>iguren oder namenlosen "Bräuten der Revolution". Mit 34 portraitierten Frauen präsentiert Ruth E. Westerwelle eine andere, weibliche Sicht auf 50 Jahre "Frauen in Bewegung".
Im Jubiläumsjahr 2018  wird diese Ausstellung 2018 im Historischen Saal der Vol</KINFO3>
    <KINFO4>kshochschule Bielefeld gezeigt.

Führungen durch die Ausstellung können über die VHS gebucht werden (3,00 EUR pro Person)
unter Beate Ehlers@bielefeld.de
Telefon 0521.51.6821

<b>Ausstellungseröffnung</b>
Montag, 09.04.2018 um 17.00 Uhr 

Begrüß</KINFO4>
    <KINFO5>ung durch die VHS, 
Amrei Bielemeier
Frauen in Bewegung - Geschlechterpolitik heute, 
Bürgermeisterin Sonja Leidemann
Die weibliche Seite von 68 - Führung durch die Ausstellung, 
Karin Wetterau
Musikalische Begleitung, 
Ramona Kozma (Akkordeon un</KINFO5>
    <KINFO6>d Gesang) Hannah Heukin (Klarinette)</KINFO6>
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>14</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>149,3</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>200</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811302E8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Revolte in der Revolte - Die Frauen der APO</PROGTITEL>
    <KINFO1>Karin Wetterau liest aus ihrem Buch "68. Täterkinder und Rebellen. Familienroman einer Revolte" mit anschließender Diskussion mit der Zeitzeugin und APO-Aktivistin Susanne Schunter-Kleemann. Als Malerin hat Susanne Schunter-Kleemann Frauen der APO, ihr</KINFO1>
    <KINFO2>e Freundinnen und Mitstreiterinnen, portraitiert. 
Eine Auswahl ihrer Bilder wird am Rande der Ausstellung zu sehen sein.
Moderation: Anke Schmidt, Heinrich-Böll-Stiftung</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811304E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tumult - Frauen erzählen ihre Geschichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>1967 - Pogromstimmung in Berlin: "Man solle ein MG vor die Uni stellen - alle Studenten erschießen". Die Zeitzeugin und Kunsthistorikerin Irene Below liest aus den Briefen an ihre Eltern und präsentiert Zeitdokumente zum 2. Juni, dem Tag, der alles verän</KINFO1>
    <KINFO2>derte. 
Moderation durch Karin Wetterau</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811306E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Make love not war - Die Liebesgeschichte unserer Zeit" 
Regie Werner Klett. Werner Klett Filmproduktion. Coproduzent Günter Adrian</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Westberlin der späten 60er Jahre. Dorthin verschlägt es die hübsche Eva, eine Bielefelder Landpomenranze. Ohne Abitur, heißt es, reiche es nicht zu einer ordentlichen Ausbildung. Sie soll die Filmbranche kennen lernen....
Ein Filmabend mit TERRE D</KINFO1>
    <KINFO2>E FEMMES</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>5,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>5,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811308E8</KNR>
    <PROGTITEL>Ho Chi Minh und Farah Diba - die 68er und die Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mitte der 60er Jahre: Die erste Nachkriegsgeneration wird erwachsen und beginnt aufzubegehren. Der spießige Lebensstil ihrer Eltern ist den Jugendlichen zu eng geworden. Sie wollen neue Lebensformen ausprobieren und protestieren gegen sexuelle Unterdrück</KINFO1>
    <KINFO2>ung, den Krieg der Amerikaner in Vietnam und das autoritäre Regime des Schahs im Iran. 
Und die Frauen? 
Bücher, Bilder, Musik und Filmausschnitte lassen die Zeit lebendig werden. 
Eine Zeitreise in die 68er mit Anke Zander</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811310E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Du hast zwar einen Vogel, aber mach man weiter" - Frauen erzählen ihre Geschichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Erzählen Sie uns Ihre Geschichte(n)! Wie haben Sie 68 und den Aufbruch der Frauen erlebt - sei es aus der Nähe oder aus der zeitlichen und räumlichen Distanz? Wie hat sich der Alltag von Frauen aus Ihrer Sicht verändert? Welche amüsanten, ärgerlichen, em</KINFO1>
    <KINFO2>pörenden oder ermutigenden Erlebnisse gab oder gibt es?
Schreiben Sie uns, gerne auch mit Fotomaterial bis spätestens Ende Februar 2018.
In angemessener Form wird Ihr Beitrag begleitend zur Ausstellung präsentiert.

Per Mail an:
beate.ehlers@bielefe</KINFO2>
    <KINFO3>ld.de 
oder 
Volkshochschule  460.2
Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld
Beate Ehlers/Frau und Gesellschaft</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811312E8</KNR>
    <PROGTITEL>1968 - 2018 
50 Jahre Frauen in Bewegung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein Abschlussabend mit Filmsequenzen, Musik und Buffet.

Karten können in der Buchhandlung Eulenspiegel und an der Abendkasse erworben werden.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>8,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>8,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811315A8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Frauen der APO. Die weibliche Seite von 68
Vorbereitung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Vorbereitung</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>74,67</UE_TXT>
    <FACHB>12</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>200</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811320E8</KNR>
    <PROGTITEL>Mit starkem Auftritt in den neuen Job
Ein Angebot der Infobörse Frau und Beruf</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811324E8</KNR>
    <PROGTITEL>Mit dem Kernquadrat den eigenen Stärken und Potentialen auf der Spur
Ein Angebot der Infobörse Frau und Beruf</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811326E8</KNR>
    <PROGTITEL>Starke Frauen piepsen nicht!
Stimme und Präsenz für überzeugendes Auftreten
Ein Angebot der Infobörse Frau und Beruf</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811327E8</KNR>
    <PROGTITEL>In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige
Ein Angebot der Infobörse Frau und Beruf</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811328E8</KNR>
    <PROGTITEL>Wege zur Gelassenheit
Ein Angebot der Infobörse Frau und Beruf</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811328E8F</KNR>
    <PROGTITEL>Weiterbildendes Studium FrauenStudien an der Universität Bielefeld
Akademische Weiterbildung in Teilzeit -mit und ohne Abitur-</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Weiterbildende Studium FrauenStudien ermöglicht eine fächerübergreifende Orientierung und vermittelt erziehungswissenschaftliches Fachwissen. 
Es bietet Ihnen eine fundierte pädagogische Weiterbildung, in der Sie zwischen den drei Profilen Heterogen</KINFO1>
    <KINFO2>ität und Inklusion, Beratung oder Bildung und Bildungssystem wählen können. Die FrauenStudien richten sich an Personen, die sich weiterqualifizieren möchten oder einen Quereinstieg in soziale/ pädagogische Handlungsfelder anstreben. Es umfasst insgesam</KINFO2>
    <KINFO3>t 6 Semester in Teilzeit mit flexibler Studienplanung. Die FrauenStudien schließen mit einem Zertifikat der Universität Bielefeld ab und erleichtern den Übergang in ein Bachelorstudium. 
Kontakt 
Tel.: 0521-106-3120 oder 3135
E-Mail: verwaltungsfs@uni</KINFO3>
    <KINFO4>-bielefeld.de
Homepage: www.uni-bielefeld.de/fstudien</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>16</FACHB>
    <FACHB_TXT>Erziehungsfragen, Pädagogik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811330E8F</KNR>
    <PROGTITEL>Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) 
Ein Vortrag über ihre Möglichkeiten und Arbeitsweisen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die KBT versteht sich als körperorientierte Methode, bei der Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage für Denken -  Fühlen - Handeln verstanden wird.
Mit dem Begriff 'konzentrativ' ist gemeint, sich selbst mit achtsamer Aufmerksamkeit zu begegnen. Das Ers</KINFO1>
    <KINFO2>püren des eigenen Körpers in Ruhe und Bewegung führt zum ganzheitlichen In-der-Welt-Sein. Im Kontakt mit sich, mit anderen, mit Gegenständen als realen Objekten oder als Symbolen können eigene Bedürfnisse und Ressourcen klarer erkannt werden. All dies st</KINFO2>
    <KINFO3>ärkt die Wahrnehmung für Körpersignale bei sich und beim Gegenüber.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>17</FACHB>
    <FACHB_TXT>Psychologie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811343K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.
Der Kurs findet 14-tägig statt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,67</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811344K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.
Der Kurs findet 14-tägig statt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811345K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811346K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811347K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811348K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811349K5F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>45,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811350K7F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>49,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811351K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811352K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>26,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>28</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811353K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811354K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811355K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811356K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811357K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811358K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch. Der Kurs findet im allgemeinen alle 14 Tage statt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>23</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811359K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811360K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>53,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811361K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811363K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811364K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Frauen entdecken ihre Stadt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten Bielefeld neu entdecken oder Sie sind neu in Bielefeld? Sie möchten im Gespräch und im gemeinsamen Erleben die Geschichte und die Kultur, die Menschen und die Ereignisse in dieser Stadt kennen lernen? 
In diesem Kurs werden Sie Vorträge höre</KINFO1>
    <KINFO2>n und gemeinsame Exkursionen unternehmen, die besonders den Alltag und das Leben von Frauen berücksichtigen. Ihre Erfahrungen, Wünsche und Ideen fließen mit in das Kursprogramm ein.
Fahrtkosten und Eintrittsgelder entstehen zusätzlich. Die Themen/Ziel</KINFO2>
    <KINFO3>e werden am ersten Termin mit den Teilnehmerinnen besprochen, sind zeitlich aber nicht immer mit der Kurszeit identisch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811371W8F</KNR>
    <PROGTITEL>Farb- und Stilberatung für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie wollen frischen Wind und neue Farben in Ihren Kleiderschrank bringen? Erleben Sie in der individuellen Farbanalyse, welche Farben optimal zu Ihrem Hauttyp passen und wie Sie Ihre persönliche Farbmischung bei Ihrem Make-up und in Ihrer Garderobe umset</KINFO1>
    <KINFO2>zen. Mit den konkreten Einkaufstipps bauen Sie eine trendunabhängige Basisgarderobe auf, die Sie immer wieder neu kombinieren können. Sie sparen dadurch Zeit und Geld und sehen in der Freizeit und im Beruf überzeugend aus. Einzelberatungen und Gruppenarb</KINFO2>
    <KINFO3>eit werden sich abwechseln. Im Mittelpunkt steht das praktische Erleben und Ausprobieren, denn es ermöglicht einen neuen Blick auf das eigene Selbst und die Weiterentwicklung des eigenen Stils. Jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit, bis zu 5 Kleidungsstü</KINFO3>
    <KINFO4>cke bzw. Accessoires mitzubringen, zu denen sie Fragen hat oder Anregungen wünscht.
Leistungs-Paket: individuelle Farbanalyse für jede Teilnehmerin, Brillen- und Frisurenberatung, Make-up, Körperanalyse, Stilberatung und Garderobenplanung 
Beim persönl</KINFO4>
    <KINFO5>ichen Einkauf ist der individuelle Farbpass sehr hilfreich und kann für 30,00 € erworben werden.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>81,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>81,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811372W8F</KNR>
    <PROGTITEL>Farb- und Stilberatung für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie wollen frischen Wind und neue Farben in Ihren Kleiderschrank bringen? Erleben Sie in der individuellen Farbanalyse, welche Farben optimal zu Ihrem Hauttyp passen und wie Sie Ihre persönliche Farbmischung bei Ihrem Make-up und in Ihrer Garderobe umset</KINFO1>
    <KINFO2>zen. Mit den konkreten Einkaufstipps bauen Sie eine trendunabhängige Basisgarderobe auf, die Sie immer wieder neu kombinieren können. Sie sparen dadurch Zeit und Geld und sehen in der Freizeit und im Beruf überzeugend aus. Einzelberatungen und Gruppenarb</KINFO2>
    <KINFO3>eit werden sich abwechseln. Im Mittelpunkt steht das praktische Erleben und Ausprobieren, denn es ermöglicht einen neuen Blick auf das eigene Selbst und die Weiterentwicklung des eigenen Stils. Jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit, bis zu 5 Kleidungsstü</KINFO3>
    <KINFO4>cke bzw. Accessoires mitzubringen, zu denen sie Fragen hat oder Anregungen wünscht.
Leistungs-Paket: individuelle Farbanalyse für jede Teilnehmerin, Brillen- und Frisurenberatung, Make-up, Körperanalyse, Stilberatung und Garderobenplanung 
Beim persönl</KINFO4>
    <KINFO5>ichen Einkauf ist der individuelle Farbpass sehr hilfreich und kann für 30,00 € erworben werden.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>81,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>81,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811373T8F</KNR>
    <PROGTITEL>Schminken - einfach, schnell und  typgerecht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kennen Sie auch das Gefühl, morgens müde und unausgeschlafen vor dem Spiegel stehend zu überlegen, wie schminke ich mich nun schnell und effektiv und sehe dann wie durch Zauberhand wach und alltagstauglich aus? 
In diesem Vormittagsseminar lernen Sie Tr</KINFO1>
    <KINFO2>icks und Kniffe für ein schnelles Tages-Make-up. Zusätzlich gibt es Tipps, wie Sie sich für den Abend mit wenig Aufwand "umstylen" können.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811374T8F</KNR>
    <PROGTITEL>Schminken - einfach, schnell und  typgerecht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kennen Sie auch das Gefühl, morgens müde und unausgeschlafen vor dem Spiegel stehend zu überlegen, wie schminke ich mich nun schnell und effektiv und sehe dann wie durch Zauberhand wach und alltagstauglich aus? 
In diesem Vormittagsseminar lernen Sie Tr</KINFO1>
    <KINFO2>icks und Kniffe für ein schnelles Tages-Make-up. Zusätzlich gibt es Tipps, wie Sie sich für den Abend mit wenig Aufwand "umstylen" können.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811375T8F</KNR>
    <PROGTITEL>Fotokurs für Frauen
Grundkenntnisse für Einsteigerinnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frauen fotografieren anders. Vielleicht  emotionaler, vielleicht ein bisschen weniger Technik orientiert. Ich möchte Frauen darin unterstützen, sich mit ihrer Kamera vertraut zu machen, sie auszuprobieren, um sie kreativ und phantasievoll einzusetzen. 
</KINFO1>
    <KINFO2>In diesem Kurs für Einsteigerinnen erfahren die Teilnehmerinnen Wissenswertes zur Kameratechnik und den Zusammenhängen zwischen Blende, Belichtungszeit und ISO. Die gestalterischen Elemente wie manuelle Einstellungen, Lichtstimmung, Farbgebung, Bildaufba</KINFO2>
    <KINFO3>u  werden anhand  verschiedener Beispiele verständlich und nachhaltig vermittelt. Neben der Theorie geht es in dem Kurs ebenso um bewusstes Sehen, den eigenen Blick schärfen und die kreative Umsetzung. 
Die im Kurs entstehenden Fotos können direkt an de</KINFO3>
    <KINFO4>r Kamera besprochen und korrigiert werden. Gemeinsam besprechen wir eine Auswahl der fotografischen Ergebnisse und erörtern mögliche Optimierungen. 
Der Austausch und die gegenseitige Inspiration innerhalb der Gruppe sind erwünscht.
max. 9 TN</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811376W8F</KNR>
    <PROGTITEL>Stadt-Natur-Exkursion
Fotokurs für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frauen fotografieren anders. Vielleicht  emotionaler, vielleicht weniger Technik orientiert? 
Ich möchte Frauen darin unterstützen, sich mit ihrer Kamera vertraut zu machen, sie auszuprobieren, um sie dann frei, kreativ und fantasievoll einzusetzen.
Di</KINFO1>
    <KINFO2>e "Natur in der Stadt" zeigt sich auf vielfältige Weise: Begrünte Dächer und Fassaden, der Park um die Ecke, artenreiche Hausgärten oder Brachflächen, auf denen sich das Grün wieder seinen Weg bahnt.
Im Vordergrund unserer Exkursion steht die Idee, durc</KINFO2>
    <KINFO3>h den Wechsel der Perspektiven und eine sensible Beobachtung der Umgebung, sich der vielen Sinneseindrücke bewusst zu sein und diese fotografisch festzuhalten. Zu Beginn erhalten Sie notwendige Tipps für den Umgang mit Ihrer Kamera. Anhand von Bildbeispi</KINFO3>
    <KINFO4>elen möchte ich Ihnen Interessantes und Wissenswertes über Gestaltung und Bildsprache der Landschaftsfotografie vermitteln.
Am Ende der Exkursion besprechen wir gemeinsam eine Auswahl der fotografischen Ergebnisse und erörtern
Optimierungen. Frauen mi</KINFO4>
    <KINFO5>t und ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen.
Max.8 TN</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811377W8F</KNR>
    <PROGTITEL>Blick für Details - Fotokurs für Frauen
in der SOMMER-VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frauen fotografieren anders. Vielleicht  emotionaler, vielleicht weniger Technik orientiert. Ich möchte Frauen darin unterstützen, sich mit ihrer Kamera vertraut zu machen, sie auszuprobieren, um sie dann frei, kreativ und fantasievoll einzusetzen.
Wi</KINFO1>
    <KINFO2>r gehen mit der  Kamera auf Entdeckungsreise und sehen mit einem anderen Blick, einer anderen Perspektive auf die Dinge des täglichen Lebens, die vertraute Umgebung. Bekanntes und Vertrautes erscheinen in einer neuen Sicht.
Zu Beginn des Seminars erfahr</KINFO2>
    <KINFO3>en Sie wertvolle Aspekte zur Gestaltung (Bildaufbau, Schärfe/Unschärfe, Farbigkeit,)  und dem Einsatz des notwendigen Zubehörs. 
Der Austausch und die gegenseitige Inspiration innerhalb der Gruppe werden angestrebt. Nach den Exkursionen besprechen wir g</KINFO3>
    <KINFO4>emeinsam eine Auswahl der fotografischen Ergebnisse und erörtern mögliche Optimierungen. 
Ihre Voraussetzungen: Lust auf neues Sehen und Experimentierfreude. 
Frauen mit und ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen.
Max. 8 TN</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811378T8F</KNR>
    <PROGTITEL>Women only, ein besonderer Fotoworkshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frauen sehen und fotografieren anders. Sie nehmen ihre Umgebung und die Motive in einer anderen Weise wahr. Auch das Erlernen der Technik funktioniert eher bildorientiert. An Bildbeispielen werden die Probleme sofort gelöst, verstanden und können danac</KINFO1>
    <KINFO2>h auch zu Hause umgesetzt werden. 
Statt nur im Automatik-Modus zu fotografieren, lernen Sie ganz einfach Blende, Zeit und ISO für besondere Effekte zu nutzen und werden erstaunt sein, wie wichtig es ist, den Weißabgleich einzusetzen. Mit den Tipps au</KINFO2>
    <KINFO3>s dem Workshop werden Sie überrascht sein, wie einfach das Fotografieren sein kann und wie viel Freude es macht.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811390K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Frauen (Wendo)
in Kooperation mit BellZett</PROGTITEL>
    <KINFO1>WenDo ist ein Training der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen. Es beruht darauf, die eigene Stärke zu erkennen. Im Kurs wird geübt, unangenehme und bedrohliche Situationen einzuschätzen und angemessen zu reagieren. 
Teil des Kurses sin</KINFO1>
    <KINFO2>d unter anderem verschiedene Körperübungen zum Wahrnehmen und Setzen der eigenen Grenzen sowie zu Haltung, Mimik und Stimme, Rollenspiele und das Kennenlernen einfacher Techniken der Selbstverteidigung. Grundlegend ist dabei, dass die Techniken leicht er</KINFO2>
    <KINFO3>lernbar und anwendbar sind für Personen jeden Alters und unabhängig von körperlicher Fitness und Fähigkeiten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>17</FACHB>
    <FACHB_TXT>Psychologie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811400A8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszination Libellen
Ausstellung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie heißen Plattbauch, Azurjungfer, Granatauge und Blaupfeil. Libellen sind Tiere die wohl jeder kennt, die viele aber trotzdem kaum wahrnehmen. In Deutschland gibt es immerhin 81 Arten - von denen jedoch die Hälfte auf der Roten Liste (2015) der bedroht</KINFO1>
    <KINFO2>en Tiere steht.
Die Ausstellung zeigt über 40 Libellenfotos aus dem Bielefelder Raum - Arten, die mit etwas Glück auch am Gartenteich beobachtet werden können. Fotografin und Biologin Dr. Wiebke Susanne Homann begibt sich seit Jahren auf die Spur diese</KINFO2>
    <KINFO3>r eleganten Insekten, um ihre Ästhetik und Schönheit fotografisch einzufangen. Tolle Bilder sowie Informationen in Textform sind eine Liebeserklärung an diese einzigartigen Insekten.
Ausstellungseröffnung 01.03.2018, 18:00 Uhr</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>40</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>426,6</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>0</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811401E8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszination Libellen - Ausstellungseröffnung und Lichtbildervortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dr. Homann, die sich aktiv im NABU für den Erhalt des Lebensraumes für Libellen einsetzt, wird in einem Lichtbildervortrag die Vielfalt der Libellen und ihr Leben vorstellen. Dabei wird sie auf den Lebensraum und den Lebenszyklus der Libellen unter und ü</KINFO1>
    <KINFO2>ber dem Wasser eingehen. Aber auch die starke Gefährdung der Libellenarten und notwendige Schutzinitiativen werden eine Rolle spielen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>0</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811405E8</KNR>
    <PROGTITEL>Flächenfraß
Vortrag in Kooperation mit BUND, NABU und</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811406E8</KNR>
    <PROGTITEL>Wie ein Kind die Welt begreift: Entwicklung der Sinnessysteme
Vortrag in Kooperation mit dem Naturkunde-Museums der Stadt Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>In den ersten Monaten und Jahren ihres Lebens müssen Säuglinge und Kinder gewaltige Entwicklungsaufgaben bewältigen. Sie lernen, ihre Umgebung mithilfe ihrer fünf Sinne wahrzunehmen, diese ganz unterschiedlichen Sinneseindrücke miteinander zu kombiniere</KINFO1>
    <KINFO2>n und sich auf diese Weise in der Welt zurecht zu finden. Die Entwicklung dieser Prozesse und ihr Zusammenhang mit der Entwicklung des Gehirns sind Thema des Vortrages.
Dr. Boukje Habets, Leiterin des Kinderlabors Bhoch3 der Abteilung Biopsychologie & K</KINFO2>
    <KINFO3>ognitive Neurowissenschaften an der Universität Bielefeld</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811407E8</KNR>
    <PROGTITEL>Farbenpracht für flinke Flieger - von Blüten und Kolibris
Vortrag in Kooperation mit dem Naturkunde-Museums der Stadt Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Für uns sind Kolibris nur faszinierende Flugkünstler; für viele Pflanzenarten indes sind sie unentbehrliche Partner, die ihnen die Bestäubung ihrer Blüten sichern. Vielfältig sind daher die Tricks der Pflanzen, die kleinen Vögel anzulocken und möglichs</KINFO1>
    <KINFO2>t effektiv zu nutzen. Doch diese haben anderes im Sinne, als Blüten zu bedienen: nämlich Nahrung zu finden und das eigene Überleben zu sichern. Aus diesen gegensätzlichen Bedürfnissen entstehen interessante Beziehungen und Abhängigkeiten, die einen ersta</KINFO2>
    <KINFO3>unlichen Einblick in das Gefüge von Lebensgemeinschaften erlauben.
Dr. Manfred Kraemer (Uni Bielefeld, Fakultät für Biologie)</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811408E8</KNR>
    <PROGTITEL>Das Auge, Blindheit und Stammzellen - Entwicklung regenerativer Therapien für Erkrankungen der Netzhaut
Vortrag in Kooperation mit dem Naturkunde-Museums der Stadt Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Verlust der lichtsensitiven Zellen des Auges, der Photorezeptoren, führt zur Verringerung der Sehfähigkeit bis hin zu Blindheit, und stellt einen der Hauptgründe für Behinderung in industrialisierten Ländern dar. Können sogenannte "Pluripotente Stamm</KINFO1>
    <KINFO2>zellen" zur Behandlung von Erblindungskrankheiten genutzt werden? Der Vortrag bietet einen Überblick zum derzeitigen Stand der Forschung zur Transplantation von Zellen in die Netzhaut.
Prof. Dr. Marius Ader, Zentrum für regenerative Therapien (CRTD), Te</KINFO2>
    <KINFO3>chnische Universität Dresden</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811410E8</KNR>
    <PROGTITEL>Vom Dach in den Tank - Solarstrom für mein E-Mobil und Gebäude
Vortrag in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>E-Mobilität und CO2-freie Energieerzeugung an Wohnort und Arbeitsplatz gewinnen weiter an Bedeutung. Durch die sich ständig verbessernde Speichertechnologie bleiben Solaranlagen auch nach der EEG-Novelle eine lohnende Investition in die Zukunft. Die Vera</KINFO1>
    <KINFO2>nstaltung richtet sich an interessierte Privatpersonen und Unternehmen, die sich über den aktuellen Stand der Technik und Finanzierungsmöglichkeiten informieren möchten. Zudem berichten Nutzer aus ihrem elektro-mobilen Alltag.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811411E8</KNR>
    <PROGTITEL>Mein Haus schützt mich und auch das Klima
Vortrag in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Trotz technischer Fortschritte wird immer noch viel  Energie in privaten Haushalten verbraucht und das meiste davon, um Räume zu heizen. Das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen, will gut überlegt sein, wenn es heißt: Energie ei</KINFO1>
    <KINFO2>nzusparen, Barrieren zu reduzieren, Wohnkomfort zu verbessern und für Sicherheit zu sorgen. Vieles lässt sich miteinander kombinieren und planen. Was ist machbar, wer kann dabei helfen, welche Unterstützung gibt es und wer ist qualifiziert? Außerdem beri</KINFO2>
    <KINFO3>chtet ein Energieberater aus der Praxis.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811420E8</KNR>
    <PROGTITEL>Flächenfraß
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Knapp zwei Grad wärmer klingt wenig, aber die Auswirkungen auf Ökosysteme und einzelne Arten sind erheblich. Effekte reichen vom Auswandern bis Aussterben, vom Auftreten neuer Arten bis zur Übertragung bisher unbekannter Krankheiten bei Pflanzen, Tiere</KINFO1>
    <KINFO2>n und Menschen. Wälder und Gewässer werden sich mittelfristig verändern. Auch wir müssen uns ändern.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>29,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>49</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>6,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>6,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811421E8</KNR>
    <PROGTITEL>Klimawandel und die Folgen für die Natur
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Knapp zwei Grad wärmer klingt wenig, aber die Auswirkungen auf Ökosysteme und einzelne Arten sind erheblich. Effekte reichen vom Auswandern bis Aussterben, vom Auftreten neuer Arten bis zur Übertragung bisher unbekannter Krankheiten bei Pflanzen, Tiere</KINFO1>
    <KINFO2>n und Menschen. Wälder und Gewässer werden sich mittelfristig verändern. Auch wir müssen uns ändern.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>49</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>6,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>6,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811422X8</KNR>
    <PROGTITEL>Zehn Bielefelder Bäche rund um Ummeln
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Rund 85 Bäche gibt es in Bielefeld. Zehn oder elf davon sind das Ziel dieser einmaligen Radtour, die das Gebiet westlich und südlich von Brackwede erschließt. Wir starten mit der Quelle der Ems-Lutter beim Bahnhof Brackwede, fahren lutterabwärts durch Qu</KINFO1>
    <KINFO2>elle zu Niemöllers Mühle, dann über die Winterstraße Richtung Rieselfelder Windel (mit Tüterbach, Sunderbach, Grippenbach und Trüggelbach), an Kreide- und Reiherbach entlang zu Ramsbrocks Hof. Von dort geht es westlich und nördlich um Ummeln herum (mit T</KINFO2>
    <KINFO3>rüggelbach, Lutter und Lichtebach). Auf dem Rückweg nach Quelle sehen wir noch Steinbach und Flassbach.
Radtour mit Jens Jürgen Korff (BUND Bielefeld, Projektleiter Bielefelder Bäche), ca. 20 km.
Das Entgelt von 7 €, ermäßigt 3,50 € wird vor Ort einges</KINFO3>
    <KINFO4>ammelt.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811423X8</KNR>
    <PROGTITEL>Bielefelder Bäume in Zartgrün und Purpur
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Wanderung mit Jens Jürgen Korff (BUND Bielefeld, Projektleiter Bielefelder Bäume) zu den "schönsten Bäumen Bielefelds" startet im Alten Friedhof am Jahnplatz mit zwei Blutbuchen, zwei Eichen und einem Ginkgo. Dabei vermischt der Bäumegucker Botanisch</KINFO1>
    <KINFO2>es mit spannenden Aspekten der Stadtgeschichte. Wir sehen die Platane auf dem Altstädter Kirchplatz, die große Platane am Niederwall nebst einigen Exoten, die Friedenslinde an der Neustädter Marienkirche und die Blutbuche am namu. Von dort steigen wir zu</KINFO2>
    <KINFO3>r Sparrenburg hoch und schauen nach, ob die Kiekstadt-Esche noch lebt. Der Abstieg führt durch den Teutoburger Wald zum Adenauerplatz. Krönender Abschluss ist die mächtige Kastanie im Kunsthallenpark. Einkehr im Café möglich (ca. 4 km und 2,5 Stunden).</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811424X8</KNR>
    <PROGTITEL>Im kühlenden Schatten Bielefelder Bäume
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Bäumeführer Jens Jürgen Korff (BUND Bielefeld, Projektleiter Bielefelder Bäume) vermischt Botanisches mit spannenden Aspekten der Stadtgeschichte. Vom Ravensberger Park geht es weiter zum Alten Friedhof am Jahnplatz (Blutbuchen, Eichen, Ginkgo), zu</KINFO1>
    <KINFO2>r Platane auf dem Altstädter Kirchplatz, zur großen Platane am Niederwall, zur Friedenslinde an der Neustädter Marienkirche. Vom namu steigen wir zur Sparrenburg hoch (Kiekstadt-Esche), durch den Teuto zum Adenauerplatz wieder ab. Wir sehen die Kastani</KINFO2>
    <KINFO3>e im Kunsthallenpark, die Platane an der Villa Bozi, einen Silberahorn und eine Zeder. Über den Johannisberg geht es zum Bürgerpark, wo u.a. eine Kaukasische Flügelnuss und eine Doppelhängebuche locken. Einkehr im Café möglich. Die Wanderung ist ca. 8 k</KINFO3>
    <KINFO4>m und 4,5 Stunden lang.
Das Entgelt von 7 €, ermäßigt 3,50 € werden vor Ort eingesammelt.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811425E6</KNR>
    <PROGTITEL>Insektenhotels bauen - Eltern-Kind-Aktion
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld und dem Naturpädagogischen Zentrum Schelphof e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Außer der Honigbiene gibt es viele andere Insekten, die Blüten in unseren Gärten befruchten. Gerade diese Wildbienen benötigen unseren Schutz. Anders als die uns bekannten Bienen leben Wildbienen nicht in Staaten. Sie leben einzeln und legen ihre Eier i</KINFO1>
    <KINFO2>n hohle Halme oder in Höhlungen von Hölzern oder Lehmwänden. Gemeinsam mit Kindern und ihren Eltern wollen wir Nisträume für Wildbienen bauen und so etwas mehr über die heimlichen Bestäuber unseres Gartens erfahren. Die selbst gebauten Nisthilfen werde</KINFO2>
    <KINFO3>n dann im eigenen Garten, Balkon oder Fenster aufgehängt, um diese spannenden Insekten im Jahreslauf zu beobachten. Zu den Kursgebühren fallen zusätzlich noch 3,00 € Materialkosten an, die vor Ort eingesammelt werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>7,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>7,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811425E8</KNR>
    <PROGTITEL>Saatgut - Wer die Saat hat, hat das Sagen 
Transition Town Bielefeld in Kooperation mit der Volkshochschule</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wo bildet eigentlich ein Radieschen seine Samen aus? Kaum jemand weiß das heute noch. Samenbau wird heute selbst in der gärtnerischen Ausbildung nicht mehr gelehrt, und in den vergangenen Jahrzehnten wurde kaum über Saatgut gesprochen. Letzteres hat sic</KINFO1>
    <KINFO2>h mit der Neuigkeit geändert, dass Bayer Monsanto aufkaufen möchte. Nun wird heiß diskutiert, was ein solcher Zusammenschluss bedeuten könnte - schließlich wäre Bayer damit der weltgrößte Konzern sowohl für Agrarchemie als auch für Saatgut.
In welchem K</KINFO2>
    <KINFO3>ontext stehen diese Entwicklungen? Wie sind wir überhaupt in eine solche Situation gekommen? Was bedeutet es, dass in den letzten 100 Jahren weltweit etwa 75% der Vielfalt unserer Kulturpflanzen verlorengegangen sind und dass Bäuer*innen zunehmen die Mög</KINFO3>
    <KINFO4>lichkeit genommen wird, über ihr Saatgut selbst zu bestimmen? In dem Vortrag wird ein grober Überblick über die Entwicklungen der vergangenen 100 Jahre gegeben und diskutiert, wie wir das Sagen über unsere Saat wiedergewinnen können. Hierbei soll deutlic</KINFO4>
    <KINFO5>h werden, warum es so wichtig ist, vielfältige, samenfeste und am besten sogar nicht zugelassene Sorten zu verwenden und ein wenig Saatgut selbst zu vermehren.
Fragen zum praktischen Samengärtnern werden bei diesem Vortrag nicht im Fokus stehen, könne</KINFO5>
    <KINFO6>n aber bei Bedarf andiskutiert werden.
Anja Banzhaf, Buchautorin, selbstgelernte Samengärtnerin und Referentin, hat mit ihrem 2016 im Oekom Verlag erschienenen Buch "Saatgut - Wer die Saat hat, hat das Sagen" für große Aufmerksamkeit gesorgt. Sie hat ei</KINFO6>
    <KINFO7>ne weltweit brisante Thematik mit ihren intensiven Recherchen in und über Europa hinaus in den Mittelpunkt gerückt. Dabei geht es auch um die sich ständig vergrößernde Marktkonzentration von Saatgutkonzernen und damit ganz praktisch um die entscheidend</KINFO7>
    <KINFO8>e Frage, wie unsere Kulturpflanzenvielfalt in den Händen von Bäuer*innen und Gärtner*innen erhalten und weiterentwickelt werden kann.
Der Eintritt ist frei!</KINFO8>
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811426E8</KNR>
    <PROGTITEL>7. Bielefelder Saatgutbörse  Saatgut tauschen oder kaufen
Transition Town Bielefeld in Kooperation mit der Volkshochschule</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wer gärtnern will, muss Saatgut nicht immer kaufen. Samen tauschen macht Spaß - und ist viel günstiger. Transition Town Bielefeld lädt deshalb zur 7. Bielefelder Saatgutbörse ein. Gärtnern, Selbstversorgern und Interessierten wird die Möglichkeit gebote</KINFO1>
    <KINFO2>n mitgebrachtes Saatgut, Knollen und wurzelnacktes Beerenholz zu tauschen oder auf dem "Gabentisch" zu verschenken. Außerdem wird Bio Saatgut von alten und bewährten Gemüse-, Kräuter- und Blumensorten zum Verkauf angeboten. Zahlreiche Infostände und Kurz</KINFO2>
    <KINFO3>vorträge zum Thema Ernährung ergänzen das Programm. Der Eintritt ist frei!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811427E8</KNR>
    <PROGTITEL>Kompost - richtig anlegen und nutzen
In Kooperation mit dem BUND Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kompost gehört zu den wichtigsten Einrichtungen in einem naturnahen Garten. Er versorgt das Gemüsebeet, die Blumenrabatte, Beerensträucher, Bäume und Rasen mit den allen wichtigen Nährstoffen. Langfristig fördert er das Bodenleben und bildet eine fru</KINFO1>
    <KINFO2>chtbare Bodenkrume, den Dauerhumus aus. Der Kurs zeigt Ihnen, wie Sie einen Kompost anlegen, welche Fehler Sie vermeiden sollten und wie Sie den Kompost nutzen können.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>6,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>6,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811428E6</KNR>
    <PROGTITEL>Gartenparadiese  für Kinder</PROGTITEL>
    <KINFO1>Interessante Pflanzen mit hohem Spielwert, einfach nachzubauende Spielgeräte, viele Tipps und Anregungen für einen kindgerechten Garten oder Gartenbereich, darauf und auf vieles mehr soll in diesem Kurs eingegangen werden. Auch im kleinsten Garten könne</KINFO1>
    <KINFO2>n spannende und faszinierende Spielbereiche für Kinder gestaltet werden. Wie man einen Garten in einen Familiengarten umgestaltet oder einen separaten Gartenbereich für Kinder vom restlichen Garten gestalterisch ansprechend abtrennt und mit welchen Mitte</KINFO2>
    <KINFO3>ln man diese Bereiche so gestaltet , dass sie mehr bieten, wie vielfach die  gekauften und einfach nur aufgestellten und nicht in den Garten eingebundenen Spielgeräte, dafür werden in diesem Kurs Lösungen vorgestellt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>12</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>8,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>8,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811429E6</KNR>
    <PROGTITEL>Gärten pflegeleicht gestalten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gleich vorweg - einen Garten ohne Arbeit gibt es nicht. Das pflegeleichte Gärten nicht nur aus grün angestrichenen Betonflächen bestehen dürfen, das möchte Ihnen die Kursleitung an diesem Abend vermitteln. Der Garten darf nicht zur Last werden, er soll S</KINFO1>
    <KINFO2>paß machen und Genuss bieten. Vielen Gartenbesitzern wächst die Arbeit aber über den Kopf oder sie wird ihnen körperlich zu schwer. Trotzdem sollten sie auf das Naturerlebnis, den Duft, die Farbvielfalt und all die anderen Sinneseindrücke, die ein Garte</KINFO2>
    <KINFO3>n ohne Zweifel bieten kann, nicht verzichten. Denn ein gestalterisch ansprechender Garten muss nicht gleichbedeutend sein mit einem pflegeintensiven Garten. 
Als Gartenbuchautorin und Gartenarchitektin wird ihnen die Kursleitung sowohl die Theorie vermi</KINFO3>
    <KINFO4>tteln, wie Tipps aus der Praxis geben. Sie bekommen in diesem Vortrag Informationen, was Sie bei der Planung eines Gartens in Bezug auf die späteren Pflegearbeiten bedenken sollten, aber auch mit welchen Maßnahmen Sie Ihren vorhandenen Garten weniger pfl</KINFO4>
    <KINFO5>egeintensiv gestalten können. Es werden Gestaltungsideen, Materialien aber auch Pflanzen vorgestellt, die ihren Garten nicht nur pflegeleichter machen, sondern ihn auch gestaltet wirken lassen, damit Sie Ihren Garten in erster Linie genießen können.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>12</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>8,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>8,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811430E6</KNR>
    <PROGTITEL>Grünes ernten im Haus zu jeder Jahreszeit</PROGTITEL>
    <KINFO1>Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie zu jeder Jahreszeit Grünes im Haus und auf der Fensterbank ernten können. Kresse aus dem Supermarkt kennt fast jeder. Doch einfacher, umweltfreundlicher und kostengünstiger lässt sich noch vieles mehr auf der Fens</KINFO1>
    <KINFO2>terbank innerhalb von 1-3 Wochen ziehen. Sie erleben mit Freude wie die Pflanzen keimen und wachsen. Sie erhalten frisches, gesundes, Vitamin- und Enzymreiches Gemüse fürs Brot, die Pfanne oder den Smoothie. Es entstehen 2 Euro Materialkosten pro Teilneh</KINFO2>
    <KINFO3>mer.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.10.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.10.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>7,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>7,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811431K8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszination Bienenvolk - Imkern als Hobby</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nach wie vor ist die Honigbiene unser drittwichtigstes Nutztier: Die Bestäubungsleistung hat dabei weitaus größere wirtschaftliche Bedeutung als die Honigproduktion. An sechs Abenden wird den Teilnehmern viel Wissenswertes über die Biologie der Honigbien</KINFO1>
    <KINFO2>e vermittelt und ein Einblick in die Grundlagen der Bienenhaltung und Imkerei gegeben. Dabei stehen auch Themen wie 'Bienengesundheit' und 'Bienenprodukte' auf dem Programm. Auch der Blick in einen Bienenstock und die jahreszeitlich anstehenden Arbeite</KINFO2>
    <KINFO3>n am Volk werden gezeigt. Dabei richtet sich der Kursus sowohl an Interessierte, die Einblicke in das Leben der Bienen gewinnen möchten, als auch an Menschen, die selber die Imkerei als Hobby betreiben möchten.
Bei Interesse kann ein Folgelehrgang mit p</KINFO3>
    <KINFO4>raktischem Schwerpunkt angeschlossen werden, wenn im nächsten Frühjahr das neue Bienenjahr beginnt.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811432K8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszination Bienenvolk - Imkerpraxis</PROGTITEL>
    <KINFO1>In der Fortsetzung des Kurses 'Faszination Bienenvolk' steht im Frühjahr die praktische Anleitung zur Betreuung und Pflege von Honigbienenvölkern im Vordergrund. Dabei sollen die theoretischen Kenntnisse vertieft und praktische Fertigkeiten erworben werd</KINFO1>
    <KINFO2>en.
Der Lehrgang findet am Lehrbienenstand des Imkervereins Isselhorst e.V.  statt, wo neben den Kursusbienenvölkern auf Wunsch auch eigene Bienenvölker aufgestellt und betreut werden können. 
<b>Themen:</b>
<li>Auswinterung, erste Durchsicht, Austaus</KINFO2>
    <KINFO3>ch von Waben</li>
<li>Drohnenrahmen einsetzen, Schwarmkontrolle</li>
<li>Aufsetzen der Honigräume, Ablegerbildung</li>
<li>Bestücken von EWKs, Schwarmkontrolle</li>
<li>Drohnenrahmen ausschneiden, Schwarmkontrolle</li>
<li>Königinnen kennzeichnen, S</KINFO3>
    <KINFO4>chwarmkontrolle</li>
<li>Mittelwandherstellung, Schwarmkontrolle</li>
<li>Rähmchen drahten, Mittelwände einlöten, Schwarmkontrolle</li>
<li>Honig schleudern, Schwarmkontrolle</li>
<li>Rühren und Abfüllen, Honigverordnung</li>
 Zubehör wie Schutzklei</KINFO4>
    <KINFO5>dung, Werkzeuge und auf Wunsch auch Bienenkästen werden zur Verfügung gestellt. 
Alle anfallenden Arbeiten können von den Teilnehmern unter Aufsicht selbst durchgeführt und geübt werden, so dass anschließend dem Beginn der Imkerei im eigenen Garten nich</KINFO5>
    <KINFO6>ts mehr im Wege steht. 
Sollte schlechtes Wetter an einem der Termine das Arbeiten am Bienenvolk nicht zulassen, werden in einem umgebauten, geräumigen Bauwagen Tätigkeiten wie z.B. das Einlöten von Mittelwänden geübt. Voraussetzung für den Praxiskurs i</KINFO6>
    <KINFO7>st die Teilnahme am vorbereitenden Theoriekurs "Faszination Bienenvolk - Imkern als Hobby".</KINFO7>
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811441X8</KNR>
    <PROGTITEL>Vögel im Tierpark Olderdissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Heimattierpark Olderdissen der Stadt Bielefeld präsentiert in seinen Volieren, Gehegen und Teichanlagen ca. 80 Vogelarten und ist zugleich Lebensraum für eine artenreiche Lebensgemeinschaft frei lebender heimischer Vögel. Der Kurs gibt eine Einführun</KINFO1>
    <KINFO2>g in die Welt der Vögel, vermittelt Artenkenntnis und will zu weitergehendem Interesse motivieren.
Literatur: Walther Thiede: Vögel, BLV-Naturführer und Walther Thiede: Wasservögel und Strandvögel, BLV-Naturführer
Eine vogelkundliche Exkursion des Natu</KINFO2>
    <KINFO3>rschutzbundes und der Volkshochschule.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811443X8</KNR>
    <PROGTITEL>Wasservögel am Obersee</PROGTITEL>
    <KINFO1>Vogelkundliche Beobachtungsgänge um den Obersee der Johannisbachtalsperre erschließen die jahreszeitlich typischen Aspekte der Vogelwelt: Brutvögel, Jungvögel, Durchzügler, Wintergäste.
Literatur: Walther Thiede: Vögel, BLV-Naturführer
Eine vogelkundli</KINFO1>
    <KINFO2>che Exkursion des Naturschutzbundes und der Volkshochschule.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811445X8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt am Obersee im Wechsel der Jahreszeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Vogelkundliche Beobachtungsgänge um den Obersee der Johannisbachtalsperre erschließen die jahreszeitlich typischen Aspekte der Vogelwelt: Brutvögel, Jungvögel, Durchzügler, Wintergäste.
Literatur: Walther Thiede: Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811446X8</KNR>
    <PROGTITEL>Kiebitze und Heckrinder in der Johannisbachaue
Natur- und vogelkundliche Rundwanderung auch für Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Literatur: Walther Thiede, Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811447X8</KNR>
    <PROGTITEL>Auf dem Schildescher Friedhof
Vogelkundliche Frühexkursion für Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Literatur: Walther Thiede, Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811448X8</KNR>
    <PROGTITEL>Goldammer, Nachtigall und andere Vögel in der Dankmasch
Vogelkundliche Abendspaziergang auch für Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Literatur: Walther Thiede, Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811450X8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt am Jölleeinlauf in den Obersee
Vogelkundliche Abendspaziergang auch für Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Literatur: Walther Thiede, Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811451X8</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt am Obersee im Wechsel der Jahreszeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Vogelkundliche Beobachtungsgänge um den Obersee der Johannisbachtalsperre erschließen die jahreszeitlich typischen Aspekte der Vogelwelt: Brutvögel, Jungvögel, Durchzügler, Wintergäste.
Literatur: Walther Thiede: Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811453X8</KNR>
    <PROGTITEL>Störche und Heckrinder
Naturkundlicher Rundgang durch die Johannisbachaue</PROGTITEL>
    <KINFO1>Literatur: Walther Thiede, Vögel, BLV-Naturführer</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811455X4</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt auf dem Sennefriedhof</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>99</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811457X4</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt rund um den Museumshof Senne</PROGTITEL>
    <KINFO1>Treffpunkt ist auf dem Parkplatz.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>99</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811458X4</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt der Rieselfelder Windel</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>99</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811459X4</KNR>
    <PROGTITEL>Die Vogelwelt des Togdranggebiets im Teutoburger Wald</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>99</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811460X3</KNR>
    <PROGTITEL>Winterwanderung
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die 13 km lange Wanderung führt von Sieker über den Teutoburger Wald bis nach Sennestadt. Anschließend findet ein gemeinsames Kaffeetrinken statt.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811461X3</KNR>
    <PROGTITEL>Exkursion zur Löwenburg
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Diese Exkursion mit dem Archäolegen Heinz-Dieter Zutz führt vom Wanderparkplatz Wrachtrup auf dem Südkamm des Teutoburger Waldes bis zur Löwenburg. Anschließendes Kaffeetrinken ist geplant.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung bei Frau Petring unter 017</KINFO1>
    <KINFO2>8 699 4504.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811462E2</KNR>
    <PROGTITEL>Lust auf Frühling - ein Erlebnisspaziergang ins KulturLand Schelphof
In Kooperation mit dem Naturpädagogischen Zentrum Schelphof e.V. und dem Naturschutzbund Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein Erlebnisspaziergang macht Lust auf Natur: In Hecken und am Wegesrand blühen schon einige Sträucher und viele unscheinbare Pflanzen. Dem Gesang der bei uns gebliebenen und der ersten heimgekehrten Zugvögel ist besonders schön zu lauschen, weil sie jet</KINFO1>
    <KINFO2>zt Partner suchen und ihre Reviere abgrenzen. <b>Die Anmeldung nimmt das Naturpädagogische Zentrum Schelphof e.V., Tel. 0521/3044063 entgegen.</b> Die Teilnahme erfolgt auf Spendenbasis.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811463X3</KNR>
    <PROGTITEL>Naturparktrails 1-3
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Naturparktrails 1-3 befassen sich mit den "Relikten historischer Waldnutzungen und Jahreszeiten im Buchenwald". Die Strecke ist insgesamt 10 km lang, Rucksackverpflegung ist erforderlich.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811464X3</KNR>
    <PROGTITEL>Neubürgerwanderung
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Zu dieser Wanderung lädt der Sennestadtverein alle Mitbürger ein, die in den letzten Jahren nach Sennestadt gezogen sind und die ihren Stadtbezirk besser kennenlernen wollen.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811466X3</KNR>
    <PROGTITEL>Baumführung "Kräuts und quer"
Schmackhafte Baumblätter, heilende Rinden und Knospen
Rund um den Johannisberg</PROGTITEL>
    <KINFO1>Auf diesem Spaziergang erfahren Sie Interessantes, Hilfreiches und Spannendes über unsere heimischen Bäume. 
Woran erkenne ich die heimischen Bäume? Würden Sie die Blätter der Linde essen? Wussten Sie, dass ein Tee aus Kirschbaumknospen gegen Husten hil</KINFO1>
    <KINFO2>ft? Oder dass Erlenzapfen das heimische Henna sind? 
Auf diese spannenden Fragen und noch weitere erhalten Sie Antworten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>13,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>13,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811467X3</KNR>
    <PROGTITEL>Kräuterwanderung 
Rund um den Johannisberg</PROGTITEL>
    <KINFO1>Startpunkt und Ziel der "gemütlichen" 2-stündigen Wanderung ist der Kletterpark am Johannisberg. 
Unterwegs sind gerade zu dieser Zeit viele verschiedene Kräuter zu finden. Sie bekommen ganz nebenbei eine Menge an hilfreichen Informationen über unsere h</KINFO1>
    <KINFO2>eilsamen und schmackhaften Wildkräuter, wie beispielsweise: Aus welchen Kräutern kann ich grüne Pfannkuchen backen? Welche helfen gegen Bronchitis? Was machten unsere Vorfahren mit Gänsefingerkraut?</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>13,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>13,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811468E3</KNR>
    <PROGTITEL>Auf dem Dr.-Schmidt-Weg von der Sparrenburg nach Schildesche - 
eine etwas andere Kräuterwanderung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Dr.-Schmidt-Weg ist ein Wanderweg, der von der Bielefelder Innenstadt bis nach Schildesche führt. Die 8 km lange Strecke verläuft ausschließlich im Grünen und durchquert mehrere Parkanlagen. Am Wegesrand befindet sich zusätzlich eine reiche Vegetatio</KINFO1>
    <KINFO2>n. Natürlich werden die zu der Jahreszeit vorhandenen Kräuter und Pflanzen vorgestellt:  Welche sind essbar - welche sind giftig? Welche Heilpflanze hilft bei welchen Beschwerden?
Der Rückweg von Schildesche in die Innenstadt wird mit der Straßenbahn er</KINFO2>
    <KINFO3>folgen und bis zur Haltestelle Jahnplatz führen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,33</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>15,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811470X8</KNR>
    <PROGTITEL>"Wolfswanderung" in der Wistinghauser Senne
In Kooperation mit Natur OWL</PROGTITEL>
    <KINFO1>Auf den Flächen der Wistinghauser Senne im Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald werden Ziegen, Schottische Hochlandrinder und Exmoorponys eingesetzt, um durch Verbiss und Tritt dauerhaft mehr Licht und somit mehr Wärme an den Waldboden zu br</KINFO1>
    <KINFO2>ingen.
Damit sollen Arten gefördert werden, die in der historischen Heidelandschaft häufig im Gebiet vorkamen, und die mit dem Rückgang dieser Lebensräume immer seltener wurden und heute stark gefährdet sind. Während der Wanderung werden verschiedene Na</KINFO2>
    <KINFO3>turschutz-Themen rund um den Wolf und den Herdenschutz erörtert sowie interessante Tipps für Wanderer in Bezug auf Wölfe gegeben.
Die entstehenden Kosten über 5 € werden vor Ort erhoben.  Anmeldung über:  www.natur-owl.de</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811471X8</KNR>
    <PROGTITEL>Augustdorfer Dünenfeld
In Kooperation mit Natur OWL</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Naturparkführergruppe "Natur OWL" veranstaltet eine Rundwanderung durch das Augustdorfer Dünenfeld. Die Augustdorfer Dünen gehören zu den ältesten Binnendünen in Nord-West Deutschland. Viel Wissenswertes und Spannendes über die Entstehung der Dünen u</KINFO1>
    <KINFO2>nd ihre Geschichte hier in der Senne, über die Heidelandschaft und vieles mehr vermitteln wir Ihnen bei der Wanderung in Augustdorf. Die entstehenden Kosten über 5,00 € werden vor Ort erhoben. 
Anmeldung über:  www.natur-owl.de</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811472X3</KNR>
    <PROGTITEL>Radtour zu den Heidschnucken
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Radtour führt von Sennestadt nach Hövelhof. Schwierigkeitsgrad: mittel.
Maximal 20 Teilnehmer, Anmeldung bei Frau Petring unter 0178 699 4504.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811473X3</KNR>
    <PROGTITEL>Radwanderung
in Kooperation mit dem Sennestadtverein</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Route 5 aus "Senne - Die Natur mit dem Rad erleben" führt vom Furlbachtal in den Osten der Senne - Rund um den Truppenübungsplatz. Die Strecke ist ca. 55 km lang und hat einen mitlleren Schwierigkeitsgrad. Zum Abschluss ist die Einkehr im Heidehof vo</KINFO1>
    <KINFO2>rgesehen.
Maximal 20 Teilnehmer, Anmeldung bei Frau Petring unter 0178 699 4504.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1F</FACHB>
    <FACHB_TXT>Umweltbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811475E8</KNR>
    <PROGTITEL>Mit dem Rad von Amsterdam nach Bielefeld
Auf LF-Routen in den Niederlanden und Radfernwegen in Deutschland
In Kooperation mit dem ADFC Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Von der quirligen Stadt Amsterdam radelten die Autoren über Utrecht und Arnheim zur niederländisch/deutschen Grenze. Auf der Fahrt lernten sie das Knotenpunktsystem der Niederlande kennen und schätzen. Die Route führte nicht nur durch niederländische Stä</KINFO1>
    <KINFO2>dte, in denen die Radfahrer gefühlt die Mehrheit waren, sondern auch durch die Hoge Veluwe, einen der größten Nationalparks der Niederlande. In Deutschland folgten die Autoren dem R1 durch das schöne Münsterland mit der Radfahrerstadt Münster bis Marienf</KINFO2>
    <KINFO3>eld, dann ging‘s Richtung Teutoburger Wald nach Bielefeld.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811476E8</KNR>
    <PROGTITEL>Ronde van Nederland
Mit dem Rad auf ausgedehnter Rundtour durch die Niederlande
In Kooperation mit dem ADFC Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Radrunde Niederlande mit einer Gesamtlänge von 1.300 Kilometern führt auf verschiedenen Radfernwegen entlang der niederländischen Grenzregionen durch abwechslungsreiche Landschaften. Viele Naturreservate, in denen die schottischen Hochlandrinder de</KINFO1>
    <KINFO2>n Radfahrern auf Tuchfühlung begegnen, die Maasdünen, die faszinierenden Dünenlandschaften an der Nordseeküste, aber auch die Hafenanlagen von Rotterdam und das radfahrfreundliche Groningen faszinierten die Autoren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>150</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811477E8</KNR>
    <PROGTITEL>Vom Siegerland bis zum Rhein auf dem Lahntalradweg
In fünf Tagen von der Quelle bis zur Mündung
In Kooperation mit dem ADFC Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Lahn schlängelt sich durch Bergland, weite Ebenen und enge Schluchten. Der vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnete Lahntalradweg führt entlang des Flusses auf separaten Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen von der Quelle unterhalb des Lahnkopfes bis z</KINFO1>
    <KINFO2>ur Mündung in den Rhein bei Lahnstein. Die Autoren genossen auf ihrer Tour eine der reizvollsten Landschaften Hessens, bestaunten den Limburger Dom, hübsche Städte mit vielen Fachwerkhäusern wie Marburg und Wetzlar und waren beeindruckt von zahlreichen B</KINFO2>
    <KINFO3>urganlagen an der Strecke.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>149</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811478E8</KNR>
    <PROGTITEL>ADFC Mitgliederversammlung
In Kooperation mit dem ADFC Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,33</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811550X1</KNR>
    <PROGTITEL>Führung durch die Mühle Niemöller in Quelle</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Mühle Niemöller ist eine mit Liebe vom Förderverein renovierte Mühle in Quelle. Die Mühle steht unter Denkmalschutz und ist die einzige noch funktionstüchtige Wassermühle in Bielefeld. Der 1. Vorsitzende des Fördervereins Karl-Heinz Stoßberg zeigt da</KINFO1>
    <KINFO2>s Wasserrad in Betrieb, die Flutbühne, den Betriebskeller. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen außerdem die Funktion einer Kornmühle erklärt und besichtigen das Backhaus.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Heimatkunde</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811552X2</KNR>
    <PROGTITEL>Betriebsbesichtigung des Briefzentrums in Herford
In Kooperation mit dem Briefzentrum Herford</PROGTITEL>
    <KINFO1>Im Briefzentrum Herford werden alle Sendungen sortiert, die aus Ostwestfalen verschickt oder in Ostwestfalen zugestellt werden. Täglich werden ca. 2.000.000 Sendungen (Briefe, Postkarten, Zeitungen, Kataloge)  in einem Dreischichtbetrieb bearbeitet. In e</KINFO1>
    <KINFO2>inem Vortrag erläutern die Referenten des Briefzentrums Herford die Organisation der Deutschen Post und den Ablauf in einem Briefzentrum. Anschließend wird während einer  Führung der Weg eines Briefes durch das Briefzentrum verfolgt. Parkmöglichkeiten be</KINFO2>
    <KINFO3>stehen auf dem Betriebsgelände  hinter der Produktionshalle.
Die Führung ist entgeltfrei, jedoch ist eine Anmeldung unter 512222 vorab erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>14</FACHB>
    <FACHB_TXT>Wirtschaft</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>12</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811554X7</KNR>
    <PROGTITEL>Betriebsbesichtigung der Firma Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH
In Kooperation mit der Firma Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH</PROGTITEL>
    <KINFO1>Seit der Gründung der Papierfabrik in Hillegossen 1799 hat sich die Produktionsstätte immer wieder verändert und vergrößert. 1919 hatte die erste Papiermaschine eine Arbeitsbreite von 2,80 m. Eine Papiermaschine von 1987 verfügt bereits über eine Breit</KINFO1>
    <KINFO2>e von 5,80 m. Während einer Begehung und durch einen Text- und Diavortrag werden wir die Entwicklung des Betriebes zu einem weltweit führenden Hersteller von technischen Spezialpapieren nachvollziehen. Die Teilnahme ist entgeltfrei, eine Anmeldung unte</KINFO2>
    <KINFO3>r 0521/512222 ist erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>14</FACHB>
    <FACHB_TXT>Wirtschaft</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>28</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811556X3</KNR>
    <PROGTITEL>Betriebsbesichtigung des Druckzentrums des Westfalen-Blattes</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wenn die Zeitungsproduktion im Druckhaus anläuft, ist dies jeden Tag aufs Neue ein besonderer Moment. In Sekundenbruchteilen wird die aufgerollte und zuvor leere Papierbahn zu einer lesefertigen Zeitung verarbeitet. Bis zu 45.000 Exemplare können pro Stu</KINFO1>
    <KINFO2>nde auf der Rotationsmaschine, dem unbestrittenen Herzstück und Taktgeber des neuen Druckzentrums der WESTFALEN-BLATT Gruppe gedruckt werden. In der Spitze können so pro Woche insgesamt mehr als fünf Millionen Tageszeitungen, Anzeigenblätter und Werbebei</KINFO2>
    <KINFO3>lagen erstellt werden.
Treffpunkt ist der Haupteingang des Druckzentrums, Am Beckhof 1 in Bi-Sennestadt. Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor Ort.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>14</FACHB>
    <FACHB_TXT>Wirtschaft</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811558X2</KNR>
    <PROGTITEL>Betriebsbesichtigung der Müllverbrennungsanlage
In Kooperation mit der MVA Bielefeld-Herford GmbH</PROGTITEL>
    <KINFO1>Seit dem 01.07.1981, also seit mehr als 36 Jahren, ist sie in Betrieb und mit ihren hohen Türmen zwischenzeitlich ein Wahrzeichen des Bielefelder Stadtteils Heepen: die Abfallverbrennungsanlage. 400.000 Tonnen Abfall können dort jährlich verbrannt werden</KINFO1>
    <KINFO2>, Strom und Fernwärme werden erzeugt und in die Verteilnetze der Stadtwerke eingespeist. Die VHS bietet in Kooperation mit der MVA Bielefeld Einzelpersonen ab 16 Jahren die Möglichkeit in einer Gruppenführung die MVA Bielefeld zu besichtigen. 
In eine</KINFO2>
    <KINFO3>m Vortrag erläutert die Referentin der MVA Bielefeld die einzelnen Verfahrensschritte in der Anlage. Dazu gehört nicht nur die Darstellung des eigentlichen Verbrennungsprozesses, sondern ebenfalls die Erläuterung der 8-stufigen Rauchgasreinigung. Bitte b</KINFO3>
    <KINFO4>eachten Sie die Sicherheitsbestimmungen der MVA, die Sie im Internet unter www.interargem.de/_Downloads/MVA-Sicherheitshinweise.pdf herunterladen können und dann bitte unterschrieben zur Führung mitbringen. Bitte parken Sie auf dem Nordgelände der MVA (W</KINFO4>
    <KINFO5>iesenstraße), ca. 100 m links der MVA Einfahrt. Die Führung ist entgeltfrei, jedoch ist eine Anmeldung unter 512222 vorab erforderlich.
Bitte tragen Sie aus Sicherheitsgründen festes, geschlossenes flaches Schuhwerk und anliegende Kleidung.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>14</FACHB>
    <FACHB_TXT>Wirtschaft</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811603E8</KNR>
    <PROGTITEL>Finanzielle Intelligenz</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Kunst, über sein Geld nachzudenken. In leicht nachvollziehbaren Schritten erfahren Sie, wie wichtig der bewusste Umgang mit dem eigenen Geld ist. Die erste Phase des Vortrags geht der Fragestellung nach, welche Einstellungen uns darin hindern, uns mi</KINFO1>
    <KINFO2>t den persönlichen Finanzen ausreichend auseinanderzusetzen. Dabei kann man sich bewährte Vorgehensweisen der Geldverwaltung von Unternehmen zu Eigen machen. Es gibt verschiedenste Methoden der Einnahme- und Ausgabenerfassung, die jeweils ihre Vorzüge, a</KINFO2>
    <KINFO3>ber auch ihre Nachteile aufweisen. Allen Prinzipien gemein ist die zentrale Bedeutung der Erfassung der eigenen Geldströme. Sie helfen nachhaltig Kostenfallen und unnötige Ausgaben zu identifizieren. Anhand leicht zu ermittelnder Kennzahlen lernen Sie, s</KINFO3>
    <KINFO4>ich finanzielle Ziele zu setzen und wie Sie diese durch planvolles Vorgehen mit ihren Möglichkeiten in Einklang bringen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>8,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>8,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811607T2</KNR>
    <PROGTITEL>Steuererklärung leicht gemacht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Immer wieder stellt sich die Frage, welche Ausgaben im Rahmen der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden können. Das Ausfüllen einer Steuererklärung wird demonstriert und folgende Punkte werden erläutert:
<li>Welche Unterlagen brauche ich?</li</KINFO1>
    <KINFO2>>
<li>Was kann  steuerlich geltend gemacht werden?</li>
<li>Wo muss es eingesetzt werden?</li>
<li>Welche Fristen/Freibeträge gilt es zu beachten?</li>
Dieses Seminar richtet sich speziell an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihre Steuererkläru</KINFO2>
    <KINFO3>ng selbst erstellen möchten. Begriffe wie Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen werden erläutert. Der Aufbau eines Steuerbescheides wird erklärt. Bitte bringen Sie die Antragsformulare mit.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811608T1</KNR>
    <PROGTITEL>Steuererklärung leicht gemacht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Immer wieder stellt sich die Frage, welche Ausgaben im Rahmen der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden können. Das Ausfüllen einer Steuererklärung wird demonstriert und folgende Punkte werden erläutert:
<li>Welche Unterlagen brauche ich?</li</KINFO1>
    <KINFO2>>
<li>Was kann  steuerlich geltend gemacht werden?</li>
<li>Wo muss es eingesetzt werden?</li>
<li>Welche Fristen/Freibeträge gilt es zu beachten?</li>
Dieses Seminar richtet sich speziell an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihre Steuererkläru</KINFO2>
    <KINFO3>ng selbst erstellen möchten. Begriffe wie Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen werden erläutert. Der Aufbau eines Steuerbescheides wird erklärt. Bitte bringen Sie die Antragsformulare mit.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811615E8</KNR>
    <PROGTITEL>Immobilienfinanzierung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie denken über den Kauf oder den Bau einer Immobilie nach und beschäftigen sich mit der Finanzierung? Damit Sie auf Augenhöhe mit Ihrer Bank verhandeln können, werden wichtige Finanzbegriffe und Darlehensvarianten wie Annuitätendarlehen, Kombikredite, R</KINFO1>
    <KINFO2>iesterdarlehen etc. erläutert. Der Dozent, Autor (z. B. Ratgeber Baufinanzierung) und an der Hochschule OWL sowie als Sachverständiger für die Immobilienbewertung tätig, gibt zahlreiche Tipps, wie Sie bei Ihrer Finanzierung viel Geld sparen und wo Sie Zu</KINFO2>
    <KINFO3>schüsse und zinsgünstige Darlehen erhalten können. 
Anmeldung erforderlich!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>15,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811616E8</KNR>
    <PROGTITEL>Immobilienauswahl: suchen - beurteilen - kaufen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Seminar werden folgende Fragestellungen behandelt:
<li>Mit welchen Betriebskosten muss ich rechnen?</li>
<li>Worauf ist beim Grundstück zu achten (Grundstückszuschnitt, Lärm-/Geruchsbelästigung etc.)?</li>
<li>Was muss bei der Bausubstanz  b</KINFO1>
    <KINFO2>eachtet werden? Welche Bedeutung haben Baumängel ?</li>
<li>Welche Informationsquellen können hilfreich sein (  Energiepass, Bebauungsplan, etc.)?</li>
<li>Welche Besonderheiten gibt es beim Kauf einer Eigentumswohnung (WEG) und bei Erbbaugrundstücken?</KINFO2>
    <KINFO3></li>
Der Dozent, Autor zahlreicher Publikationen (z.B. Ratgeber Immobilienauswahl), lehrt an der Hochschule OWL Baumanagement und Finanzierung und ist als Sachverständiger für die Immobilienbewertung tätig.
Anmeldung erforderlich!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>15,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811617E3</KNR>
    <PROGTITEL>Renovieren, sanieren und umbauen mit Hausakte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Richtiges Sanieren - wie geht das?
Mit einem eigens entwickelten Ordnungssystem, der Hausakte, gelingt die Sanierung des Eigenheimes. Hat man alle Informationen wie Pläne, Baubeschreibungen, Rechnungen etc. in diesem Ordnungssystem, auf das man im Sanie</KINFO1>
    <KINFO2>rungsprozess immer zurückgreifen kann, ist die Arbeit mit allen Beteiligten massiv erleichtert. Auch hilft die Hausakte, das persönliche Sanierungsziel festzulegen und unterstützt bei der weiteren Beratung zu Umbau und Sanierung. 
Hausbesitzer, die ih</KINFO2>
    <KINFO3>r Eigentum energetisch sanieren möchten, erhalten ganz nebenher wichtige Tipps für den richtigen Umgang mit dem eigenem Haus.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811650E8</KNR>
    <PROGTITEL>STUDIEREN AB 50 - Info-Veranstaltung
In Kooperation mit der Universität Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Universität Bielefeld lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Thema 'Studieren ab 50' ein! 
Wissenschaft bringt Erkenntnis, Bildung und macht Spaß! 
Die Teilnahme am Angebot ist ohne den Nachweis von Vorqualifikationen (z.B. Abitur) möglich. Di</KINFO1>
    <KINFO2>e Studierenden ab 50 können ihren Studienplan nach ihren ganz persönlichen Interessen aus über 300 Veranstaltungen aus 12 Fakultäten zusammenstellen. Spezielle Begleitveranstaltungen erleichtern den Einstieg in das Studium. Die Informationsveranstaltun</KINFO2>
    <KINFO3>g will einen Überblick über die Möglichkeiten, Bedingungen, Kosten, etc. für das 'STUDIEREN AB 50' geben.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>16</FACHB>
    <FACHB_TXT>Erziehungsfragen, Pädagogik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>4</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811651E8</KNR>
    <PROGTITEL>Weiterbildendes Studium "Mensch, Wirtschaft, Gesellschaft" - Informationsveranstaltung</PROGTITEL>
    <KINFO1>(Studienort: Bad Meinberg)
Das Weiterbildende Studium "Mensch, Wirtschaft, Gesellschaft" bietet allen Neugierigen in der spät- und nachberuflichen Lebensphase die Möglichkeit, ihre Bildungsinteressen aktiv zu verfolgen. 
Der modulare Aufbau des Studien</KINFO1>
    <KINFO2>gangs ermöglicht eine individuelle Weiterbildung. Ziel ist es, das wissenschaftliche Verständnis für politische und gesellschaftliche Zusammenhänge weiter zu entwickeln. Sie erwerben fundiertes Problem- und Handlungswissen. Die Dozentinnen und Dozenten s</KINFO2>
    <KINFO3>ind erfahrene Fachleute aus der Wissenschaft. Studienort ist Bad Meinberg.
Die Veranstaltung gibt einen Überblick über das Angebot und die organisatorische Gestaltung. Weitere Infos erhalten Sie unter www.ezus.org. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Fr</KINFO3>
    <KINFO4>au Nathalie Emas (Leiterin EZUS), 05261-2889296, emas@lippe-bildung.de.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>16</FACHB>
    <FACHB_TXT>Erziehungsfragen, Pädagogik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811652E8</KNR>
    <PROGTITEL>Weiterbildendes Studium "Mensch, Wirtschaft, Gesellschaft" - Informationsveranstaltung</PROGTITEL>
    <KINFO1>(Studienort: Bad Meinberg)
Das Weiterbildende Studium "Mensch, Wirtschaft, Gesellschaft" bietet allen Neugierigen in der spät- und nachberuflichen Lebensphase die Möglichkeit, ihre Bildungsinteressen aktiv zu verfolgen. 
Der modulare Aufbau des Studien</KINFO1>
    <KINFO2>gangs ermöglicht eine individuelle Weiterbildung. Ziel ist es, das wissenschaftliche Verständnis für politische und gesellschaftliche Zusammenhänge weiter zu entwickeln. Sie erwerben fundiertes Problem- und Handlungswissen. Die Dozentinnen und Dozenten s</KINFO2>
    <KINFO3>ind erfahrene Fachleute aus der Wissenschaft. Studienort ist Bad Meinberg.
Die Veranstaltung gibt einen Überblick über das Angebot und die organisatorische Gestaltung. Weitere Infos erhalten Sie unter www.ezus.org. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Fr</KINFO3>
    <KINFO4>au Nathalie Emas (Leiterin EZUS), 05261-2889296, emas@lippe-bildung.de.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>16</FACHB>
    <FACHB_TXT>Erziehungsfragen, Pädagogik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>24</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811660K8</KNR>
    <PROGTITEL>Das kann ich mir nicht merken
Gedächtnisaktivierung - Schwerpunkt Merkfähigkeit</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit einer Vielfalt verschiedener Übungen und unterstützenden Bewegungselementen wird Ihre Merkfähigkeit trainiert. Im Vordergrund stehen dabei die Trainingsziele Merkfähigkeit, Konzentration und Wahrnehmung. Ergänzend werden Tipps und Anregungen zum bess</KINFO1>
    <KINFO2>eren Merken und Lernen gegeben. Trainiert wird in lockerer Atmosphäre und ohne Leistungsdruck, ganz nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel".</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>17</FACHB>
    <FACHB_TXT>Psychologie</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811700E5</KNR>
    <PROGTITEL>Private Vorsorgemöglichkeiten - 
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er oder sie durch Unfall, Alter oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, wichtige Dinge selbst zu entscheiden. Deshalb ist es besonders wichtig rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Patientenverfügung, Vor</KINFO1>
    <KINFO2>sorgevollmacht und Betreuungsverfügungen stehen heute als Vorsorgemöglichkeiten zur Verfügung. Wie man sie erstellt, was es zu beachten gibt und welche Fragen auftreten können, sind wichtige Aspekte, die in dieser Veranstaltung geklärt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811701E5</KNR>
    <PROGTITEL>Private Vorsorgemöglichkeiten - 
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er oder sie durch Unfall, Alter oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, wichtige Dinge selbst zu entscheiden. Deshalb ist es besonders wichtig rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Patientenverfügung, Vor</KINFO1>
    <KINFO2>sorgevollmacht und Betreuungsverfügungen stehen heute als Vorsorgemöglichkeiten zur Verfügung. Wie man sie erstellt, was es zu beachten gibt und welche Fragen auftreten können, sind wichtige Aspekte, die in dieser Veranstaltung geklärt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811702E5</KNR>
    <PROGTITEL>Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Befürchtung vieler Menschen, im Alter die eigenen rechtlichen Angelegenheiten in wichtigen Lebensbereichen (z.B. Aufenthaltsbestimmung, Gesundheits- und Vermögenssorge) nicht mehr selbst regeln zu können, veranlasst immer mehr Bürgerinnen und Bürge</KINFO1>
    <KINFO2>r dazu, eine Vorsorgevollmacht bzw. eine Patientenverfügung für den Ernstfall zu verfassen. Welche wichtigen Punkte vor der Erstellung zu klären sind und worauf man achten sollte, sind die Fragen, die diese Veranstaltung beantwortet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811703E5</KNR>
    <PROGTITEL>Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Befürchtung vieler Menschen, im Alter die eigenen rechtlichen Angelegenheiten in wichtigen Lebensbereichen (z.B. Aufenthaltsbestimmung, Gesundheits- und Vermögenssorge) nicht mehr selbst regeln zu können, veranlasst immer mehr Bürgerinnen und Bürge</KINFO1>
    <KINFO2>r dazu, eine Vorsorgevollmacht bzw. eine Patientenverfügung für den Ernstfall zu verfassen. Welche wichtigen Punkte vor der Erstellung zu klären sind und worauf man achten sollte, sind die Fragen, die diese Veranstaltung beantwortet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811704E3</KNR>
    <PROGTITEL>Das Betreuungsrecht - Einführung in die Aufgaben und Pflichten eines ehrenamtlichen rechtlichen Betreuers</PROGTITEL>
    <KINFO1>Geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen sowie psychisch erkrankte Menschen sind bei der Bewältigung ihrer persönlichen Angelegenheiten oft auch auf die Hilfe einer/s rechtlichen Betreuerin/rechtlichen Betreuers angewiesen. In der Veranstaltu</KINFO1>
    <KINFO2>ng werden die Grundzüge des Betreuungsrechtes dargestellt, auf Rechte und Pflichten des Betreuers hingewiesen und die Aufgabenwahrnehmung in den Aufgabenkreisen einer rechtlichen Betreuung näher erläutert. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtlich</KINFO2>
    <KINFO3>e und interessierte Personen, die eine rechtliche Betreuung übernommen haben bzw. eine Betreuung übernehmen möchten</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811705E3</KNR>
    <PROGTITEL>Das Betreuungsrecht - Einführung in die Aufgaben und Pflichten eines ehrenamtlichen rechtlichen Betreuers</PROGTITEL>
    <KINFO1>Geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen sowie psychisch erkrankte Menschen sind bei der Bewältigung ihrer persönlichen Angelegenheiten oft auch auf die Hilfe einer/s rechtlichen Betreuerin/rechtlichen Betreuers angewiesen. In der Veranstaltu</KINFO1>
    <KINFO2>ng werden die Grundzüge des Betreuungsrechtes dargestellt, auf Rechte und Pflichten des Betreuers hingewiesen und die Aufgabenwahrnehmung in den Aufgabenkreisen einer rechtlichen Betreuung näher erläutert. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtlich</KINFO2>
    <KINFO3>e und interessierte Personen, die eine rechtliche Betreuung übernommen haben bzw. eine Betreuung übernehmen möchten</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811706E3</KNR>
    <PROGTITEL>Das Betreuungsrecht - Einführung in die Aufgaben und Pflichten eines ehrenamtlichen rechtlichen Betreuers</PROGTITEL>
    <KINFO1>Geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen sowie psychisch erkrankte Menschen sind bei der Bewältigung ihrer persönlichen Angelegenheiten oft auch auf die Hilfe einer/s rechtlichen Betreuerin/rechtlichen Betreuers angewiesen. In der Veranstaltu</KINFO1>
    <KINFO2>ng werden die Grundzüge des Betreuungsrechtes dargestellt, auf Rechte und Pflichten des Betreuers hingewiesen und die Aufgabenwahrnehmung in den Aufgabenkreisen einer rechtlichen Betreuung näher erläutert. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtlich</KINFO2>
    <KINFO3>e und interessierte Personen, die eine rechtliche Betreuung übernommen haben bzw. eine Betreuung übernehmen möchten</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811708E3</KNR>
    <PROGTITEL>Das Betreuungsrecht - Einführung in die Aufgaben und Pflichten eines ehrenamtlichen rechtlichen Betreuers</PROGTITEL>
    <KINFO1>Geistig, körperlich und seelisch behinderte Menschen sowie psychisch erkrankte Menschen sind bei der Bewältigung ihrer persönlichen Angelegenheiten oft auch auf die Hilfe einer/s rechtlichen Betreuerin/rechtlichen Betreuers angewiesen. In der Veranstaltu</KINFO1>
    <KINFO2>ng werden die Grundzüge des Betreuungsrechtes dargestellt, auf Rechte und Pflichten des Betreuers hingewiesen und die Aufgabenwahrnehmung in den Aufgabenkreisen einer rechtlichen Betreuung näher erläutert. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtlich</KINFO2>
    <KINFO3>e und interessierte Personen, die eine rechtliche Betreuung übernommen haben bzw. eine Betreuung übernehmen möchten</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811709E3</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung in das Betreuungsrecht - Arbeitshilfen für die rechtliche Betreuung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Veranstaltung führt in das Betreuungsrecht ein und erklärt die Aufgaben und Pflichten, die mit einer ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung verbunden sind.Mit Arbeitshilfen wie Checklisten, Berichtsblättern und verschiedene Vordrucken können sich ehren</KINFO1>
    <KINFO2>amtliche Betreuer und Betreuerinnen die Wahrnehmung dieser Aufgaben erleichtern.Die Arbeitshilfen werden vorgestellt und ihre Verwendung im Betreuungsalltag erläutert.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>21</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811712E8</KNR>
    <PROGTITEL>In gesunden Tagen vorsorgen - Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er oder sie durch Unfall, Alter oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, wichtige Dinge selbst zu entscheiden. Deshalb ist es besonders wichtig rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Patientenverfügung, Vor</KINFO1>
    <KINFO2>sorgevollmacht und Betreuungsverfügungen stehen heute als Vorsorgemöglichkeiten zur Verfügung. Wie man sie erstellt, was es zu beachten gibt und welche Fragen auftreten können, sind wichtige Aspekte, die in dieser Veranstaltung geklärt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>15</FACHB>
    <FACHB_TXT>Recht</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811727K5</KNR>
    <PROGTITEL>Rares, Kurioses, Unbekanntes - Weinseminar mit außergewöhnlichen Akzenten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wir werden uns auf die Suche nach Unbekanntem (z.B. Brandenburger und Saaländer Wein), nach Kuriosem (z.B. Gänsfüßerwein und Piwis - pilzresistenten Sorten) und nach Rarem (z.B. Refosco oder Gaglioppoweinen) begeben. Dabei werden wir zwei Abende dem Weiß</KINFO1>
    <KINFO2>wein und zwei dem Rotwein widmen. Wie immer gibt es umfangreiche Informationen zu Land und Leuten und zur Geschichte und zu Geschichten aus den Regionen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811729K8</KNR>
    <PROGTITEL>Franken spezial</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wir wollen drei Abende im Mainviereck, im Maindreieck und am Steigerwald um die Winzer- und Winzerinnenhäuser ziehen. Das bekannt hohe Niveau und die Vielfalt des Frankenweins muss man fast nicht hervorheben. Wir werden uns dabei auch ausgiebig mit der G</KINFO1>
    <KINFO2>eschichte, der Kultur und mit den Menschen beschäftigen. So können wir Josef Neckermann und Jutta Ditfurth,  Balthasar  Neumann, Tillmann Riemenschneider, Leonhard Frank und Walther  von der Vogelweide, aber auch Conrad  Röntgen und Werner Heisenberg tre</KINFO2>
    <KINFO3>ffen. "Lasst uns zu schöner Frühjahrszeit ins Land  der Franken fahren" (frei nach Viktor von Scheffel).  Bitte zwei Probiergläser mitbringen. Pro Abend ist für vorbereitete Proben (Wein, Brot, Mineralwasser) mit einer  Umlage von 4-7 EUR zu rechnen. De</KINFO3>
    <KINFO4>r Seminarort ist sehr gut mit dem Bus (Linien 21 und 22) zu erreichen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,00</UE_TXT>
    <FACHB>1G</FACHB>
    <FACHB_TXT>Verbraucherfragen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811829K1</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811831K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>46,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811832K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>76,67</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811833K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>69,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811834K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>21</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>63,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811835K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>21</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>84,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811836K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>22</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>88,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811837K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>92,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811838K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>46,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811839K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>46,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811841K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene 
Lesen und Schreiben und Grundlagen im Rechnen erlernen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>21</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>63,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811842K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene 
Lesen und Schreiben und Grundlagen im Rechnen erlernen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>69,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811843K8</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen und Schreiben für Erwachsene 
Lesen und Schreiben lernen mit dem Computer</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die VHS bietet Kurse an, in denen schriftsprachunkundige oder -unsichere Menschen das Lesen, Schreiben oder Rechnen von Neuem erlernen können. Auch der Umgang mit dem Computer kann erlernt werden. Für die Kurse ist eine Beratung am Anfang wichtig. Die Be</KINFO1>
    <KINFO2>raterin heißt Christel Giesecke und hat die Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können Sie dann ein vertrauliches Beratungsgespräch vereinbaren.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>23</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>46,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811844K8</KNR>
    <PROGTITEL>Vorlesen - leicht gemacht!
Ein Kurs für alle, die  den Spaß am Vorlesen entdecken wollen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kinder entdecken die Freude an Büchern durch Vorlesen. Und wer Freude an Büchern hat, der will auch später gerne selber lesen lernen. Deshalb sollten Eltern und Großeltern so viel wie möglich vorlesen. Dafür muss mein kein Meister im Lesen sein. Schon ei</KINFO1>
    <KINFO2>n Bilderbuch ist ein guter Anfang. In diesem Kurs lernen Sie schöne Bücher und Geschichten kennen, und Sie üben das Vorlesen, ganz ohne Stress und mit ganz viel Spaß.  Anmeldung für den Kurs über: VHS,  Christel Giesecke, Tel. 0521/ 51 6686.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811845K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Leichter Schreiben: Text-Training für Arbeitswelt und Familie</PROGTITEL>
    <KINFO1>In allen Lebensbereichen muss immer mehr geschrieben werden. Vor allem auch am Arbeitsplatz. So müssen z.B. in einer Kita Berichte über die Kinder geschrieben werden. Man muss Aushänge oder Briefe an die Eltern schreiben. Handwerker müssen aufschreiben</KINFO1>
    <KINFO2>, welche Tätigkeiten sie durchgeführt haben. Hausmeister müssen Informationen aufschreiben und aushängen. Oder man muss Übergabe-Berichte schreiben oder Formulare ausfüllen. Bei fast jeder Arbeit muss dokumentiert und geschrieben werden. Das fällt besond</KINFO2>
    <KINFO3>ers schwer, wenn man längere Zeit keine Übung mehr im Schreiben hatte, wenn die Anforderungen ganz neu sind oder wenn man einfach nur meint, man kann nicht gut schreiben.
Auch im (Familien-) Alltag gibt es viele Schreibaufgaben zu bewältigen: Entschuldi</KINFO3>
    <KINFO4>gungs-Schreiben beim Fehlen des Kindes, Anträge und Kündigungen, Reklamationen, Beileids- oder Glückwunsche, Patienten-Verfügung, Testament und vieles mehr.
Das alles traut sich nicht jeder zu, aber jeder kann es lernen. In diesem Kurs lernen Sie so z</KINFO4>
    <KINFO5>u schreiben, dass Sie sich sicherer fühlen und die Schreib-Anforderungen in Alltag und Arbeitswelt erledigen können. 
Eine Anmeldung zu dem Kurs erfolgt über die Kurs- Beraterin, Christel Giesecke, Telefonnummer 0521/ 51 6686. Mit Frau Giesecke können S</KINFO5>
    <KINFO6>ie dann ein Informations-Gespräch vereinbaren und sich für den Kurs anmelden.</KINFO6>
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>21</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>56,00</UE_TXT>
    <FACHB>67</FACHB>
    <FACHB_TXT>Alphabetisierung, Elementarbildung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>6</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811912K1B</KNR>
    <PROGTITEL>Bunte Farbe, Pinsel und Palette
Malen für  Menschen mit Behinderungen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Malkurs dürfen Sie abschalten vom Alltag und in die Welt der Farben und Formen eintauchen. Unter Vermittlung neuer Maltechniken und Gestaltungsmöglichkeiten entstehen in entspannter Atmosphäre Bilder mit Farben, Pinsel und Kreiden auf Papier un</KINFO1>
    <KINFO2>d Leinwand. Zusätzliche 2,50 Euro Materialkosten sind direkt bei der Kursleiterin zu bezahlen. Bitte teilen Sie Frau Höger bei der Anmeldung mit, wenn Sie außergewöhnliche Betreuung, Unterstützung, Verpflegung oder ähnliches benötigen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811913K1B</KNR>
    <PROGTITEL>Bunte Farbe, Pinsel und Palette
Malen für  Menschen mit Behinderungen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Malkurs dürfen Sie abschalten vom Alltag und in die Welt der Farben und Formen eintauchen. Unter Vermittlung neuer Maltechniken und Gestaltungsmöglichkeiten entstehen in entspannter Atmosphäre Bilder mit Farben, Pinsel und Kreiden auf Papier un</KINFO1>
    <KINFO2>d Leinwand. Zusätzliche 2,50 Euro Materialkosten sind direkt bei der Kursleiterin zu bezahlen. Bitte teilen Sie Frau Höger bei der Anmeldung mit, wenn Sie außergewöhnliche Betreuung, Unterstützung, Verpflegung oder ähnliches benötigen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811923K1B</KNR>
    <PROGTITEL>Entspannung und Wohlbefinden nach Feierabend für Menschen mit Behinderungen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmer/innen lernen die Anwendungsmöglichkeiten von einfachen Methoden zur Entspannung kennen, um z. B. mit Hilfe von Tiefenentspannung (PM) nach Jacobson, Entspannungs-/Fantasie-Geschichten, Körper-Reisen und meditativer Musik Verspannungen un</KINFO1>
    <KINFO2>d Alltagsstress zu lösen, abzubauen und neue Energie zu tanken.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>21,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811924W1B</KNR>
    <PROGTITEL>Wohlfühl-Wochenende für Menschen mit Behinderungen
Sich Zeit nehmen - Aus dem Alltag aussteigen</PROGTITEL>
    <KINFO1>An diesem Wochenende können Sie aus dem Alltag aussteigen, abschalten und den Alltagsstress hinter sich lassen. Sich verwöhnen heißt ausspannen, sich Zeit nehmen, anderen begegnen und sich Gutes tun. Ein Wochenende lang geben wir Ihnen einen Einblick i</KINFO1>
    <KINFO2>n die vielfältigen Angebote der Entspannung. 
<li>Meditation und Fantasie-Reisen</li>
<li>Anleitung zur Massage und spielerische Gymnastik (Fuß-, Gesichts- und Rückenmassage)</li>
<li>Meditatives Malen - Mandalas</li>
<li>Kreatives Gestalten</li>
<l</KINFO2>
    <KINFO3>i>Qi Gong Übungen</li>
<li>Begegnung mit netten Menschen</li>
<li>Interessante Gespräche</li></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>26,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811950K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 1</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die 'Muttersprache' der Hörgeschädigten ist die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Die Kurse richten sich an Hörende, die diese Sprache kennen lernen bzw. erlernen wollen. Sie stellt eine Brücke dar zwischen den Welten der Hörenden und Hörgeschädigten.
D</KINFO1>
    <KINFO2>a Gebärdensprache auf gedrucktem Papier schlecht festgehalten werden kann, wird als Unterrichtsmaterialien - nur auf ausdrücklichen Wunsch - die DVD 'Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache' angeboten.
Vorteilhaft wäre der Besitz einer gültig</KINFO2>
    <KINFO3>en E-Mail-Adresse mit Internet-Zugang. Beides ist aber nicht Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Gebärdensprachkurs.
<b>Weitere Informationen unter: www.gebaerdenlernen.de</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811951K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 1</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die 'Muttersprache' der Hörgeschädigten ist die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Die Kurse richten sich an Hörende, die diese Sprache kennen lernen bzw. erlernen wollen. Sie stellt eine Brücke dar zwischen den Welten der Hörenden und Hörgeschädigten.
D</KINFO1>
    <KINFO2>a Gebärdensprache auf gedrucktem Papier schlecht festgehalten werden kann, wird als Unterrichtsmaterialien - nur auf ausdrücklichen Wunsch - die DVD 'Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache' angeboten.
Vorteilhaft wäre der Besitz einer gültig</KINFO2>
    <KINFO3>en E-Mail-Adresse mit Internet-Zugang. Beides ist aber nicht Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Gebärdensprachkurs.
<b>Weitere Informationen unter: www.gebaerdenlernen.de</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811952K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 2</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811953K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 3</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811954K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 3</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1811955K8B</KNR>
    <PROGTITEL>Deutsche Gebärdensprache - Stufe 2</PROGTITEL>
    <KINFO1 />
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>1</FACHB>
    <FACHB_TXT>Politik, Gesellschaft, Umwelt</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812002A8</KNR>
    <PROGTITEL>Wandelwunder - CHANGING POINT
In Kooperation mit der Musik- und Kunstschule</PROGTITEL>
    <KINFO1>Zum vierten Mal füllen Werke von Senior-Schülerinnen der Musik- und Kunstschule das Foyer und die Galerie der Volkshochschule. Es ist bereits Tradition der Musik- und Kunstschule in Partnerschaft mit der VHS sehenswerte Ausstellungen zu realisieren. Zude</KINFO1>
    <KINFO2>m garantiert die Kooperation mit wechselndem Begleitprogramm immer wieder neue Impulse. 
Die Ausstellung vereint zwölf Laienkünstlerinnen (65 - 88 Jahre) in ihrer Umsetzung des Themas. Überwiegend sind figurative Darstellungen zu sehen, in denen Absurde</KINFO2>
    <KINFO3>s, Skurriles, Hintersinniges aber auch Humorvolles mit Offenheit und Direktheit verbunden sind. Immer wieder wird ein Blickpunkt bevorzugt, bei dem verschiedene, oft konträre Sichtweisen gleichzeitig betont werden. Die Installationen, Collagen und Acrylm</KINFO3>
    <KINFO4>alereien paaren sich mit dem historischen Umfeld der Ravensberger Spinnerei - was den Werken eine Art "Heiterkeit in Dur und Moll" mit ernstgemeintem Spaß gibt und zu Kunst jenseits des Mainstreams führt. 
Vertiefende Einblicke gewähren Führungen dienst</KINFO4>
    <KINFO5>ags 12.00 Uhr und nach Absprache - Tel. 0521-512440 (Frau Domrose) 

Ausstellungsdauer:
08.02.- 26.04.2018
Öffnungszeiten des Hauses:
Montag bis Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
geschlossen 30.03. - 02.04.2018 (Ostern)</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>80</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,00</UE_TXT>
    <FACHB>2</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kultur, Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>0</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812003E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Wandelwunder - CHANGING POINT"
Vernissage</PROGTITEL>
    <KINFO1>Einführung und Grußworte
Anne Wellmann, VHS 
Dietrich Schulze, MuKu
Ilse Buddemeier, Gleichstellungsbeauftragte
Lydia Averdieck, Projektleiterin

Musikalischer Rahmen
Chor "JUST SING!"  Leitung: Marina Kari</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>24</FACHB>
    <FACHB_TXT>Bildende Kunst</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812006E8</KNR>
    <PROGTITEL>"Mir schwant etwas" - Kulturpicknick  zum internationalen Frauentag
Im Rahmen der  Ausstellung "Wandelwunder - Changing Point"
In Kooperation mit der Musik- und Kunstschule</PROGTITEL>
    <KINFO1> Musik: "Wenn ich mir was wünschen dürfte..." überlegen Andrea Wittler, Gesang, und Sascha Giebner, Klavier

Poesie: "Worte können verwandeln" zeigen die Beiträge aus der Haller Schreibwerkstatt "Wortwechsel"

Ausstellungsführung</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>90</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812010A8</KNR>
    <PROGTITEL> "Fotografische Perspektiven aus Natur und Architektur" 
Ausstellung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Fotograf Tino Czerlinski zeigt in seiner zweiten großen Ausstellung in der Ravensberger Spinnerei auf sehr eindrucksvolle und ästhetische Art und Weise wie er Natur und Architektur fotografisch umsetzt. Er entführt den Betrachter in wunderschöne un</KINFO1>
    <KINFO2>d detailreiche Perspektiven. Auch diese Ausstellung lädt den Besucher auf eine Reise durch verschiedene Länder, Städte und Landschaften ein. Lassen Sie sich verzaubern und inspirieren.
Die Vernissage findet am Samstag, den 28.04.2018 von 11.00 - 18.00 U</KINFO2>
    <KINFO3>hr statt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>32</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>426,6</UE_TXT>
    <FACHB>2</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kultur, Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>04</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Ausstellung</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>200</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812016E8</KNR>
    <PROGTITEL>POP ART und FOTOREALISMUS in der amerikanischen Nachkriegskunst
In Kooperation mit art.dialog</PROGTITEL>
    <KINFO1>Triviale Dinge der Alltagswelt werden zur Kunst. "All is pretty", verkündet Andy Warhol und präsentiert der amerikanischen Kunstöffentlichkeit ins Vielfache multiplizierte Suppendosen und Zeitungsfotos. Rauschenberg und Wesselmann kombinieren Gegenstands</KINFO1>
    <KINFO2>installationen mit Malerei, Lichtenstein malt an Comics erinnernde Leinwände, und Oldenburg schafft in extremen Größenverhältnissen Plastiken von Alltagsprodukten wie Wäscheklammern oder Zahnpastatuben. Schließlich malen die Fotorealisten Bilder, die Fot</KINFO2>
    <KINFO3>ografien oder riesigen Plakatdrucken täuschend ähnlich sehen.
Der Vortrag dient auch zur Vorbereitung einer Exkursion zur Kunsthalle Emden am 19.04.2018.s. Kurs 2061X8.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>2</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812017E7</KNR>
    <PROGTITEL>Plattdeutsch hören und sprechen
In Kooperation mit dem Verein für Dorfgeschichte Ubbedissen-Lämershagen e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Plattdeutsch war die Sprache unserer Ur- und Großeltern. Aber einige aus unserem Kreis können die Sprache noch sprechen, noch mehr die Worte verstehen. Damit wir zur Erhaltung des Plattdeutschen beitragen können, werden wir einfach mal versuchen, uns pla</KINFO1>
    <KINFO2>ttdeutsch zu unterhalten. In einem lockeren Gespräch gibt es sicher viel Spaß. Und wenn einmal einer nicht alles versteht, wir können auch hochdeutsch! Die Teilnahme ist entgeltfrei, eine Anmeldung ist nicht nötig.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>24</FACHB>
    <FACHB_TXT>Bildende Kunst</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812018W3</KNR>
    <PROGTITEL>Plattdeutsch - Raus mit der Sprache</PROGTITEL>
    <KINFO1>Se könen Plattdütsk kuiern, proten, snacken? Denn brengen Se hörs Spraak mit. Geern muchen wi uns mitnanner unnerhollen un rutfinnen, wo good wi us verstahn!
Sie verstehen diesen kurzen Ankündigungstext? In Ihrer Familie oder Verwandschaft wird noch Pla</KINFO1>
    <KINFO2>ttdeutsch gesprochen? Sie selbst sprechen auch etwas und möchten Ihre Kenntnisse gern erweitern? Und Sie möchten auch mehr über die Sprache erfahren, die einst eigenständige Sprache des nordeuropäischen Kultur- und Handelsraumes war und die auch heute no</KINFO2>
    <KINFO3>ch beispielsweise in Ortsnamen vorhanden ist. 
Dann kommen Sie doch einfach zu unserem neuen "Sprachkurs". Leichte Vorkenntnisse sind allerdings notwendig.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812022E3</KNR>
    <PROGTITEL>Neuseeland - Gärten und Natur im Land der Kiwis</PROGTITEL>
    <KINFO1>Diese Bilderreise führt Sie zu Landschaften, Parks und Gärten in Neuseeland. Dabei reisen Sie von der kulturvollen Nordinsel mit der Hauptstadt Auckland aus zur Südinsel mit ihren hohen Bergen und wunderschönen Fjorden bis zur weniger bekannten drittgröß</KINFO1>
    <KINFO2>ten Insel Steward, von wo aus Sie auf das Naturparadies "Ulva-Island" übersetzen. Auch wenn das Land in den letzten zwei Jahrhunderten stark von den britischen Auswanderen geprägt wurde, fehlt doch nicht die Begegnung mit den Maori-Ureinwohnern. 
Freue</KINFO2>
    <KINFO3>n Sie sich auf eine Bilderschau, die Kultur und Natur auf das Schönste verbindet, denn beides macht das gastfreundliche Neuseeland aus.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>30</MINTN>
    <MAXTN>80</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812023E3</KNR>
    <PROGTITEL>Kulturgeschichte/n: Venedig 1739</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein kühner Sprung durch Raum und Zeit führt uns im dritten Teil der Kulturgeschichte/n in das Venedig des Jahres 1739. Canaletto malt gerade seine schönsten Stadtansichten. Nach vielen kommerziellen Erfolgen und künstlerischen Triumphen kommt es hingege</KINFO1>
    <KINFO2>n für Antonio Vivaldi zu seiner letzten Opern-Uraufführung am Teatro San Angelo. Danach packt er resigniert die Koffer, um andernorts ganz neu anzufangen. Benedetto Marcello, dem wir eine ätzende Satire auf den städtischen Musikbetrieb mit seinen Primado</KINFO2>
    <KINFO3>nnen und Kastraten verdanken, nimmt im selben Jahr Abschied für immer. Aber es gibt auch Zuzug zu vermelden: Giacomo Casanova ist nach dem Studium pleite und kehrt in seine Heimatstadt zurück. Was hat er uns über dieses Jahr zu berichten? 
Der kulturges</KINFO3>
    <KINFO4>chichtliche "Stadtrundgang" wird ergänzt durch geistliche und weltliche Arien barocker Komponisten wie  Antonio Vivaldi, Antonio Lotti, Antonio Caldara oder Tommasi Traetta.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>30</MINTN>
    <MAXTN>100</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>10,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812025K8</KNR>
    <PROGTITEL>Europäische Kunst nach 1945</PROGTITEL>
    <KINFO1>Neben den Entwicklungen in der immer wichtiger werdenden amerikanischen Kunst verändert sich nach dem 2. Weltkrieg auch die Sicht auf die bisherige Kunst in Europa. Schon seit der Jahrhundertwende konkurrieren unterschiedlichste Stile zeitgleich miteinan</KINFO1>
    <KINFO2>der auf dem Kunstmarkt und repräsentieren so auch die Vielfältigkeit der Gesellschaft. Als Beispiele für diese Kunstentwicklung werden drei Künstler vorgestellt, die alle aus dem deutschsprachigen Raum stammen und teilweise noch heute Einfluss auf die Ku</KINFO2>
    <KINFO3>nst nehmen: Friedensreich Hundertwasser, Gerhard Richter und Jörg Immendorff.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>7,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>16,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812027K8</KNR>
    <PROGTITEL>Auf den Spuren von Kunst und Kultur der 1960/70er in Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Was hat sich in der Kunst und im Kulturleben der 1960/70er in Bielefeld und Umgebung ereignet? Was hat sich bis in die heutige Zeit "gerettet", was wird aus dieser Zeit heute vermisst? Dies sind nur einige Fragen, die Ihnen auf unseren Rundgängen durch B</KINFO1>
    <KINFO2>ielefeld zum Beispiel zu den öffentlichen Kunstwerken (Skulptur, Architektur) und Kulturstätten begegnen können. 
Im gemeinsamen Besuch erkunden wir auch die Sonderausstellung zu den "anderen 1960er Jahre(n)", die das LWL-Freilichtmuseum Detmold zeigt.</KINFO2>
    <KINFO3>
Am ersten Kurstreffen in der VHS gibt es eine Einführung zu den 1960/70er Jahren in Bielefeld und Umgebung. Die weiteren Ziele und Termine werden dann besprochen. 
Die Exkursionstermine sind zeitlich nicht immer mit der geplanten Kurszeit identisch.
</KINFO3>
    <KINFO4>Es entstehen zusätzlich Fahrtkosten und Eintrittsgelder.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>2</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kultur, Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>17</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>16,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812040E8S</KNR>
    <PROGTITEL>Das Welthaus Bielefeld -
Engagement für globale soziale Gerechtigkeit und zukünftige Entwicklung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Welthaus Bielefeld ist ein entwicklungspolitischer Verein, in dem sich ehrenamtliches und hauptamtliches Engagement für globale soziale Gerechtigkeit und eine zukunftsfähige Entwicklung verbinden. In seinen Mitgliedsgruppen leisten viele Menschen ehr</KINFO1>
    <KINFO2>enamtlich Öffentlichkeitsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen oder zu Ländern Afrikas und Lateinamerikas, unterstützen Partnerprojekte, singen im "Woza-Chor" oder engagieren sich im fairen Handel.
Das Welthaus ist eine Nichtregierungsorganisation, d</KINFO2>
    <KINFO3>ie Wert auf ihre Unabhängigkeit legt, aber die Kooperation mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen sucht. Das Welthaus Bielefeld ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und führt das DZI - Spendensiegel.
Ein Mitarbeiter des Welthauses zeigt un</KINFO3>
    <KINFO4>s anhand einiger Projekte (z.B. Carnival der Kulturen, Weltnacht, Weltwärts-Freiwilligendienst) wie die Zielvorstellungen konkret umgesetzt werden.
<b>Vorherige Anmeldung erforderlich</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812042E8S</KNR>
    <PROGTITEL>Biogasanlagen:
Beitrag zum Klimaschutz und/oder Verursacher ökologischer Probleme?</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine Biogasanlage dient der Erzeugung von Biogas durch Vergärung von Biomasse. In landwirtschaftlichen Biogasanlagen werden meist tierische Exkremente (Gülle, Festmist) und Energiepflanzen als Substrat eingesetzt. In nicht-landwirtschaftlichen Anlagen wi</KINFO1>
    <KINFO2>rd Material aus der Biotonne verwendet oder Abfallprodukte aus der Lebensmittelproduktion. Als Nebenprodukt wird ein als Gärrest bezeichneter Dünger produziert. Bei den meisten Biogasanlagen wird das entstandene Gas vor Ort in einem Blockheizkraftwerk (B</KINFO2>
    <KINFO3>HKW) zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Andere Biogasanlagen bereiten das gewonnene Gas zu Biomethan auf und speisen es ins Erdgasnetz ein.
Auch in Bielefeld und Umgebung werden Biogasanlagen betrieben wie z.B. auf dem Hof Upmeier zu Belzen. Herr Up</KINFO3>
    <KINFO4>meier wird die technischen Daten und die Funktionsweise der dort betriebenen Biogasanlage präsentieren und die politischen und finanziellen Rahmenbedingungen vorstellen. In einer anschließenden Gesprächsrunde wird die o.g. Fragestellung diskutiert werden</KINFO4>
    <KINFO5>.
<b>Vorherige Anmeldung erforderlich</b></KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812044E8S</KNR>
    <PROGTITEL>Besuch des neuen Böckstiegelmuseums in Werther</PROGTITEL>
    <KINFO1>Peter August Böckstiegel (1889-1951) gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts aus Westfalen. Sein Geburtshaus befindet sich in Werther-Arrode und ist heute ein Museum. Das »rote Haus« - es wurde zu eng für die vielen Gäste.
Zum 125</KINFO1>
    <KINFO2>. Geburtstag des Künstlers am 7. April 2014 beschloss der Kreis Gütersloh die finanzielle Grundlage für einen Ergänzungsbau auf dem Grundstück des Künstlerhauses. Architekten aus Lemgo werden mit einem Volumen von 2 Millionen Euro einen Neubau errichten</KINFO2>
    <KINFO3>, der neben einem Café und mehr Platz für die Kunstvermittlung auch einen großen Ausstellungsraum bietet. Der 1300 Werke umfassende Nachlass des Künstlers wird darin in angemessenem Umfang und im Wechsel mit Sonderausstellungen präsentiert. Der Neubau so</KINFO3>
    <KINFO4>ll am 7. April 2018 eröffnet werden.

<b>Die Kosten können sich geringfügig ändern, da der Eintrittspreis bei Drucklegung noch nicht feststand.</b>
<b>Vorherige Anmeldung erforderlich</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>15</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812047X8S</KNR>
    <PROGTITEL>Wasserstraßenkreuz Minden</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Wasserstraßenkreuz Minden ist eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Im Norden der Stadt, etwa 2,5 km vom Zentrum entfernt, kreuzt dort der Mittellandkanal die Weser.
Mit dem Besuch des Informationszentrums (11.00 Uhr) werden anhand vo</KINFO1>
    <KINFO2>n Modellen, Graphiken und Karten eine räumliche Einordnung des Mindener Wasserstraßenkreuzes  vorgenommen, der aktuelle Zustand des Bauvorhabens "Neue Schleuse" vor Ort erläutert und durch die Begehung der Weserquerung die Geschichte und die Dimensione</KINFO2>
    <KINFO3>n von alter und neuer Kanalbrücke verdeutlicht (Dauer ca. 2 Stunden).
Bei einer knapp zweistündigen Kanal-Weser-Rundfahrt mit der Mindener Fahrgastschifffahrt (15.00 Uhr) können die Bauwerke vom Wasser aus erlebt werden.
<b>Abfahrtszeiten werden noch b</KINFO3>
    <KINFO4>ekannt gegeben. Die Kosten können sich geringfügig ändern</b>
<b>Anmeldung erforderlich bis 10.03.2018</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>7,00</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>20</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812061X8</KNR>
    <PROGTITEL>"American Dream" - Bilder des amerikanischen Realismus seit 1965
Kunsthistorische Tagesexkursion nach Emden
Veranstalter: art.dialog</PROGTITEL>
    <KINFO1>"American Dream" ist die erste große Übersichtsausstellung zum amerikanischen Realismus in Europa. Die Sonderausstellung in der Kunsthalle Emden präsentiert den amerikanischen Realismus von 1965 bis heute, unter anderem mit Werken von  Andy Warhol, Alic</KINFO1>
    <KINFO2>e Neel, Richard Diebenkorn, Martha Rosler, Alex Katz und Chuck Close. 
Nach dem 2. Weltkrieg symbolisiert die Abstraktion der New York School und nachfolgenden Künstlergenerationen den Wiederneuanfang und eine scheinbare Entideologisierung der Kunst i</KINFO2>
    <KINFO3>n den USA. Dieser von einflussreichen Kunstkritikern geförderten Abstraktion steht der amerikanische Realismus gegenüber. Seine verschiedenen Strömungen und Künstlerpositionen spielen eine vom Kunstbetrieb nur teilweise gewürdigte und dennoch bedeutend</KINFO3>
    <KINFO4>e Rolle in der Entwicklung der amerikanischen Kunst. Sie zeigen zum Beispiel die realen Lebensbedingungen der Amerikaner auf, vertreten gesellschaftskritische Positionen und legen den Fokus verstärkt auf die menschliche Figur und die menschliche Existen</KINFO4>
    <KINFO5>z in den USA.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,67</UE_TXT>
    <FACHB>23</FACHB>
    <FACHB_TXT>Kunst-, Kulturgeschichte</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>03</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Exkursion</VERANARTTX>
    <MINTN>0</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>80,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>80,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812103K8</KNR>
    <PROGTITEL>Frühlings-Akademie</PROGTITEL>
    <KINFO1>Über mehrere Tage und ohne Zeitdruck steigen die Kursteilnehmer intensiv in den künstlerischen Gestaltungsprozess ein. Jeder hat  für die Dauer der Akademie einen eigenen Arbeitsplatz mit Staffelei. Eigene Ideen oder vorgeschlagene Themen können im Spann</KINFO1>
    <KINFO2>ungsfeld zwischen Zeichnung und Malerei experimentell umgesetzt werden. Acrylfarbe, Zeichenkohle, Bleistift, Papier, Pappe, Holz, Leinwand - all diese Materialien lassen sich kreativ und wirkungsvoll einsetzen. Die Teilnehmer sammeln nach und nach Erfahr</KINFO2>
    <KINFO3>ungen und lernen, diese spielerisch und spontan zunächst in Skizzen und dann in ausformulierteren Arbeiten einzusetzen. Der Künstler begleitet diese Prozesse. Der großzügige zeitliche Rahmen ermöglicht, gemeinsam über die entstehenden Werke zu sprechen</KINFO3>
    <KINFO4>. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>83,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>46,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812105K5</KNR>
    <PROGTITEL>Experimentierkurs Farben: 'Frühling lässt sein blaues Band', ein malerischer Streifzug durch den Garten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Weidenkätzchen, Hyazinthen, Tulpen und Löwenzahn führen uns in den Sommer und durch den Malkurs. Das Thema bietet viele Möglichkeiten für einen spielerischen Umgang mit Farben und die Anwendung von Mischtechniken. Die Kursleiterin stellt Aquarellfarben</KINFO1>
    <KINFO2>, Kreiden, Stifte, Tuschen und Papiere zur Verfügung.  Anfänger und Fortgeschrittene sind eingeladen, anhand von gemeinsam erarbeiteten Motiven  verschiedene Malmittel und Techniken zu erproben und eigene Präferenzen zu erkennen. Dabei steht immer die Fr</KINFO2>
    <KINFO3>eude am kreativen Tun im Vordergrund. Der Kurs soll dazu anregen, in eigener Regie weiter zu malen!
Materialkosten in Höhe von 8,00 € werden mit der Kursleiterin direkt abgerechnet.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>73,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812106K2</KNR>
    <PROGTITEL>Malen mit Aquarellfarben</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie erwartet eine Einführung in die schönste Maltechnik: das Aquarellieren! Wir beschäftigen uns mit dem Bildaufbau, der Farblehre, dem Farbmischen und dem Formenaufbau. Aquarellmalen macht Freude, verspricht der bekannte Maler Jochen Stöppler. Der Kur</KINFO1>
    <KINFO2>s richtet sich an Anfänger und leicht Fortgeschrittene. Eine Materialberatung findet in der ersten Kursstunde statt. 
Exponate des Kursleiters und Künstlers Jochen Stöppler können Sie auf der Ausstellung "Impression" vom 14.03. - 11.05.2018 in der Alte</KINFO2>
    <KINFO3>n Vogtei, Heeper Str. 442, sehen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>45,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>152,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>89,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812108K6</KNR>
    <PROGTITEL>Aquarellmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob in zarten oder in heftigen Farben - Aquarellmalerei ist immer spannend durch das Wechselspiel zwischen spontanen Farbverläufen der wässrigen Farben und dem gezielten Steuern von Farbe und Form. Neben Farbmisch- und Kompositionsübungen, die es ermöglic</KINFO1>
    <KINFO2>hen, Farben und Formen bewusster wahrzunehmen und umzusetzen, werden in diesem Kurs die Grundtechniken des Aquarellierens gezeigt. Zusätzliche Themen ergeben sich aus den Wünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Kurs ist für Anfänger und leicht F</KINFO2>
    <KINFO3>ortgeschrittene geeignet. Bei schönem Wetter kann auch in der freien Natur gearbeitet werden. Es entstehen zusätzliche Materialkosten. Materialien können bei Bedarf bei der Kursleiterin erworben werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>46,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812109K4</KNR>
    <PROGTITEL>Aquarellmalerei für Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Den meisten Freizeitmalern fehlt es an Grundkenntnissen über die verwendeten Materialien und an technischen Fertigkeiten. Aufbauend auf den bisherigen Erfahrungen befassen wir uns mehr mit Möglichkeiten des Gestaltens und des Ausdrucks im Bild, den Wirku</KINFO1>
    <KINFO2>ngen von Tipps und Tricks. Sie sollen an Hand eines Motivs die verschiedenen Möglichkeiten kennen lernen. Durch gezielte Anwendungen werden Sie zu besseren Aquarellen kommen; wir machen keine Massenproduktion. Ich empfehle Ihnen: Stan Smith - Die große A</KINFO2>
    <KINFO3>quarellschule.
Es entstehen zusätzliche Kosten für Material und Kopien von 5,00 Euro pro Person.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>95,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>53,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812111K1</KNR>
    <PROGTITEL>Aquarell malen - so geht`s</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs erlernen Sie die vier Aquarelltechniken Lasur- und Verlaufstechnik, Nass-in-Nass-Technik und Auswaschtechnik. Sie erfahren Wissenswertes zur Form- und Farbenlehre, das Ihnen ermöglicht Stillleben, Landschaften und Freie Kompositionen zu er</KINFO1>
    <KINFO2>stellen. Die eigene, individuelle Bildsprache entdecken - hier finden Sie Unterstützung.
Dieser Kurs ist für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>71,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>43,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812112K1</KNR>
    <PROGTITEL>Aquarell malen - so geht`s</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs erlernen Sie die vier Aquarelltechniken Lasur- und Verlaufstechnik, Nass-in-Nass-Technik und Auswaschtechnik. Sie erfahren Wissenswertes zur Form- und Farbenlehre, das Ihnen ermöglicht Stillleben, Landschaften und Freie Kompositionen zu er</KINFO1>
    <KINFO2>stellen. Die eigene, individuelle Bildsprache entdecken - hier finden Sie Unterstützung.
Dieser Kurs ist für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>71,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812116K8</KNR>
    <PROGTITEL>Aquarell malen - so geht`s</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs erlernen Sie die vier Aquarelltechniken Lasur- und Verlaufstechnik, Nass-in-Nass-Technik und Auswaschtechnik. Sie erfahren Wissenswertes zur Form- und Farbenlehre, das Ihnen ermöglicht Stillleben, Landschaften und Freie Kompositionen zu er</KINFO1>
    <KINFO2>stellen. Die eigene, individuelle Bildsprache entdecken - hier finden Sie Unterstützung.
Dieser Kurs ist für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet.
Kein Kurs am 5.7.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>54,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812120K8</KNR>
    <PROGTITEL>Abenteuer Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>In der Acrylmalerei gibt es viele gestalterische Möglichkeiten. Freude am Experiment, Mut zu Ungewohntem und vielfältige Anregungen aus der Bildwelt der zeitgenössischen Malerei bieten Ihnen das Rüstzeug auf Ihrem Weg ins Abenteuer Acrylmalerei. Mit Lapp</KINFO1>
    <KINFO2>en, Spachteln, Walzen und dicken Anstreicherpinseln experimentieren Sie auf Pappen, Papieren oder Leinwänden. Sie finden dabei assoziativ zu Ihren persönlichen Bildthemen oder Sie setzen mit Hilfe verschiedener Techniken Bildvorlagen in abstrakte Bilde</KINFO2>
    <KINFO3>r um. Sie können diverse Materialien wie z.B. Stroh, Bindfäden, Stoff oder Sand in Ihre Komposition einarbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>95,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>53,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812121K8</KNR>
    <PROGTITEL>Abenteuer Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>In der Acrylmalerei gibt es viele gestalterische Möglichkeiten. Freude am Experiment, Mut zu Ungewohntem und vielfältige Anregungen aus der Bildwelt der zeitgenössischen Malerei bieten Ihnen das Rüstzeug auf Ihrem Weg ins Abenteuer Acrylmalerei. Mit Lapp</KINFO1>
    <KINFO2>en, Spachteln, Walzen und dicken Anstreicherpinseln experimentieren Sie auf Pappen, Papieren oder Leinwänden. Sie finden dabei assoziativ zu Ihren persönlichen Bildthemen oder Sie setzen mit Hilfe verschiedener Techniken Bildvorlagen in abstrakte Bilde</KINFO2>
    <KINFO3>r um. Sie können diverse Materialien wie z.B. Stroh, Bindfäden, Stoff oder Sand in Ihre Komposition einarbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812123K2</KNR>
    <PROGTITEL>Acrylmalerei - wie geht das?</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie haben sich schon länger gefragt, wie man eigentlich mit Acrylfarben arbeitet? Was man alles damit machen kann und wie? Dann sollten Sie diesen Kurs nicht verpassen! Anhand von zunächst kleinen Aufgaben wird den Teilnehmern das Gefühl für Farbe und Fa</KINFO1>
    <KINFO2>rbwirkung sowie das Medium Acrylfarbe näher gebracht. Sie erfahren hier in lockerer und entspannter Weise Antworten auf Fragen wie: Was kann ich eigentlich alles für Farben mischen mit Rot, Gelb und Blau? Und vor allem wie? Was bewirkt eine Grundierung</KINFO2>
    <KINFO3>? Wie macht man Verläufe und Übergänge? Wie bekomme ich Volumen in einen Körper?
Natürlich soll dies als Rüstzeug dienen, um Ihre eigenen Ideen umsetzen zu können. Der Kurs ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Vorkenntnisse oder mit leichten Vore</KINFO3>
    <KINFO4>rfahrungen geeignet. Eine Beratung über geeignete Materialien findet in der 1. Kursstunde statt. Für die Bereitstellung erster Unterrichtsmaterialien fallen ca. 5 Euro an, die im Kurs mit der Kursleitung abgerechnet werden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812124W8</KNR>
    <PROGTITEL>Freie Malerei/Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>In dem Kurs werden wir uns intensiv mit der Acrylmalerei auseinandersetzen. Wir erproben die unterschiedlichen Möglichkeiten vom lasierenden bis zum pastosen Malauftrag. Farbmisch- und Kompositionsübungen sollen bis zum fertigen Bild führen. Der Kurs is</KINFO1>
    <KINFO2>t für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Materialien sind mitzubringen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812125W8</KNR>
    <PROGTITEL>Freie Malerei/Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>In dem Kurs werden wir uns intensiv mit der Acrylmalerei auseinandersetzen. Wir erproben die unterschiedlichen Möglichkeiten vom lasierenden bis zum pastosen Malauftrag. Farbmisch- und Kompositionsübungen sollen bis zum fertigen Bild führen. Der Kurs is</KINFO1>
    <KINFO2>t für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Materialien sind mitzubringen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812126K1</KNR>
    <PROGTITEL>Farbwelten-Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Am Anfang des Kurses stehen Farb- und Materialstudien, um den Einstieg zu vereinfachen. Ein lebendiger Farbauftrag wird anhand von Acrylbildern nachempfunden. Im Verlauf des Kurses haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zu experimentier</KINFO1>
    <KINFO2>en, eigene Bildideen zu entwickeln und zu verwirklichen. 
Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. In der Kursgebühr sind keine Materialkosten enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>78,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>43,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812128K1</KNR>
    <PROGTITEL>Farbwelten-Acrylmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Am Anfang des Kurses stehen Farb- und Materialstudien, um den Einstieg zu vereinfachen. Ein lebendiger Farbauftrag wird anhand von Acrylbildern nachempfunden. Im Verlauf des Kurses haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zu experimentier</KINFO1>
    <KINFO2>en, eigene Bildideen zu entwickeln und zu verwirklichen. 
Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. In der Kursgebühr sind keine Materialkosten enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>96,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>51,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812129K8</KNR>
    <PROGTITEL>Crossover - Zeichnen in den Osterferien
Kritzeln, Skizzieren, Zeichnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit unseren Zeichenstiften werden wir - je nach Wetterlage - drinnen in der VHS-Werkstatt oder draußen in der Stadt Motive aufspüren und zeichnerisch einfangen. Diese Tätigkeit übt die Konzentration beim Schauen, den Spaß am Perspektivwechsel und  beflüg</KINFO1>
    <KINFO2>elt die Lust am Experiment. Sie schult das Auge und fördert den entspannten Strich beim Zeichnen. Unser Skizzenbuch wird ein bunt gemischter Reigen der Genres werden, in dem sich Skizzen der Natur, Architektur und des Stilllebens abwechseln. So kann es z</KINFO2>
    <KINFO3>u einem ständigen Begleiter im Alltag oder Urlaub werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>40,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812130K8</KNR>
    <PROGTITEL>Good Morning Painting 
Farbe in den Alltag bringen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Acrylfarben auf Papier und Leinwand kann man am Morgen die Lebensgeister wecken. Acrylfarben sind sehr vielfältig anwendbar. Sie können dick und cremig aufgetragen werden oder dünn lasierend, temperamentvoll und intuitiv, aber auch geplant und strukt</KINFO1>
    <KINFO2>uriert eingesetzt werden. Anleitung bei verschiedenen Techniken, Anregungen und Bildideen werden zur Unterstützung  der Bildkompositionen gegeben. 
Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Mut zu neuem Tun und Neugier sind erwünscht.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>95,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>54,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812131K8</KNR>
    <PROGTITEL>Good Morning Painting 
Farbe in den Alltag bringen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Acrylfarben auf Papier und Leinwand kann man am Morgen die Lebensgeister wecken. Acrylfarben sind sehr vielfältig anwendbar. Sie können dick und cremig aufgetragen werden oder dünn lasierend, temperamentvoll und intuitiv, aber auch geplant und strukt</KINFO1>
    <KINFO2>uriert eingesetzt werden. Anleitung bei verschiedenen Techniken, Anregungen und Bildideen werden zur Unterstützung  der Bildkompositionen gegeben. 
Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Mut zu neuem Tun und Neugier sind erwünscht.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812134W5</KNR>
    <PROGTITEL>Acrylmalerei mit allen Techniken: Risse, Rost, Pastell und Patina</PROGTITEL>
    <KINFO1>An diesem Wochenende haben Sie die Gelegenheit, verschiedene Techniken in der Acrylmalerei kennenzulernen. Unterschiedliche Möglichkeiten des Farbauftrags ausprobieren, mit Schüttlasuren einen lebendigen Hintergrund gestalten oder mit Hilfe von Haushalts</KINFO1>
    <KINFO2>reinigern eine Menschengruppe darstellen.
Spontane Effekte lassen sich durch aufgestreute Farbpigmente, Tusche und gezielt gesetzte Farbspritzer erzielen. Mit Strukturpaste und Pastellkreiden werden interessant strukturierte Oberflächen geschaffen und d</KINFO2>
    <KINFO3>adurch Schwerpunkte und Umrisse betont. Durch Rosteffekte und malerisch schwungvolle Schriftzüge geben Sie Ihrer Malerei besondere Akzente. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Es entstehen evtl. zusätzliche Materialkosten, die abe</KINFO3>
    <KINFO4>r 10,00€ nicht überschreiten.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812136W5</KNR>
    <PROGTITEL>Neue Wege: Mixed Media</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der neue Trend Mixed Media setzt auf verschiedenste Materialien, kombiniert in einem Bild mit diversen Strukturen und Farben. Eine einzigartige abstrakte Meer-Landschaft mit Strukturen aus Kleister, Acrylfarbe, Sand, Kaffee und Spachtel erschaffen Sie in</KINFO1>
    <KINFO2>nerhalb weniger Augenblicke. Bäume werden gegossen oder verlaufen mit Hilfe von Sprühflasche und Pigmenten. Einmalige Strukturen erschaffen wir mit Hilfe von div. Materialen, Schablonen oder Stempeln. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!
Haben Si</KINFO2>
    <KINFO3>e Erinnerungsstücke an vergangene Reisen? Diese liegen meist in der Schublade, und werden doch später entsorgt. Möchten Sie die Erinnerungen verarbeiten und diese auf tolle Art und Weise präsentieren, damit diese Erinnerung lebendig bleibt? Oder haben Si</KINFO3>
    <KINFO4>e Erinnerungsstücke von Ihren Liebsten, die im Schrank auf etwas warten? Broschen, alte Schriftstücke, Ketten, Spitzendeckchen, Schlüssel oder Fotos verarbeiten wir zu einer einzigartigen Collage. Lassen Sie sich von Ihrer Inspiration überraschen!
Die K</KINFO4>
    <KINFO5>ursleiterin stellt weitere Materialien zur Verfügung, die nach Verbrauch berechnet werden, aber 10,00 € nicht überschreiten. Dieser Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812140K3</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung in die Ölmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist eine Einführung in die Technik der Ölmalerei. Es sollen hier Grundvoraussetzungen geschaffen werden, um sich auf dem Gebiet der Ölmalerei sicher bewegen zu können. Unter anderem wird die Technik des Aufspannens und des Grundierens von Lei</KINFO1>
    <KINFO2>nwand vermittelt. Der Kursleiter gibt eine ausführliche Einführung. Bitte Schreibmaterial mitbringen. 
Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>80,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812141K3</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung in die Ölmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist eine Einführung in die Technik der Ölmalerei. Es sollen hier Grundvoraussetzungen geschaffen werden, um sich auf dem Gebiet der Ölmalerei sicher bewegen zu können. Unter anderem wird die Technik des Aufspannens und des Grundierens von Lei</KINFO1>
    <KINFO2>nwand vermittelt. Der Kursleiter gibt eine ausführliche Einführung. Bitte Schreibmaterial mitbringen.
Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812142K8</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung in die Ölmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist eine Einführung in die Technik der Ölmalerei. Es sollen hier Grundvoraussetzungen geschaffen werden, um sich auf dem Gebiet der Ölmalerei sicher bewegen zu können. Unter anderem wird die Technik des Aufspannens und des Grundierens von Lei</KINFO1>
    <KINFO2>nwand vermittelt. Der Kursleiter gibt eine ausführliche Einführung. Bitte Schreibmaterial mitbringen.
Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>88,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>48,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812143K8</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung in die Ölmalerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist eine Einführung in die Technik der Ölmalerei. Es sollen hier Grundvoraussetzungen geschaffen werden, um sich auf dem Gebiet der Ölmalerei sicher bewegen zu können. Unter anderem wird die Technik des Aufspannens und des Grundierens von Lei</KINFO1>
    <KINFO2>nwand vermittelt. Der Kursleiter gibt eine ausführliche Einführung. Bitte Schreibmaterial mitbringen.
Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812144K5</KNR>
    <PROGTITEL>Pastellmalerei - Motive und Techniken</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs lernen Sie verschiedene Techniken der Pastellmalerei kennen, wie z.B. die zeichnerische und malerische Vorgehensweise, das Fiedern, Aufstäuben und das Verändern von Pastellfarben. Sie erfahren, wie Sie einem Bild durch unterschiedlich star</KINFO1>
    <KINFO2>ken Farbauftrag Tiefe verleihen und wie Schraffuren eine differenzierte Oberflächengestaltung ermöglichen. Die reinen leuchtenden Farben der Pastellkreide und deren leichte Handhabung durch Verwischen, Vermalen und Übermalen führen zu raschen Erfolgserle</KINFO2>
    <KINFO3>bnissen. Es ist dabei sowohl eine gegenständliche als auch eine abstrakte Malweise möglich. Bei Interesse können auch Zeichenkohle, Rötelkreide und Ölpastellkreiden ausprobiert werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>61,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812145K2</KNR>
    <PROGTITEL>Malen mit Pastellkreiden</PROGTITEL>
    <KINFO1>Im Spannungsfeld zwischen Malerei und Zeichnung bietet der Umgang mit Pastellkreiden eine große Bandbreite an Ausdrucksmöglichkeiten. Dieser Kurs möchte Ihnen in entspannter Atmosphäre einen Einstieg in diese farbenfrohe Welt ermöglichen. Mit weichen Kre</KINFO1>
    <KINFO2>iden und dem Einsatz Ihrer Finger erfahren Sie hier, wie man von der einfachen Kompositionsskizze zur kompletten Malerei gelangt. Dabei werden Sie lernen, wie die Pastellfarben funktionieren und wie Sie sich ihre Leuchtkraft für Ihre Bilder zu Nutze mach</KINFO2>
    <KINFO3>en können.
Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne und mit ersten Vorkenntnissen. Eine Beratung über geeignete Materialien findet in der 1. Kursstunde statt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>51,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812148W5</KNR>
    <PROGTITEL>Pastellmalerei - Motive und Techniken</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs lernen Sie verschiedene Techniken der Pastellmalerei kennen, wie z.B. die zeichnerische und malerische Vorgehensweise, das Fiedern, Aufstäuben und das Verändern von Pastellfarben. Sie erfahren, wie Sie einem Bild durch unterschiedlich star</KINFO1>
    <KINFO2>ken Farbauftrag Tiefe verleihen und wie Schraffuren eine differenzierte Oberflächengestaltung ermöglichen. Die reinen leuchtenden Farben der Pastellkreide und deren leichte Handhabung durch Verwischen, Vermalen und Übermalen führen zu raschen Erfolgserle</KINFO2>
    <KINFO3>bnissen. Es ist dabei sowohl eine gegenständliche als auch eine abstrakte Malweise möglich. Bei Interesse können auch Zeichenkohle, Rötelkreide und Ölpastellkreiden ausprobiert werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>37,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812149K8</KNR>
    <PROGTITEL>Skizzieren und Zeichnen mit dem Bleistift</PROGTITEL>
    <KINFO1>Möchten Sie mit auf die Reise einer Bleistiftlinie gehen und ihre Spur verfolgen? Und wollen Sie den Bleistift in seinen vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten kennen lernen? In diesem Grundlagenkurs können Sie sich durch gezielte Bleistiftübungen ein grafi</KINFO1>
    <KINFO2>sches Repertoire aneignen, sowie Kenntnisse über Schraffierungen, Schattierungen und Oberflächenstrukturen usw. Thematische Schwerpunkte sind: Komposition, Raumdarstellung, Stillleben, Porträts, Landschaft, aber auch Themen Ihrer Wahl. Am 1. Termin werde</KINFO2>
    <KINFO3>n die benötigten Materialien ausführlich besprochen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>80,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812151K1</KNR>
    <PROGTITEL>Zeichnerischer Wochenstart</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Blei- und Buntstift, Zeichenkohle und weiteren Mitteln auf Papier beginnen die TeilnehmerInnen kreativ die Woche. Im Mittelpunkt steht dabei der alltägliche Gegenstand. Neue Sichtweisen auf Bekanntes werden mit Linien und Schraffuren gestaltet. Der K</KINFO1>
    <KINFO2>ursleiter gibt Tipps und macht Vorschläge, die die persönliche Herangehensweise der Teilnehmenden unterstützen. Gemeinsam wird das Entstandene besprochen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>49,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812152K1</KNR>
    <PROGTITEL>Zeichnerischer Wochenstart</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Blei- und Buntstift, Zeichenkohle und weiteren Mitteln auf Papier beginnen die TeilnehmerInnen kreativ die Woche. Im Mittelpunkt steht dabei der alltägliche Gegenstand. Neue Sichtweisen auf Bekanntes werden mit Linien und Schraffuren gestaltet. Der K</KINFO1>
    <KINFO2>ursleiter gibt Tipps und macht Vorschläge, die die persönliche Herangehensweise der TeilnehmerInnen unterstützen. Gemeinsam wird das Entstandene besprochen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>49,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812153K1</KNR>
    <PROGTITEL>Das Schöne im Alltäglichen finden
Ein Zeichenkurs</PROGTITEL>
    <KINFO1>Zeichnen lernen heißt auch sehen lernen. Oft sind es die kleinen Dinge aus dem Alltag, die sich als lohnende Zeichenobjekte entpuppen. In diesem Zeichenkurs wollen wir die vielfältigen Möglichkeiten nutzen, die einfache Zeichenmaterialien bieten. Inhalt</KINFO1>
    <KINFO2>e des Kurses sind die Entwicklung bzw. die Weiterentwicklung eines persönlichen Stils, die Förderung der individuellen Ausdrucksweise und natürlich die Freude am Entdecken und Umsetzen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>74,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>40,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812154K1</KNR>
    <PROGTITEL>Das Schöne im Alltäglichen finden
Ein Zeichenkurs</PROGTITEL>
    <KINFO1>Zeichnen lernen heißt auch sehen lernen. Oft sind es die kleinen Dinge aus dem Alltag, die sich als lohnende Zeichenobjekte entpuppen. In diesem Zeichenkurs wollen wir die vielfältigen Möglichkeiten nutzen, die einfache Zeichenmaterialien bieten. Inhalt</KINFO1>
    <KINFO2>e des Kurses sind die Entwicklung, bzw. die Weiterentwicklung eines persönlichen Stils, die Förderung der individuellen Ausdrucksweise und natürlich die Freude am Entdecken und Umsetzen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>78,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812155W5</KNR>
    <PROGTITEL>Dem Bleistift auf der Spur</PROGTITEL>
    <KINFO1>An diesem Wochenende werden Ihnen zunächst die wichtigsten Grundlagen des Zeichnens vermittelt: Schraffuren, Perspektive, Licht und Schatten. Wir befassen uns mit der Wiedergabe des Gesehenen - unterstützt von einfachen Grundregeln des Zeichnens. Dabei m</KINFO1>
    <KINFO2>achen Sie sich experimentell mit den verschiedenen Zeichenmaterialien vertraut und, ohne ein bestimmtes Motiv sofort perfekt umsetzen zu wollen, bleibt die Freude am Zeichnen erhalten.
Im 2. Teil des Wochenendes schlage ich Ihnen neben Gegenständen au</KINFO2>
    <KINFO3>s dem täglichen Leben auch ungewöhnliche Zeichenmittel und Materialkombinationen vor, um Sie zu ermutigen, Neues auszuprobieren.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812157W8</KNR>
    <PROGTITEL>Zeichnen, wie es wirklich ist
Sachzeichnungen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier geht es um das fotorealistische Zeichnen, die wirklichkeitsgetreue und korrekte proportionale Wiedergabe von Objekten oder Bildern. Eine gute Beobachtungsgabe kann dabei sehr hilfreich sein. Verschiedene Betrachtungs- und Ausführungsübungen ermöglic</KINFO1>
    <KINFO2>hen den Einstieg und verhelfen zu guten Resultaten auf dem Papier. Mehrere Objekte und Vorlagen stehen zur Verfügung. 
Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit zeichnerischen Vorkenntnissen geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>7,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>25,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>14,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812160K8</KNR>
    <PROGTITEL>Character Design</PROGTITEL>
    <KINFO1>Helden, Bösewichter, Prinzessinnen, fantastische Monster oder einfach Menschen aus unserem Alltag. Es gibt viele Charaktere, die wir schon kennen, doch es gibt noch viele mehr, die neu entdeckt und gestaltet werden wollen. Bekommen Sie in diesem Kurs ein</KINFO1>
    <KINFO2>en Einblick in die hohe Kunst des Character Designs, welche in allen bildnerischen Erzählformen (Trickfilm, Comic, Cartoon) angewandt wird. Erschaffen Sie zeichnerisch Ihre ganz eigenen Charaktere und Figuren. Lernen Sie, was wichtig für die zeichnerisch</KINFO2>
    <KINFO3>e Figurenentwicklung ist.
Infos zum Kursleiter s. http://art-of-mesut-aydin.com/</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812161W8</KNR>
    <PROGTITEL>Comic/Cartoon</PROGTITEL>
    <KINFO1>Von unseren Vorfahren aus der Steinzeit über die alten Ägypter bis hin zu den Buchillustratoren im Mittelalter, sie alle hielten ihre Geschichten in Bildern fest. Geschichten in Bildern zu erzählen, ist bei uns Menschen tief verwurzelt. Heute nennen wi</KINFO1>
    <KINFO2>r diese Kommunikationsform Comic, Cartoon oder Graphic Novel. In diesem Kurs gewinnen Sie Einblicke in diese 'Neunte Kunstform'.  Lernen Sie sowohl die einzelnen Arbeitsschritte zur Erstellung eines Comics kennen als auch die vielen zeichnerischen und er</KINFO2>
    <KINFO3>zählerischen Aspekte, um einen eigenen Comic-Strip oder eine eigene Comicseite zu erstellen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812173T8</KNR>
    <PROGTITEL>Aktzeichnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nichts ist so spannend wie die Beschäftigung mit dem menschlichen Körper. Er ist uns so nah wie keine andere Form und bietet viele interessante Ansätze für das Naturstudium und die künstlerische Auseinandersetzung. Anatomische Grundlagen, die Vermittlun</KINFO1>
    <KINFO2>g geeigneter Zeichentechniken und die Beschäftigung mit der Wahrnehmung bilden die Basis eines individuellen Zuganges zur Aktdarstellung. Die vom Künstler entwickelte Kombination verschiedener Betrachtungs- und Ausführungsformen ermöglicht auch Ungeübte</KINFO2>
    <KINFO3>n einen guten Einstieg in die Menschendarstellung anhand männlicher und weiblicher Aktmodelle. Modellgebühr 10,00 Euro. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812174K4</KNR>
    <PROGTITEL>Portrait intensiv - Zeichnung und Malerei</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Portrait ist ein komplexes Thema von der Vorzeichnung bis zur malerischen Ausarbeitung. In diesem Kurs werden Kenntnisse in Proportion, Anatomie und Bildaufbau vermittelt sowie geeignete Zeichen- und Maltechniken. Mit Detailstudien nähern Sie sich de</KINFO1>
    <KINFO2>n Einzelheiten von Kopf und Gesicht. Es geht um das visuelle Erfassen der Charakteristika, der Persönlichkeit des Modells und um das Umsetzen im Bild bis zur Portraitähnlichkeit und Wiedererkennbarkeit.
Geeignete Zeichen- und Malmaterialien sind Graphit</KINFO2>
    <KINFO3>, Kohle, Rötel, Pastellkreiden, Farbstifte sowie Aquarell-, Tempera- oder Acrylfarben und die entsprechenden Malgründe bzw. Pinsel. In den ersten zwei Sitzungen werden grundsätzlich Portraitvorzeichnungen erstellt, die dann zur weiteren Ausarbeitung dien</KINFO3>
    <KINFO4>en. Zeichnung oder Malerei - Sie wählen ihre bevorzugte Technik.  Gearbeitet wird nach Fotovorlagen (eigene oder vorgegebene). Nach Absprachen ist auch das gegenseitige Modellsitzen der Teilnehmenden möglich. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschritten</KINFO4>
    <KINFO5>e geeignet, wobei Grundkenntnisse im Zeichnen und Malen von Vorteil sind.
Es entstehen zusätzliche Kosten für Material und Kopien von 5,00 Euro pro Person.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>80,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>48,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812180W4</KNR>
    <PROGTITEL>Kalligrafie - die Kunst der schönen Schrift</PROGTITEL>
    <KINFO1>'Fraktur' nennt sich eine historische Schrift mit schwungvollen und eleganten Bögen.  Erleben Sie in diesem Kurs die Kunst der schönen Schrift. Das Alphabet gehört zu den 'Gebrochenen Schriften' , die Buchstaben sind mit Schnörkel versehen. Sie lernen de</KINFO1>
    <KINFO2>n Umgang mit der Bandzugfeder, Tusche und Tinte und gestalten Gedichte und Glückwunschkarten. Sie erhalten Kenntnisse zur Schriftgeschichte und zu den verwendeten Materialien. Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Kalligrafiebedarf kan</KINFO2>
    <KINFO3>n auch bei der Kursleiterin erworben werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>49,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812182T8</KNR>
    <PROGTITEL>Schöne Handschrift</PROGTITEL>
    <KINFO1>Durch das ständige Schreiben auf der Tastatur des Computers ist das Schreiben mit der Hand heute eine Seltenheit geworden. Nur noch die schnelle Kurzinformation wird mit der Hand geschrieben mit der Folge, dass die Handschrift unleserlich und unschön wir</KINFO1>
    <KINFO2>d. Es wird zunehmend als Mangel wahrgenommen, dass sich die Ästhetik der eigenen Handschrift im Laufe der Zeit verschlechtert hat oder gar abhanden gekommen ist. 
Wir folgen der Spur der eigenen Handschrift und entdecken einen neuen Zugang zu ihr. Mit H</KINFO2>
    <KINFO3>ilfe von Informationen, gezielten Übungen und Tipps zur Verbesserung wird der individuelle Duktus der eigenen Handschrift neue Impulse bekommen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>23,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812183T8</KNR>
    <PROGTITEL>Sütterlin schreiben und lesen
-  die alte deutsche Schreibschrift</PROGTITEL>
    <KINFO1>Haben Sie ein altes Sütterlin-Schriftstück, das Sie evtl. soeben noch entziffern können, und haben Sie Interesse, dieses einmal zu schreiben und richtig zu lesen ?
Alte Briefe und Postkarten, Rezepte oder sonstige Dokumente aus dem Familiennachlass könn</KINFO1>
    <KINFO2>en heute oft nicht mehr gelesen werden, da sie in der alten deutschen Schreibschrift verfasst wurden. Auch die Vielfalt von unterschiedlichen Schreibweisen kann dabei sehr verwirrend sein. An diesem Samstag werden wir uns über Schreibübungen der einzelne</KINFO2>
    <KINFO3>n Buchstaben dieser Schrift nähern. Auch heute noch hat das schöne Schriftbild seinen ästhetischen Reiz nicht verloren. Anschließend werden wir Ihre Sütterlin-Schriftstücke versuchen zu lesen, die Sie bitte mitbringen.
Die Kosten für die Arbeitsblätte</KINFO3>
    <KINFO4>r sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812185T8</KNR>
    <PROGTITEL>Siebdruck für Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nach einer kurzen Einführung in die Siebdrucktechnik geht es direkt los. Am Ende des Kurses hält jeder seine eigenen Unikate in den Händen! Zur Auswahl stehen unterschiedliche Motive, mit denen Sie Ihre mitgebrachten Textilien und Papiere bedrucken könne</KINFO1>
    <KINFO2>n. Gegen Aufpreis sind auch eigene Motive möglich. (Bitte spätestens eine Woche vor Kursbeginn melden unter ahoi@frieda-werkstattladen.de). 
Geeignete Stoffe: Baumwolle, Leinen, Jersey -  z. B. T-Shirts, Kissenbezüge, Turnbeutel, Schürzen und vieles meh</KINFO2>
    <KINFO3>r. Neue Textilien am besten vorwaschen und bügeln.
Wer gerne näht, kann auch Stoff oder Genähtes mitbringen und hier mit einem Motiv/Muster versehen. Polyester, Woll- oder Filzstoffe sind ungeeignet.  
Auch Leinwand/Nesselstoff kann bedruckt (und z. B</KINFO3>
    <KINFO4>. anschließend auf einen Rahmen gespannt) werden.
Geeignetes Papier: ungestrichen/rau und saugfähig.
Eine kleine Auswahl an Textilien zum Bedrucken kann vor Ort erworben werden - je nach Vorrat Kissenhüllen, Jutebeutel, Geschirrtücher ...
Der Kurs is</KINFO4>
    <KINFO5>t für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Max. 5 Teilnehmer</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>4</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812186T8</KNR>
    <PROGTITEL>Siebdruck für Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nach einer kurzen Einführung in die Siebdrucktechnik geht es direkt los. Am Ende des Kurses hält jeder seine eigenen Unikate in den Händen! Zur Auswahl stehen unterschiedliche Motive, mit denen Sie Ihre mitgebrachten Textilien und Papiere bedrucken könne</KINFO1>
    <KINFO2>n. Gegen Aufpreis sind auch eigene Motive möglich. (Bitte spätestens eine Woche vor Kursbeginn melden unter ahoi@frieda-werkstattladen.de). 
Geeignete Stoffe: Baumwolle, Leinen, Jersey -  z. B. T-Shirts, Kissenbezüge, Turnbeutel, Schürzen und vieles meh</KINFO2>
    <KINFO3>r. Neue Textilien am besten vorwaschen und bügeln.
Wer gerne näht, kann auch Stoff oder Genähtes mitbringen und hier mit einem Motiv/Muster versehen. Polyester, Woll- oder Filzstoffe sind ungeeignet.  
Auch Leinwand/Nesselstoff kann bedruckt (und z. B</KINFO3>
    <KINFO4>. anschließend auf einen Rahmen gespannt) werden.
Geeignetes Papier: ungestrichen/rau und saugfähig.
Eine kleine Auswahl an Textilien zum Bedrucken kann vor Ort erworben werden - je nach Vorrat Kissenhüllen, Jutebeutel, Geschirrtücher ...
Der Kurs is</KINFO4>
    <KINFO5>t für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Max. 5 Teilnehmer</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,33</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>4</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812188T4</KNR>
    <PROGTITEL>Druckworkshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Buchdruck ist ein altes Hochdruckverfahren, das Johannes Gutenberg  vor 550 Jahren erfand. Mit alten Holz- und Bleilettern und auf einer Druck-Presse mit A 3 Format  werden in diesem Workshop Plakate im alten Buchdruckverfahren gedruckt. Angelehnt a</KINFO1>
    <KINFO2>n das Bauhaus sowie die Dada-Bewegung können Texte erstellt werden. Natürlich können auch kurze eigene Sprüche als Plakate oder auch Einladungen gedruckt werden. 
Es entstehen Materialkosten von 3,00 Euro und schmutzige Hände. 
Der Kurs ist für Anfänge</KINFO2>
    <KINFO3>r und Fortgeschrittene geeignet.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812190K8</KNR>
    <PROGTITEL>Crossover - Zeichnen in der SOMMER-VHS
Kritzeln, Skizzieren, Zeichnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit unseren Zeichenstiften werden wir - je nach Wetterlage - drinnen in der VHS-Werkstatt oder draußen in der Stadt Motive aufspüren und zeichnerisch einfangen. Diese Tätigkeit übt die Konzentration beim Schauen, den Spaß am Perspektivwechsel und  beflüg</KINFO1>
    <KINFO2>elt die Lust am Experiment. Sie schult das Auge und fördert den entspannten Strich beim Zeichnen. Unser Skizzenbuch wird ein bunt gemischter Reigen der Genres werden, in dem sich Skizzen der Natur, Architektur und des Stilllebens abwechseln. So kann es z</KINFO2>
    <KINFO3>u einem ständigen Begleiter im Alltag oder Urlaub werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>50,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812192K8</KNR>
    <PROGTITEL>SOMMER-Akademie</PROGTITEL>
    <KINFO1>Über mehrere Tage und ohne Zeitdruck steigen die Kursteilnehmer intensiv in den künstlerischen Gestaltungsprozess ein.
Jeder hat  für die Dauer der Akademie einen eigenen Arbeitsplatz mit Staffelei. Eigene Ideen oder vorgeschlagene Themen können im Span</KINFO1>
    <KINFO2>nungsfeld zwischen Zeichnung und Malerei experimentell umgesetzt werden. Acrylfarbe, Zeichenkohle, Bleistift, Papier, Pappe, Holz, Leinwand - all diese Materialien lassen sich kreativ und wirkungsvoll einsetzen. Die Teilnehmer sammeln nach und nach Erfah</KINFO2>
    <KINFO3>rungen und lernen, diese spielerisch und spontan zunächst in Skizzen und dann in ausformulierteren Arbeiten einzusetzen. Der Künstler begleitet diese Prozesse. Der großzügige zeitliche Rahmen ermöglicht, gemeinsam über die entstehenden Werke zu sprechen</KINFO3>
    <KINFO4>. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>86,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>48,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812193K8</KNR>
    <PROGTITEL>SOMMER-VHS: Acrylmalerei intensiv</PROGTITEL>
    <KINFO1>In dem Kurs werden wir uns intensiv mit der Acrylmalerei auseinandersetzen. Wir erproben die unterschiedlichen Möglichkeiten vom lasierenden bis zum pastosen Malauftrag. Farbmisch- und Kompositionsübungen führen bis zum fertigen Bild. Ein Keilrahmen kan</KINFO1>
    <KINFO2>n mitgebracht oder selbstgebaut werden. Material dafür können Sie beim Kursleiter erwerben.  Materialien zum Malen sind mitzubringen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>82,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>45,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812194W8</KNR>
    <PROGTITEL>Abenteuer Acrylmalerei in der SOMMER-VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>In der Acrylmalerei gibt es viele gestalterische Möglichkeiten. Freude am Experiment, Mut zu Ungewohntem und vielfältige Anregungen aus der Bildwelt der zeitgenössischen Malerei bieten Ihnen das Rüstzeug auf Ihrem Weg ins Abenteuer Acrylmalerei. Mit Lapp</KINFO1>
    <KINFO2>en, Spachteln, Walzen und dicken Anstreicherpinseln experimentieren Sie auf Pappen, Papieren oder Leinwänden. Sie finden dabei assoziativ zu Ihren persönlichen Bildthemen oder Sie setzen mit Hilfe verschiedener Techniken Bildvorlagen in abstrakte Bilde</KINFO2>
    <KINFO3>r um. Sie können diverse Materialien wie z.B. Stroh, Bindfäden, Stoff oder Sand in Ihre Komposition einarbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812195K8</KNR>
    <PROGTITEL>Das eigene Künstlerbuch
in der SOMMER-VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Am Stück und konzentriert an einem Buchobjekt arbeiten, verschiedene Buchformen und Buchkonzepte ausprobieren, mit eigenen Fotos ein Buch machen, das sind wunderbare Gelegenheiten, um sich künstlerisch und intensiv auf die Suche nach neuen Möglichkeite</KINFO1>
    <KINFO2>n des Buches zu begeben. 
Frei nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Ideen entstehen, unter Anleitung der Künstlerin, unterschiedliche und individuelle Buch-Formen und Buch-Objekte. Ausgangspunkte Ihrer Arbeit sind Experimentierfreude, spielerische</KINFO2>
    <KINFO3>r Umgang mit Farben, Formen und anderen Bildelementen. Die Bücher können ganz frei oder auch formal gestaltet  werden. Sie arbeiten z.B. zeichnerisch, malerisch oder mit typografischen und bildlichen Collageelementen (Texten, Druck- und Bildfragmenten, R</KINFO3>
    <KINFO4>eiseskizzen), persönlichen Themen (Biografisches, eigene Geschichten, Briefe etc.) oder weiter an schon begonnenen Projekten. Ihr Interesse an der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Buch sollte im Vordergrund stehen und weniger das Handwerk des Bu</KINFO4>
    <KINFO5>chbindens. Teilnehmende werden individuell unterstützt und gefördert. Gemeinsame Werkstattgespräche begleiten die Arbeitsprozesse. Beginnende und Fortgeschrittene sind willkommen.
Eine Materialliste finden Sie unter: www.gitteklisa.de/seminare</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.08.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>24</FACHB>
    <FACHB_TXT>Bildende Kunst</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>104,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>56,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812196W8</KNR>
    <PROGTITEL>SOMMER-VHS: Aquarell malen - so geht`s</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs erlernen Sie die vier Aquarelltechniken Lasur- und Verlaufstechnik, Nass-in-Nass-Technik und Auswaschtechnik. Sie erfahren Wissenswertes zur Form- und Farbenlehre, das Ihnen ermöglicht Stillleben, Landschaften und Freie Kompositionen zu er</KINFO1>
    <KINFO2>stellen. Die eigene, individuelle Bildsprache entdecken - hier finden Sie Unterstützung.
Dieser Kurs ist für Anfänger und leicht Fortgeschrittene geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.08.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.08.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812252W8</KNR>
    <PROGTITEL>Gold und Silber schmieden</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ketten, Ringe, Broschen, Manschettenknöpfe und viele andere schmückende Dinge lassen sich aus Gold, Silber und Edelsteinen herstellen. Aber auch unkonventionelle Materialien sind denkbar. Schmuck kommt zunächst von schmücken.
Sie können ohne Vorkenntnis</KINFO1>
    <KINFO2>se kommen. Das notwendige Sägen, Feilen und Löten lernen Sie unter fachlicher Anleitung. Durch Ihre Arbeit wird aus Ideen ein ganz persönliches Schmuckstück.
Gerne können Sie auch nach Absprache eine kleine Schale aus Silber schmieden und treiben.
Es e</KINFO2>
    <KINFO3>ntstehen zusätzliche Materialkosten. Für Anfänger und Fortgeschrittene.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>40,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812255W8</KNR>
    <PROGTITEL>Schmuckstücke in Silber und Gold</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ziel des Kurses ist die Herstellung von Schmuckstücken nach eigenem Entwurf. Unter fachlicher Anleitung  werden die entsprechenden Arbeitstechniken wie Feilen, Sägen und Löten vermittelt. Unter Verwendung von Silber/Gold/Edelsteinen können so die eigene</KINFO1>
    <KINFO2>n Ideen umgesetzt werden. Materialien können gerne mitgebracht und /oder bei der Kursleiterin erworben werden. 
Es entstehen zusätzliche Materialkosten. Für Anfänger und Fortgeschrittene.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812257W8</KNR>
    <PROGTITEL>Gold und Silber schmieden</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden unter der Leitung des Goldschmiedemeisters Uwe Middelberg Ihre Kreationen Wirklichkeit. Sie werden vom Entwurf bis zur Erstellung mindestens eines Schmuckstückes individuell begleitet. Skizzen und Materialien können selbstverständli</KINFO1>
    <KINFO2>ch mitgebracht werden. Als Arbeitsmaterial wird Silber empfohlen; es kann aber auch mit Gold gearbeitet werden, das beim Kursleiter erworben werden kann. Die zu erlernenden Arbeitstechniken können so in tragbaren Schmuck umgesetzt werden. Für Anfänger un</KINFO2>
    <KINFO3>d Fortgeschrittene. Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>40,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812262W8</KNR>
    <PROGTITEL>Schmuckstücke in Silber und Gold  in der SOMMER-VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ziel des Kurses ist die Herstellung von Schmuckstücken nach eigenem Entwurf. Unter fachlicher Anleitung  werden die entsprechenden Arbeitstechniken wie Feilen, Sägen und Löten vermittelt. Unter Verwendung von Silber/Gold/Edelsteinen können so die eigene</KINFO1>
    <KINFO2>n Ideen umgesetzt werden. Materialien können gerne mitgebracht und /oder bei der Kursleiterin erworben werden. Es entstehen zusätzliche Materialkosten. Für Anfänger und Fortgeschrittene, bei Sonderwünschen bitte vorher Rücksprache.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.08.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.08.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812282W8</KNR>
    <PROGTITEL>Leporellos, Akkordeon- und Faltbücher</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein Leporello ist leicht herzustellen. Mit wenigen Handgriffen lassen sich individuelle Formate herstellen, die kleiner oder größer angelegt werden können. Anhand von Beispielen werden unterschiedliche Formen und Verarbeitungsmöglichkeiten dieser attrakt</KINFO1>
    <KINFO2>iven Buchform vorgestellt. Dazu gehören u.a. spezielle Einbände, verschiedene Arten der Falzung oder auch diverse Verschlüsse. 
Für die Gestaltung des Innenlebens sind alle malerischen und zeichnerischen Techniken geeignet und erlaubt: Es kann gedruckt</KINFO2>
    <KINFO3>, geklebt, genäht, gestempelt und geschrieben werden. Aufgeklappt  zeigt sich uns dann ein interessantes Buchobjekt mit spannenden Geschichten und/oder schönen Bilderserien. 
Beginnende und Fortgeschrittene sind willkommen. 
Max. 7 TN</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>73,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812283W8</KNR>
    <PROGTITEL>Leporello II</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein Wort, ein Text oder ein Bild können die Ausgangspunkte für das Entstehen eines attraktiven und interessanten Leporellos sein. An diesem Wochenende beschäftigen wir uns intensiv mit Leporellos und anderen kleinen Faltbüchern und erproben spielerisch e</KINFO1>
    <KINFO2>igene gestalterische Ausdrucksformen. Anhand von Beispielen stelle ich verschiedene Formen und unterschiedliche Verarbeitungsmöglichkeiten vor. Teilnehmende werden individuell begleitet. Bereits begonnene Projekte können im Kurs weiter bearbeitet werden</KINFO2>
    <KINFO3>. 
Für die Gestaltung des Innenlebens sind alle malerischen, zeichnerischen und experimentellen Techniken geeignet und erlaubt:  es kann gedruckt, geklebt, genäht, gestempelt und geschrieben werden. Aufgeklappt  zeigt sich uns dann ein interessantes Buc</KINFO3>
    <KINFO4>hobjekt. Ergänzend können spezielle Falzformen, Einbände oder auch diverse Verschlüsse diese kleinen Bände komplettieren.     
Einsteigerinnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.
Max. 7 TN</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>25</FACHB>
    <FACHB_TXT>Malen, Zeichnen,Drucktechnik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>73,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812284T3</KNR>
    <PROGTITEL>Buchbindearbeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Außer in Buchbindearbeiten sowie in das Aufziehen von Bildern führt dieser Kurs auch in die Anfertigung von Fotoalben, Schreibmappen, Zettelkästen, etc. ein. Es entstehen zusätzliche Materialkosten. 
Max. TN-Zahl: 6</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>6</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812285T3</KNR>
    <PROGTITEL>Buchbindearbeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Außer in Buchbindearbeiten sowie in das Aufziehen von Bildern führt dieser Kurs auch in die Anfertigung von Fotoalben, Schreibmappen, Zettelkästen, etc. ein. Es entstehen zusätzliche Materialkosten. 
Max. TN-Zahl: 6</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812293T8</KNR>
    <PROGTITEL>Cajónbau-Workshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Cajón ist eine Holzkiste, auf der man sitzt und deren vordere Seite als Schlagfläche dient. Es lassen sich verschiedene Sounds kreieren, die wie ein Schlagzeug klingen können.
Ohne handwerkliche Vorkenntnisse, mit viel Freude und in guter Atmosphäre</KINFO1>
    <KINFO2>, bauen die Teilnehmenden gemeinsam unter Anleitung des Kursleiters ihr Instrument. Im Entgelt enthalten ist der HolzinTAKT-Bausatz sowie die Werkzeugnutzung.
Kleingruppe bis 8 TN</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>2C</FACHB>
    <FACHB_TXT>Werken</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>99,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>99,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812296W5</KNR>
    <PROGTITEL>Skulpturen aus Naturstein für Haus und Garten
Ein Bildhauer-Wochenende</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Thüster Sandstein ist ein gut zu bearbeitendes Material, aus dem Figürliches und Abstraktes entstehen kann. Wir gestalten nach eigenen Vorstellungen kleine bildhauerische Werke für Haus und Garten. Unter Anleitung einer Steinmetzin werden an diesem W</KINFO1>
    <KINFO2>ochenende Grundlagen der Bildhauerei erlernt und angewendet.
Das Steinmetzwerkzeug wird zur Verfügung gestellt.
Es entstehen Materialkosten zwischen 10,00 und 30,00 Euro je nach Größe des Steins.
Es wird überwiegend und von Anfang an im Freien gearbei</KINFO2>
    <KINFO3>tet.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>37,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812300K8</KNR>
    <PROGTITEL>Mal ganz entspannt Töpfern
Für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Töpfern  O H N E  Scheibe  kann entspannend und kreativ sein. Wir vermitteln die Grundlagen der Tonbearbeitung und arbeiten mit verschiedenen Techniken der Aufbaukeramik. Je nach dem jeweiligen Stand der Teilnehmer können auch kompliziertere oder grö</KINFO1>
    <KINFO2>ßere Gefäße oder Objekte angegangen werden. Kosten für Ton inkl. Glasur: 1,70 € pro Kilogramm.
Tipp: Es ist hilfreich, keine langen Fingernägel zu haben</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>80,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>47,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812301K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gestalten mit Ton
Aufbaukeramik für Teilnehmer ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Inhalt dieses Kurses sind die Grundlagen der Aufbaukeramik für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Teilnehmer mit Vorkenntnissen können nach ihren Vorstellungen arbeiten. Klassische Gefäße wie Schüsseln, Vasen und Krüge werden ebenso hergestellt wie Objekte f</KINFO1>
    <KINFO2>ür Balkon, Terrasse und Garten. Anschließend glasieren wir die Werkstücke mit dekorativen Glasuren. Es entstehen zusätzliche Materialkosten pro Kilo Ton mit Glasuren ca.1,50 Euro.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812313W8</KNR>
    <PROGTITEL>Hier dreht sich's um die Töpferscheibe!
Für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>An der Töpferscheibe zu drehen ist herausfordernder, als es zunächst aussieht. Wir möchten erste Kenntnisse  vermitteln, beginnend mit Vorbereitung von Arbeitsplatz und dem Ton. Es ist wichtig, ein gutes Gefühl für den Ton und die eigene Handhaltung zu b</KINFO1>
    <KINFO2>ekommen; darum werden wir viel üben.  Das Ganze soll Spaß machen; dann kommen am Ende auch ein paar kleine erste Gefäße heraus. 
Fortgeschrittene erhalten Unterricht nach ihren individuellen Kenntnissen. Wir vermitteln auch hier Drehtechniken, darüber h</KINFO2>
    <KINFO3>inaus Montieren, Henkeln und Dekorieren.
Es ist hilfreich, keine langen Fingernägel zu haben.
Kosten für Ton inkl. Glasur: 1,70 € pro Kilogramm.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>25,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>130,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>73,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812314W8</KNR>
    <PROGTITEL>Hier dreht sich's um die Töpferscheibe!
Für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>An der Töpferscheibe zu drehen ist herausfordernder, als es zunächst aussieht. Wir möchten erste Kenntnisse  vermitteln, beginnend mit Vorbereitung von Arbeitsplatz und dem Ton. Es ist wichtig, ein gutes Gefühl für den Ton und die eigene Handhaltung zu b</KINFO1>
    <KINFO2>ekommen; darum werden wir viel üben.  Das Ganze soll Spaß machen; dann kommen am Ende auch ein paar kleine erste Gefäße heraus. 
Fortgeschrittene erhalten Unterricht nach ihren individuellen Kenntnissen. Wir vermitteln auch hier Drehtechniken, darüber h</KINFO2>
    <KINFO3>inaus Montieren, Henkeln und Dekorieren.
Es ist hilfreich, keine langen Fingernägel zu haben.
Kosten für Ton inkl. Glasur: 1,70 € pro Kilogramm.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>25,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>130,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>73,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812320W8</KNR>
    <PROGTITEL>Tonfiguren für Haus und Garten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie werden in die grundlegenden Techniken der Aufbaukeramik eingeführt und profitieren von der langjährigen Erfahrung der Kursleiterin mit dem Ton und dessen Formgebung. Nach eigenen Vorstellungen können abstrakte Formen ebenso gearbeitet werden wie figü</KINFO1>
    <KINFO2>rliche. Zur farbigen Gestaltung stehen Engoben (farbiger, flüssiger Ton) zur Verfügung, die schon auf den feuchten, ungebrannten Ton aufgetragen werden können. 
Für Engoben und Ton entstehen zusätzliche Materialkosten von 1,70 Euro pro kg Ton. Diese wer</KINFO2>
    <KINFO3>den im Kurs bei der Kursleiterin bezahlt. 
Bei besonderen Wünschen oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Kursleitung, Frau Behring, kontakt@carolabehring.de.
Der Kurs ist sowohl für Anfänger wie für Fortgeschrittene geeignet.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>69,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812325W8</KNR>
    <PROGTITEL>SOMMER-VHS: Hier dreht sich's um die Töpferscheibe!
Für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>An der Töpferscheibe zu drehen ist herausfordernder, als es zunächst aussieht. Wir möchten erste Kenntnisse  vermitteln, beginnend mit Vorbereitung von Arbeitsplatz und dem Ton. Es ist wichtig, ein gutes Gefühl für den Ton und die eigene Handhaltung zu b</KINFO1>
    <KINFO2>ekommen; darum werden wir viel üben.  Das Ganze soll Spaß machen; dann kommen am Ende auch ein paar kleine erste Gefäße heraus. 
Fortgeschrittene erhalten Unterricht nach ihren individuellen Kenntnissen. Wir vermitteln auch hier Drehtechniken, darüber h</KINFO2>
    <KINFO3>inaus Montieren, Henkeln und Dekorieren.
Es ist hilfreich, keine langen Fingernägel zu haben.
Kosten für Ton inkl. Glasur: 1,70 € pro Kilogramm.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.08.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>25,00</UE_TXT>
    <FACHB>26</FACHB>
    <FACHB_TXT>Plastisches Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>130,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>73,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812400K2</KNR>
    <PROGTITEL>Treffen der Bielefelder Spinngruppe
In Kooperation mit Mitgliedern der Handspinngilde e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Das Spinnen am Spinnrad hat in Heepen eine lange Tradition. Die Bielefelder Spinngruppe möchte das Wissen um die Herstellung von Textilien mit alten und neuen Techniken vermitteln. In geselliger Runde werden wir an jedem 2. Freitag im Monat die alten Han</KINFO1>
    <KINFO2>darbeitstechniken pflegen und moderne Techniken kennen lernen. Wer Interesse am Spinnen hat und etwas über die Verarbeitung von tierischen und pflanzlichen Fasern zu Garnen erfahren möchte, ist herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist entgeltfrei, eine <b></KINFO2>
    <KINFO3>Anmeldung bei Petra Voß unter Tel. 0174 - 2548052 ist notwendig.</b> Ein Übungsspinnrad steht am Abend wahrscheinlich zur Verfügung. Es entstehen Materialkosten in Höhe von 1,00 Euro.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812403K6</KNR>
    <PROGTITEL>Stricken
Für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob Mützen, Schals oder Loops - Selbstgestricktes bereichert das modische Outfit. Einfache Strickmuster, aber auch Loch- und Zopfmuster stehen auf dem Programm.
Das Kursangebot ist auch geeignet für Teilnehmerinnen, die bereits Strickerfahrung haben un</KINFO1>
    <KINFO2>d weitere Anleitung benötigen. Am 1. Termin findet eine Materialberatung statt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>31.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,33</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>59,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812404K8</KNR>
    <PROGTITEL>Stricken von Anfang an</PROGTITEL>
    <KINFO1>Standardstrickmuster, aber auch Loch- und Zopfmuster und als Besonderheit die Schatten- und Double-face-Stricktechnik sind Inhalt des Kurses. Wir erarbeiten gemeinsam sowohl eine Strickprobe als auch Ihr individuelles Strickteil. Für Teilnehmer mit und o</KINFO1>
    <KINFO2>hne Vorkenntnisse.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812406K2</KNR>
    <PROGTITEL>Stricken leicht gemacht!</PROGTITEL>
    <KINFO1>Im Mittelpunkt dieses Kurses steht das Strickenlernen, von der Strickprobe bis z.B. zum fertigen Strumpf. Einfache Strickmuster aber auch das Lesen von Strickschriften stehen auf dem Programm. Sie bekommen Hilfestellung von der Strickprobe bis zur Fertig</KINFO1>
    <KINFO2>stellung Ihres Strickteils. Für Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit und ohne Vorkenntnisse. Eine Materialberatung findet in der 1. Kursstunde statt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>45,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812420K8</KNR>
    <PROGTITEL>Grundlagen des Nähens</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundkenntnisse über die Nähmaschine vermittelt, u.a. der Zusammenhang von Nadel, Faden und Stoff. Arbeitsproben und einfache Textilien wie z.B. Schal, Tasche oder Kissen werden dabei angefertigt. Es können Materialkosten von ca. 5,</KINFO1>
    <KINFO2>00  Euro entstehen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dieser Grundkurs erleichtert den Einstieg in die Nähkurse. Es stehen Nähmaschinen zur Verfügung.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812421K8</KNR>
    <PROGTITEL>Grundlagen des Nähens</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundkenntnisse über die Nähmaschine vermittelt, u.a. der Zusammenhang von Nadel, Faden und Stoff. Arbeitsproben und einfache Textilien wie z.B. Schal, Tasche oder Kissen werden dabei angefertigt. Es können Materialkosten von ca. 5,</KINFO1>
    <KINFO2>00  Euro entstehen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dieser Grundkurs erleichtert den Einstieg in die Nähkurse. Es stehen Nähmaschinen zur Verfügung.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812425K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einfacher Kleidungsstücke können die</KINFO1>
    <KINFO2>se Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812426K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt. Der Umgang mit der Nähmaschine, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einf</KINFO1>
    <KINFO2>acher Kleidungsstücke können diese Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812427K2</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt. Der Umgang mit der Nähmaschine, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken werden vorgestellt. Diese Fertigkei</KINFO1>
    <KINFO2>ten werden beim Nähen einfacher Kleidungsstücke angewendet. Bitte bringen Sie Ihre Nähmaschine mit. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812428K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt. Der Umgang mit der Nähmaschine, die Handhabung von Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einfacher Klei</KINFO1>
    <KINFO2>dungsstücke können diese Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung.  Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812430K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt. Der Umgang mit der Nähmaschine, die Handhabung von Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einfacher Klei</KINFO1>
    <KINFO2>dungsstücke können diese Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung.  Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812432K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen am Vormittag
ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei vermittelt bzw. vertieft und der Umgang mit modernen Nähmaschinen erlernt. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Es entstehen zusätzliche Materialkosten.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812433K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen am Vormittag
ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei vermittelt bzw. vertieft und der Umgang mit modernen Nähmaschinen erlernt. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Es entstehen zusätzliche Materialkosten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812434K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger
am Vormittag</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einfacher Kleidungsstücke können die</KINFO1>
    <KINFO2>se Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812435K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger
am Vormittag</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einfacher Kleidungsstücke können die</KINFO1>
    <KINFO2>se Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812436K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen für Einsteigerinnen und Einsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden Grundlagen der Schneiderei vermittelt. Der Umgang mit der Nähmaschine, die Handhabung von einfachen Fertigschnitten bzw. Schnittmusterheften erarbeitet und grundlegende Zuschneide- und Verarbeitungstechniken vorgestellt. Anhand einf</KINFO1>
    <KINFO2>acher Kleidungsstücke können diese Fertigkeiten erlernt werden. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812439K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen - ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei vermittelt bzw. vertieft und der Umgang mit modernen Nähmaschinen erlernt. Nähmaschinen stehen zur Verfügung.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812440K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen - ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei vermittelt bzw. vertieft und der Umgang mit modernen Nähmaschinen erlernt. Nähmaschinen stehen zur Verfügung.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812442K6</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen - ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei, der Umgang mit der Nähmaschine vermittelt bzw. vertieft und die Handhabung von einfachen Fertigschnitten oder Schnitten aus Schnittmusterheften erarbeitet.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>64,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812443K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen - ohne und mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Je nach Kenntnisstand werden Fertigkeiten der Schneiderei vermittelt bzw. vertieft und der Umgang mit modernen Nähmaschinen erlernt. Nähmaschinen stehen zur Verfügung. Es können zusätzliche Materialkosten entstehen.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812445W8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen nach einfachen Schnitten
Crash-Kurs</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs kann nach einfachen Schnittmustern individuelle Kleidung genäht werden. z. B. T-Shirts, Röcke, Kleider. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Nähmaschinen stehen zur Verfügung.
Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812446K8</KNR>
    <PROGTITEL>....auf jeden Fall selbstgenäht und nach eigenem Design 
Nähkurs für alle,  die die Ferienzeit sinnvoll nutzen wollen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs zeigt die Grundlagen des Nähens. Dabei können z.B. Taschen, Loops oder Kissen hergestellt werden. Bereits vorhandene Kleidung kann aufgepeppt werden durch Applikationen, Reißverschlüsse, Bänder, Perlen und Pailletten. Bei vorhandenen Nähkennt</KINFO1>
    <KINFO2>nissen können mit einfachen Handgriffen auch aus alten Kleidungsstücken neue genäht werden. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 
Für neugierige Menschen, junge und ältere, ohne und mit Vorkenntnissen. Nähmaschinen sind vorhanden.
M</KINFO2>
    <KINFO3>aximale Teilnehmerzahl: 10 Personen</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>40,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812447K8</KNR>
    <PROGTITEL>Mein Kimonokleid - individuell gestaltet
Fashiondesign-Kurs für den Feinschliff im Kleiderschrank</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Modedesign-Kurs ist speziell für Fortgeschrittene, Schwerpunkt liegt im Bereich Deformation und Textilmanipulation.
Der Basic-Grundschnitt Gr. 38 - 42, den Sie erhalten, wird von Ihnen neu konstruiert, so erlernen Sie erste Kenntnisse in der Schn</KINFO1>
    <KINFO2>ittzeichnung und -abwandlung.
Wählen können Sie zwischen der Boro-Technik, der Purinto-Technik und der Erasutikku-Technik (Materialliste zu den Techniken auf Anfrage und im Netz.)
Maximal 5 Teilnehmende.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>21,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>5</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>116,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>116,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812448W8</KNR>
    <PROGTITEL>Overlock-Nähmaschine für Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie möchten das Nähen mit der Overlock kennenlernen und ausprobieren? Die Overlock-Nähmaschine ist eine Vierfadenkettenstich-Maschine zum Zusammennähen und Versäubern von Innen- und Außennähten von Textilien. Im Kurs üben Sie das Einfädeln und Nähen vers</KINFO1>
    <KINFO2>chiedener Nähte bis hin zum Rollsaum. Sie werden am Ende des Kurses in der Lage sein, eine Tasche, einen Schal oder eine Mütze selbständig herzustellen. Nähmaschinenkenntnisse sind erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 6 Personen</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>6</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812449W8</KNR>
    <PROGTITEL>Besser werden an der Overlock-Nähmaschine</PROGTITEL>
    <KINFO1>Im Kurs üben Sie das Einfädeln und Nähen verschiedener Nähte bis hin zum Rollsaum. Sie werden am Ende des Kurses ein T- Shirt mitnehmen, das Sie professionell gefertigt haben. Nähmaschinenkenntnisse sind erforderlich.
Maximale Teilnehmerzahl: 6 Personen</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>5</MINTN>
    <MAXTN>6</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>41,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812462W8</KNR>
    <PROGTITEL>Nähen am Wochenende in der SOMMER - VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wollten Sie nicht schon immer ohne Unterbrechung ein Kleidungsstück fertig stellen und Anleitung haben, wo Sie sie benötigen? An diesem Wochenende können Sie in aller Ruhe etwas Einfaches oder auch etwas Aufwendigeres herstellen. Die Zeit reicht für ein</KINFO1>
    <KINFO2>e einfache Hose oder Weste oder einen einfachen Rock.
Grundkenntnisse im Nähen mit der Nähmaschine sind erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,00</UE_TXT>
    <FACHB>2E</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textilkunde, Mode, Nähen</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812473K3</KNR>
    <PROGTITEL>Patchwork: Offene Werkstatt  für Einsteiger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Patchwork bietet unerschöpfliche Möglichkeiten, eine eigene phantasievolle Arbeit zu erstellen. Einsteiger werden Schritt für Schritt mit der Technik vertraut gemacht. Fortgeschrittene können nach vorgeschlagenen Themen oder nach eigenen Wünschen arbeite</KINFO1>
    <KINFO2>n. Die Kursleiterin steht mit Rat und Tat zur Seite.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>71,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>41,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812476W4</KNR>
    <PROGTITEL>Patchwork - Wochenende
Textile Flora</PROGTITEL>
    <KINFO1>Blumen sind ein beliebtes Thema und lassen sich sehr gut in Stoff umsetzen. Ob im traditionellen Stil, in freier Schneidetechnik oder als Applikation, alles ist möglich. Die genähte Blumenvielfalt kann zu einem Blumengarten, einer Blumenwiese oder eine</KINFO1>
    <KINFO2>m Blumenbouquet zusammengesetzt werden. Jede Teilnehmerin hat dann die Wahl daraus einen Quilt für die Wand oder das Bett, eine Tischdecke oder eine Tasche usw. zu fertigen. Ein Infoabend findet am Mittwoch, 11.04.2018 statt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2D</FACHB>
    <FACHB_TXT>Textiles Gestalten</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812505K8</KNR>
    <PROGTITEL>Fotografie Grundlagen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob analog oder digital - die grundsätzlichen Bedienungselemente sind die gleichen. In diesem Kurs werden Funktion und Wirkung von Blende und Belichtungszeit erklärt und die darüber hinausgehenden Bedienungselemente der Kamera unter die Lupe genommen. Dar</KINFO1>
    <KINFO2>über hinaus werden wir uns mit Bildgestaltung beschäftigen, an einem Abend ein Portraitstudio aufbauen und uns gegenseitig portraitieren und auch einiges über Licht und Farbe erfahren...</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812506K8</KNR>
    <PROGTITEL>Fotografie - Grundlagen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob analog oder digital - die grundsätzlichen Bedienungselemente sind die gleichen. In diesem Kurs werden Funktion und Wirkung von Blende und Belichtungszeit erklärt und die darüber hinausgehenden Bedienungselemente der Kamera unter die Lupe genommen. Dar</KINFO1>
    <KINFO2>über hinaus werden wir uns mit Bildgestaltung beschäftigen, an einem Abend ein Portraitstudio aufbauen und uns gegenseitig portraitieren und auch einiges über Licht und Farbe erfahren...</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812515W8</KNR>
    <PROGTITEL>Neu sehen lernen: Fotografisches Gestalten mit der Kamera</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alles beginnt mit dem richtigen Blick, doch ich sehe, was das Kamerabild nicht wiedergibt. Die Wahrnehmung und Empfindungen beim Fotografieren stimmen nicht mit den späteren Fotos überein. Das Seminar macht dieses Phänomen sichtbar und trainiert bewusste</KINFO1>
    <KINFO2>res Fotografieren. Es wird über Bildgestaltung an konkreten (z.B. eigenen) Fotos gesprochen und durch verschiedene Übungen die eigene Wahrnehmung geschärft. Die neu gewonnenen Erkenntnisse können sofort ausprobiert werden. Auch für Anfänger geeignet; hil</KINFO2>
    <KINFO3>freich sind grundlegende fototechnische Kenntnisse.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,67</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>50,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812518W8</KNR>
    <PROGTITEL>Porträtfotografie - Grundlagen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Grundlagen der Porträtfotografie sind Inhalt des Kurses. Dabei spielen Kameratechnik und Lichtgestaltung, Bildform und Flächenaufteilung, Positionen und Ausdruck des Modells eine entscheidende Rolle.
Die Teilnehmerinnen  und Teilnehmer werden gegens</KINFO1>
    <KINFO2>eitig Porträtaufnahmen von sich selbst in  verschiedenen Stilen machen. Eine professionelle Studio-Ausrüstung mit Licht-Set und Monitor steht zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit, an verschiedenen Orten (innen und außen) mit Kompaktblitz als Er</KINFO2>
    <KINFO3>gänzung zum vorhandenen Licht zu fotografieren.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>19,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>63,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812522W8</KNR>
    <PROGTITEL>Street-Fotografie



Street-Fotografie</PROGTITEL>
    <KINFO1>Unauffällig das tägliche Leben zu dokumentieren und die entscheidenden Momente für die Fotoaufnahme festzulegen, dabei geht es in diesem Fotokurs. Ein beispielhafter Fotograf für diesen Fotografiestil seiner Zeit ist Cartier Bresson. 
Gemeinsam machen w</KINFO1>
    <KINFO2>ir uns auf die Suche nach individuellen Bildmotiven innerhalb der Straßen und Plätze Bielefelds. Wir besprechen geeignete Kameratechniken, Zone-Focusing, Bildkomposition und Hintergründe für Bildrechte. Am Kursende zeigen und besprechen wir die fotografi</KINFO2>
    <KINFO3>schen Ergebnisse des Foto-Tages.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>40,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812525W8</KNR>
    <PROGTITEL>Fotospaziergang durch die Bielefelder Innenstadt 
mit Richarda Buchholz</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Fotospaziergang führt uns von der VHS aus in verschiedene Bereiche der Innenstadt. Gegensätze, wie z. B. der Altstadtbereich mit der Kunsthalle und dem neuen Bahnhofsviertel, machen deutlich, wie interessant ein Spaziergang durch Bielefeld sein ka</KINFO1>
    <KINFO2>nn. Sie laden uns ein, genau hinzuschauen und sich mit den Motiven auseinander zu setzen. 
Was macht Bielefeld so besonders? Was gibt es neu zu entdecken? Wie setzen wir dies fotografisch um?
Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche, tauschen uns aus un</KINFO2>
    <KINFO3>d betrachten unsere unterschiedlichen Sichtweisen, so dass wir miteinander und voneinander lernen können.
Der Fotospaziergang ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen treffen sich zu Beginn in Rau</KINFO3>
    <KINFO4>m E14 der Volkshochschule!</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>45,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812527K8</KNR>
    <PROGTITEL>Fotospaziergänge in der SOMMER-VHS
mit Richarda Buchholz</PROGTITEL>
    <KINFO1>Erleben Sie unter anderem die Altstadt mit ihren interessanten Bauwerken und ihrem eigenen Flair. Im Botanischen Garten hält die Natur eine Fülle von Fotomotiven bereit. Gehen Sie mit auf Entdeckungstour in die verschiedenen Stadtteile und zu den Plätze</KINFO1>
    <KINFO2>n dieser Stadt!
Was macht Bielefeld so besonders? Was gibt es neu zu entdecken? Wie setzen wir dies fotografisch um?
Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche, tauschen uns aus und betrachten unsere unterschiedlichen Sichtweisen, so dass wir miteinande</KINFO2>
    <KINFO3>r und voneinander lernen können.
Die Fotospaziergänge sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen treffen sich zu Beginn in Raum 117 der Volkshochschule!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,67</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>63</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>72,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812530W8</KNR>
    <PROGTITEL>Einstieg in die Digitale Fotografie</PROGTITEL>
    <KINFO1>Digitale Bilder von Spiegelreflex-, Bridge- und Kompaktkameras stehen sofort zur Verfügung; sie können beliebig und kostengünstig weiterverarbeitet werden. Aber wie geht das eigentlich mit dem Fotografieren ohne Film, und wie entstehen die Farben? Wie fu</KINFO1>
    <KINFO2>nktionieren die unterschiedlichen digitalen Kameras, und was ist noch vorhanden von der alten klassischen Technik der Belichtungssteuerung, Blenden- und Zeitsteuerung? Dieses Seminar gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der digitalen Fotografie un</KINFO2>
    <KINFO3>d eine kurze Vorschau auf die Bildbearbeitung am Computer. (Weiterführender Kurs: Digitale Fotos am PC nachbearbeiten)
Die Lerninhalte: Unterschiede der Digitalkameratypen, Objektivbrennweiten, Belichtungssteuerung, Speichermedien und Datenübertragung a</KINFO3>
    <KINFO4>uf den PC, Weißabgleich, der Umgang mit Farben und Datenmengen und besonders der bewusstere Umgang mit der eigenen Kamera. Diese bitte incl. Bedienungsanleitung mitbringen, aber es geht auch ohne, nach dem Motto: erst informieren, dann kaufen!</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>57,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812531W8</KNR>
    <PROGTITEL>Einstieg in die Digitale Fotografie</PROGTITEL>
    <KINFO1>Digitale Bilder von Spiegelreflex-, Bridge- und Kompaktkameras stehen sofort zur Verfügung, sie können beliebig und kostengünstig weiterverarbeitet werden. Aber wie geht das eigentlich mit dem Fotografieren ohne Film und wie entstehen die Farben? Wie fun</KINFO1>
    <KINFO2>ktionieren die unterschiedlichen digitalen Kameras und was ist noch vorhanden von der alten klassischen Technik der Belichtungssteuerung, Blenden- und Zeitsteuerung? Dieses Seminar gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der digitalen Fotografie un</KINFO2>
    <KINFO3>d eine kurze Vorschau auf die Bildbearbeitung am Computer. (Weiterführender Kurs: Digitale Fotos am PC nachbearbeiten)
Die Lerninhalte: Unterschiede der Digitalkameratypen, Objektivbrennweiten, Belichtungssteuerung, Speichermedien und Datenübertragung a</KINFO3>
    <KINFO4>uf den PC, Weißabgleich, der Umgang mit Farben und Datenmengen und besonders der bewusstere Umgang mit der eigenen Kamera. Diese bitte incl. Bedienungsanleitung mitbringen, aber es geht auch ohne, nach dem Motto: erst informieren, dann kaufen!</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,67</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>50,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812533W8</KNR>
    <PROGTITEL>Digitale Fotos am PC nachbearbeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieses Seminar baut auf den Kurs Einstieg in die digitale Fotografie auf und beschäftigt sich mit der nachträglichen Verschönerung und Fehlerbehebung der Digitalfotos am PC mit Adobe Photoshop (vergleichbar mit Photoshop Elements). Sie erlernen die Grund</KINFO1>
    <KINFO2>lagen und den Umgang mit der digitalen Nachbearbeitung. An eigenen praktischen Bildbeispielen wird verständlich gezeigt, wie Retusche, Entfernen von roten Augen, Kontrast- und Helligkeitsverbesserungen, Farbstichkorrekturen (z.B. bei fehlendem Weißabglei</KINFO2>
    <KINFO3>ch) Ihre Fotos aufwerten. Auch Ausschnittsvergrößerungen, Korrekturen von stürzenden Linien und schiefen Bildern können Unachtsamkeiten beim Fotografieren ausgleichen. Fotos sollen auf ihre wesentlichen Aussagen und auf ihre Weiterverwendung optimiert we</KINFO3>
    <KINFO4>rden. Dabei werden viele nützliche Tipps für Digitalfotografen gegeben. (Weiterführender Aufbaukurs: Digitale Fotos professionell perfektionieren.)</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>56,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812537W8</KNR>
    <PROGTITEL>High-Key / Low-Key Fotokurs</PROGTITEL>
    <KINFO1>Es sind die kleinen und großen Unterschiede, die jeden menschlichen Körper, jedes menschliche Gesicht einzigartig und schön machen. Aber diese Tatsache allein ist keine Garantie für ein gelungenes Portrait-Foto. Daher vermittelt Ihnen dieses Seminar di</KINFO1>
    <KINFO2>e Grundlagen der High- und Low-key-Aufnahmetechniken. Hier dreht sich alles um die richtige Beleuchtung, um kleinste Feinheiten des menschlichen Gesichts richtig in Szene zu setzen. Bei der High-key-Fotografie dominieren helle Farbtöne, wodurch feinste A</KINFO2>
    <KINFO3>kzente große Aufmerksamkeit erlangen. Im Gegensatz dazu sind es bei der Low-key-Fotografie die dunklen Töne, die Formen schemenhaft akzentuieren, gleichzeitig jedoch Details offenlegen. Dabei gilt bei beiden Techniken: nicht überbelichten, nicht unterbel</KINFO3>
    <KINFO4>ichten! Sie erarbeiten in der Gruppe verschiedene Lichtaufbauten. Anschließend erstellt  jeder Teilnehmer unter Anleitung des Fachdozenten eigene Bilder des Models. Diese werden direkt im Anschluss per Photoshop optimiert.  
Voraussetzungen: Eigene DSLR</KINFO4>
    <KINFO5>-, Bridge-, MFT- oder Systemkamera mit einem Blitzschuh
Mittenkontakt, manuelle Einstellungsmöglichkeiten und, wenn vorhanden, Blitzgeräte. 
Im Kursentgelt enthalten sind Kosten für Model und zusätzliches Equipment in Höhe von 40,00 € pro Person.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>01.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>54,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812549W4</KNR>
    <PROGTITEL>Eigene Fotobücher kreativ gestalten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit der digitalen Fototechnik sammeln sich Tausende von Bildern an, die erfahrungsgemäß in den Tiefen der Computerfestplatte verschwinden. Auch klassische Fotoabzüge lagern in diversen Kisten und werden dadurch selten angeschaut.
Gestalten Sie alternati</KINFO1>
    <KINFO2>v mit eigenen digitalen Bildern ein Fotobuch, das immer schnell zur Hand genommen werden kann. In diesem Kurs lernen Sie den Umgang mit einer kostenlosen Fotobuch-Software:
<li> Bilder einbauen und kombinieren</li>
<li> Hintergründe auswählen</li>
<li</KINFO2>
    <KINFO3>> Texte schreiben</li>
<li> Hochladen der fertigen Daten zur Bestellung eines Fotobuchs</li>
<li> oder das Schreiben der Daten auf eine CD.</li>
Bitte bringen Sie eigene Fotos mit, damit Sie sich Ihr eigenes (Urlaubs-) Fotobuch erstellen können.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812571T7</KNR>
    <PROGTITEL>Kameraeinführung
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kamera-Modelle kennen und üben notwendige Grundlagen für ruhige Bilder, Schwenk, Zoom und saubere Tonaufnahmen. In kleinen Übungsschritten lernen sie den sachgerechten Umgang mit Kamera, Stativ, Akkus und Mikrophon k</KINFO1>
    <KINFO2>ennen. Besondere Themen des Kurses sind manuelle Kamerafunktionen, Regulation der Schärfe, Korrektur der Blende, Weißabgleich und Verkabelung. Im Kurs wird gezeigt, wie man eine Szene in Bildern "auflösen" kann, um sie interessant dazustellen. Es wird em</KINFO2>
    <KINFO3>pfohlen, im Anschluss an die Kameraeinführung zeitnah den Kurs "Schnitteinführung" zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812572K7</KNR>
    <PROGTITEL>Kameraeinführung
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kamera-Modelle kennen und üben notwendige Grundlagen für ruhige Bilder, Schwenk, Zoom und saubere Tonaufnahmen. In kleinen Übungsschritten lernen sie den sachgerechten Umgang mit Kamera, Stativ, Akkus und Mikrophon k</KINFO1>
    <KINFO2>ennen. Besondere Themen des Kurses sind manuelle Kamerafunktionen, Regulation der Schärfe, Korrektur der Blende, Weißabgleich und Verkabelung. Im Kurs wird gezeigt, wie man eine Szene in Bildern "auflösen" kann, um sie interessant dazustellen. Es wird em</KINFO2>
    <KINFO3>pfohlen, im Anschluss an die Kameraeinführung zeitnah den Kurs "Schnitteinführung" zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812573T7</KNR>
    <PROGTITEL>Kameraeinführung
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kamera-Modelle kennen und üben notwendige Grundlagen für ruhige Bilder, Schwenk, Zoom und saubere Tonaufnahmen. In kleinen Übungsschritten lernen sie den sachgerechten Umgang mit Kamera, Stativ, Akkus und Mikrophon k</KINFO1>
    <KINFO2>ennen. Besondere Themen des Kurses sind manuelle Kamerafunktionen, Regulation der Schärfe, Korrektur der Blende, Weißabgleich und Verkabelung. Im Kurs wird gezeigt, wie man eine Szene in Bildern "auflösen" kann, um sie interessant dazustellen. Es wird em</KINFO2>
    <KINFO3>pfohlen, im Anschluss an die Kameraeinführung zeitnah den Kurs "Schnitteinführung" zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812574T7</KNR>
    <PROGTITEL>Kameraeinführung
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kamera-Modelle kennen und üben notwendige Grundlagen für ruhige Bilder, Schwenk, Zoom und saubere Tonaufnahmen. In kleinen Übungsschritten lernen sie den sachgerechten Umgang mit Kamera, Stativ, Akkus und Mikrophon k</KINFO1>
    <KINFO2>ennen. Besondere Themen des Kurses sind manuelle Kamerafunktionen, Regulation der Schärfe, Korrektur der Blende, Weißabgleich und Verkabelung. Im Kurs wird gezeigt, wie man eine Szene in Bildern "auflösen" kann, um sie interessant dazustellen. Es wird em</KINFO2>
    <KINFO3>pfohlen, im Anschluss an die Kameraeinführung zeitnah den Kurs "Schnitteinführung" zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>28.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812575T7</KNR>
    <PROGTITEL>Kameraeinführung
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kamera-Modelle kennen und üben notwendige Grundlagen für ruhige Bilder, Schwenk, Zoom und saubere Tonaufnahmen. In kleinen Übungsschritten lernen sie den sachgerechten Umgang mit Kamera, Stativ, Akkus und Mikrophon k</KINFO1>
    <KINFO2>ennen. Besondere Themen des Kurses sind manuelle Kamerafunktionen, Regulation der Schärfe, Korrektur der Blende, Weißabgleich und Verkabelung. Im Kurs wird gezeigt, wie man eine Szene in Bildern "auflösen" kann, um sie interessant dazustellen. Es wird em</KINFO2>
    <KINFO3>pfohlen, im Anschluss an die Kameraeinführung zeitnah den Kurs "Schnitteinführung" zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812576T7</KNR>
    <PROGTITEL>Schnitteinführungen
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden die Grundlagen digitaler Schnitttechnik vermittelt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Schnittmöglichkeiten erlernen die Teilnehmenden die Videobearbeitung mit der Software Adobe Premiere PRO. Im Mittelpunkt des Kurses steh</KINFO1>
    <KINFO2>en das Digitalisieren von Videobildern, die Vorbereitung von Sounds, Musik, Grafik und Bildern, das Kürzen von Clips, das Einfügen von Effekten, die Einstellung von Überblendungen, die Bearbeitung von Titeln und das Ausspielen in verschiedenen Kompressio</KINFO2>
    <KINFO3>nen für Videoportale (Youtube, Vimeo und ähnliches) oder zur Wiedergabe auf dem DVD-Player. Es wird empfohlen, das Seminar in Verbindung mit dem Kurs "Kameraeinführung" zeitnah zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21</KINFO3>
    <KINFO4>.de oder 0521/2609811.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812577T7</KNR>
    <PROGTITEL>Schnitteinführungen
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden die Grundlagen digitaler Schnitttechnik vermittelt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Schnittmöglichkeiten erlernen die Teilnehmenden die Videobearbeitung mit der Software Adobe Premiere PRO. Im Mittelpunkt des Kurses steh</KINFO1>
    <KINFO2>en das Digitalisieren von Videobildern, die Vorbereitung von Sounds, Musik, Grafik und Bildern, das Kürzen von Clips, das Einfügen von Effekten, die Einstellung von Überblendungen, die Bearbeitung von Titeln und das Ausspielen in verschiedenen Kompressio</KINFO2>
    <KINFO3>nen für Videoportale (Youtube, Vimeo und ähnliches) oder zur Wiedergabe auf dem DVD-Player. Es wird empfohlen, das Seminar in Verbindung mit dem Kurs "Kameraeinführung" zeitnah zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21</KINFO3>
    <KINFO4>.de oder 0521/2609811.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812578T7</KNR>
    <PROGTITEL>Schnitteinführungen
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden die Grundlagen digitaler Schnitttechnik vermittelt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Schnittmöglichkeiten erlernen die Teilnehmenden die Videobearbeitung mit der Software Adobe Premiere PRO. Im Mittelpunkt des Kurses steh</KINFO1>
    <KINFO2>en das Digitalisieren von Videobildern, die Vorbereitung von Sounds, Musik, Grafik und Bildern, das Kürzen von Clips, das Einfügen von Effekten, die Einstellung von Überblendungen, die Bearbeitung von Titeln und das Ausspielen in verschiedenen Kompressio</KINFO2>
    <KINFO3>nen für Videoportale (Youtube, Vimeo und ähnliches) oder zur Wiedergabe auf dem DVD-Player. Es wird empfohlen, das Seminar in Verbindung mit dem Kurs "Kameraeinführung" zeitnah zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21</KINFO3>
    <KINFO4>.de oder 0521/2609811.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812579T7</KNR>
    <PROGTITEL>Schnitteinführungen
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden die Grundlagen digitaler Schnitttechnik vermittelt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Schnittmöglichkeiten erlernen die Teilnehmenden die Videobearbeitung mit der Software Adobe Premiere PRO. Im Mittelpunkt des Kurses steh</KINFO1>
    <KINFO2>en das Digitalisieren von Videobildern, die Vorbereitung von Sounds, Musik, Grafik und Bildern, das Kürzen von Clips, das Einfügen von Effekten, die Einstellung von Überblendungen, die Bearbeitung von Titeln und das Ausspielen in verschiedenen Kompressio</KINFO2>
    <KINFO3>nen für Videoportale (Youtube, Vimeo und ähnliches) oder zur Wiedergabe auf dem DVD-Player. Es wird empfohlen, das Seminar in Verbindung mit dem Kurs "Kameraeinführung" zeitnah zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21</KINFO3>
    <KINFO4>.de oder 0521/2609811.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812580T7</KNR>
    <PROGTITEL>Schnitteinführungen
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden die Grundlagen digitaler Schnitttechnik vermittelt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Schnittmöglichkeiten erlernen die Teilnehmenden die Videobearbeitung mit der Software Adobe Premiere PRO. Im Mittelpunkt des Kurses steh</KINFO1>
    <KINFO2>en das Digitalisieren von Videobildern, die Vorbereitung von Sounds, Musik, Grafik und Bildern, das Kürzen von Clips, das Einfügen von Effekten, die Einstellung von Überblendungen, die Bearbeitung von Titeln und das Ausspielen in verschiedenen Kompressio</KINFO2>
    <KINFO3>nen für Videoportale (Youtube, Vimeo und ähnliches) oder zur Wiedergabe auf dem DVD-Player. Es wird empfohlen, das Seminar in Verbindung mit dem Kurs "Kameraeinführung" zeitnah zu besuchen.  <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21</KINFO3>
    <KINFO4>.de oder 0521/2609811.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812581T7</KNR>
    <PROGTITEL>Ton-Aufnahme und Mikrophonie
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Was ist ein guter Ton?" Dieser Kurs ist eine Einführung in die Tonaufnahme und in die dazu notwendige Mikrophontechnik. Ob Kondensator-, Dynamisches- oder Richtmikrophon: Im Kurs lernen die Teilnehmenden den Umgang mit der für die jeweilige Aufnahmesitu</KINFO1>
    <KINFO2>ation passenden Technik. Außerdem gibt es eine grundlegende Einführung in ein kleines Tonmischpult. <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812582T7</KNR>
    <PROGTITEL>Lichtsetzung I (Einführung)
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Licht ist eines der ganz wesentlichen und dennoch oft zu wenig beachteten Gestaltungsmittel in der TV-Produktion. Wie man mit farbigem Licht einen Raum gestaltet oder mit Licht und Schatten gezielt eine Stimmung erzeugen kann, wird in diesem Kurs erklärt</KINFO1>
    <KINFO2>. Als praktische Aufgabe gestalten wir das Set einer Fernsehaufzeichnung im Studio. Erstes Ziel ist es, Personen vom Hintergrund abzuheben. Die klassische Lösung ist hier das 3-Punkt-Licht. Dabei lernen die Teilnehmenden auch den Umgang mit Dimmer und St</KINFO2>
    <KINFO3>euergeräten. Natürlich spielt der Sicherheitsaspekt beim Umgang mit Strom eine wichtige Rolle, auf die im Kurs eingegangen wird. <b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812583T7</KNR>
    <PROGTITEL>Einführung ins Arbeiten im TV - Studio
In Kooperation mit Kanal 21/Offener TV-Kanal Bielefeld e.V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kurs bietet einen technischen Einblick in die Studiotechnik, die in der Meisenstraße zur Verfügung steht, um eine Sendung live aufzuzeichnen oder zu streamen. Die Arbeit mit Studiokamera, Bildmischpult und Tonmischer wird erklärt. Schwerpunkt der Übu</KINFO1>
    <KINFO2>ngen ist dann der sichere Umgang mit Kamera und Videomischer im Studio.
<b>Die Anmeldung erfolgt über den Kanal 21 unter buero@kanal-21.de oder 0521/2609811.</b></KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>2B</FACHB>
    <FACHB_TXT>Medienpraxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812605T8</KNR>
    <PROGTITEL>Aus Sternenglanz ist Neonlicht geworden (Erich Kästner).
Literatur der Nachkriegszeit 1945-63</PROGTITEL>
    <KINFO1>In den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg schreiben junge deutsche Autoren wie Wolfgang Borchert, Günter Eich und Heinrich Böll in einer sprachlich neuartigen Weise über das Nachkriegselend. "Kahlschlag" und "Trümmerliteratur" wird diese Stilform g</KINFO1>
    <KINFO2>enannt. Die Schriftstellervereinigung "Gruppe 47" fordert den Bruch mit allen überkommenen literarischen Konventionen. Eine neue Literatur soll in einem neuen antifaschistisch-demokratischen Deutschland entstehen. 
Nach der Teilung, Wirtschaftswunder i</KINFO2>
    <KINFO3>n der Bundesrepublik und Staatssozialismus in der DDR, gehen in beiden deutschen Staaten viele Schriftsteller wieder zum traditionellen Erzählen über. In den 50er-Jahren entstehen die großen Nachkriegsromane. Die unterschiedlichen politischen Bedingunge</KINFO3>
    <KINFO4>n in Ost und West führen allmählich zur Entwicklung zweier deutscher Literaturen.
Reisen Sie mit mir in eine hochinteressante literarische Epoche des Zwanzigsten Jahrhunderts!</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812609K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Literaturgespräche am Nachmittag
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs, der sich an Frauen richtet, soll die Freude am Lesen sowie der Erfahrungsaustausch über das Gelesene im Vordergrund stehen. 
Es werden überwiegend Werke zeitgenössischer Autoren aus dem In- und Ausland gelesen und besprochen. Neben thema</KINFO1>
    <KINFO2>tischen und inhaltlichen Aspekten sowie auch formalen Aspekten soll dabei die eigene Leseerfahrung besondere Berücksichtigung finden.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich Spaß am Lesen und am Erfahrungsaustausch.
Die Lektüre für das Semeste</KINFO2>
    <KINFO3>r wird jeweils in Abstimmung mit den Teilnehmerinnen gewählt.
Gestartet wird mit
1. Heinrich Böll, Die verlorene Ehre der Katharina Blum
2. Joachim Meyerhoff, Wann wird es wieder so wie es nie war?
3. Hanns - Josef Ortheil, Die Erfindung des Lebens</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>35,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812615K8S</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen - und darüber reden:
Ein Angebot - nicht nur - für Seniorinnen und Senioren</PROGTITEL>
    <KINFO1>Es gibt Texte, die lassen einem das Herz aufgehen. Andere wiederum zeigen sich spröde und unzugänglich. 
In diesem Kurs werden wir verschiedene Beispiele aus der Literatur von früher und heute gemeinsam lesen und darüber reden. Wir werden unsere Leseerf</KINFO1>
    <KINFO2>ahrungen vergleichen und unsere Entdeckungen zusammentragen. Denn ein lebendiger Text wandelt sich und wird immer neu mit der Erfahrung unserer sich verändernden Wirklichkeit.
Über die Auswahl der Texte werden wir uns verständigen. Vorkenntnisse sind ni</KINFO2>
    <KINFO3>cht erforderlich, nur Neugier und Leseinteresse.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>42,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812616K8S</KNR>
    <PROGTITEL>Lesen - und darüber reden:
Ein Angebot - nicht nur - für Seniorinnen und Senioren</PROGTITEL>
    <KINFO1>Es gibt Texte, die lassen einem das Herz aufgehen. Andere wiederum zeigen sich spröde und unzugänglich. In diesem Kurs werden wir verschiedene Beispiele aus der Literatur von früher und heute gemeinsam lesen und darüber reden. Wir werden unsere Leseerfah</KINFO1>
    <KINFO2>rungen vergleichen und unsere Entdeckungen zusammentragen. Denn ein lebendiger Text wandelt sich und wird immer neu mit der Erfahrung unserer sich verändernden Wirklichkeit.
Über die Auswahl der Texte werden wir uns verständigen. Vorkenntnisse sind nich</KINFO2>
    <KINFO3>t erforderlich, nur Neugier und Leseinteresse.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>42,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812624K1</KNR>
    <PROGTITEL>Der deutsche Krimi -  U und E?</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kriminalroman ist ein Literaturgenre, das - vor allem im deutschen Sprachraum - mit dem Makel der Trivialität behaftet ist, als reine Unterhaltungsliteratur gilt. Stimmt das so?
Sollte man die Trennung nach U (Unterhaltung) und E (ernste) Literatur</KINFO1>
    <KINFO2>, die ja die ganze deutsche Literaturszene und den Buchmarkt bestimmt, nicht endlich aufheben und nur noch gute oder schlechte Bücher unterscheiden?
Für den Kriminalroman bedeutet das: Gibt es nicht auch ernsthafte, literarisch anspruchsvolle und trotzd</KINFO2>
    <KINFO3>em unterhaltsame Krimis?
Wir untersuchen einige Neuerscheinungen der letzten Jahre, die diesen Anspruch erheben:
<li>Bernhard Schlink: Selbs Mord (2001) Diogenes</li>   
<li>Juli Zeh: Schilf (2007) btb</li>       
<li>Friedrich Ani: Nackter Mann, de</KINFO3>
    <KINFO4>r brennt  (2016) suhrkamp</li>  
<li>Wolf Haas: Brennerova (2016) Heyne</li></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812626K5</KNR>
    <PROGTITEL>1968 - Traum oder Trauma?</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die 68er sind angetreten, die Verhältnisse und sich selber zu ändern. 
Darüber, wieweit ihnen das gelungen ist, wird immer wieder -  und vor allem jetzt im ’Jubiläumsjahr‘ -  in sämtlichen Medien diskutiert.
Von Anfang an waren Schriftsteller in die St</KINFO1>
    <KINFO2>udentenbewegung involviert und haben sie reflektierend begleitet. Was  bedeutete sie für ihr Schreiben damals und heute?
Stellvertretend für eine ganze Autorengeneration befragen wir Texte Peter Schneiders und Uwe Timms; Texte, die noch die Unmittelbark</KINFO2>
    <KINFO3>eit der Ereignisse atmen und solche, die sich im Abstand einiger Jahrzehnte darauf beziehen. Was haben die Autoren damals be- und geschrieben, wie haben sie sich und ihr Schreiben seither verändert? 
Wir vergleichen:
<li>Peter Schneider: Lenz (1973)</l</KINFO3>
    <KINFO4>i>
<li>Peter Schneider: Rebellion und Wahn. Mein '68. (2008)</li>
<li>Uwe Timm: Heißer Sommer (1974)</li>
<li>Uwe Timm: Rot (2001)</li></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>54,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812627K6</KNR>
    <PROGTITEL>Richtig lesen - Die Sprache der Literatur</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sprache dient der Kommunikation und zu ihrem reibungslosen Gelingen müsse sie, so heißt es immer wieder, leichtgängig sein. Dichtung steht quer zu diesem unsinnigen Ansinnen, das der Differenziertheit unserer Welt und des eigenen Ich widerspricht. In ih</KINFO1>
    <KINFO2>r wird uns Sprache fremd. Sie wird das, damit zwischen uns und den Dingen, Vorgängen und Erlebnissen, um die es den Dichtern geht, überhaupt Nähe entsteht. Nähe ohne Achtsamkeit aber gibt es nicht. An Hand ausgewählter Texte soll es in diesem Kurs zu ein</KINFO2>
    <KINFO3>em achtsamen und intensiven Austausch mit der Sprache der Dichtung kommen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812638K2</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben am Mittwochabend</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ich möchte mit Ihnen die Freude am eigenen Schreiben wecken. Mit den Methoden des Kreativen Schreibens zeige ich Ihnen, wie Sie erlebte und erfundene Geschichten aufschreiben können. Als Anregungen dienen uns u.a. Bilder, Düfte, auch Musik, persönliche G</KINFO1>
    <KINFO2>egenstände und Texte anderer Schriftsteller. Thema verfehlt: Gibt es nicht! Alles, was Sie mitbringen müssen, ist eine gehörige Portion Neugier, Spaß am Schreiben, Papier und Schreibzeug. Während des Kurses in der Kleingruppe werden jederzeit Wünsche un</KINFO2>
    <KINFO3>d Schreiberfahrungen der Teilnehmer berücksichtigt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812639K2</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben am Mittwochabend</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ich möchte mit Ihnen die Freude am eigenen Schreiben wecken. Mit den Methoden des Kreativen Schreibens zeige ich Ihnen, wie Sie erlebte und erfundene Geschichten aufschreiben können. Als Anregungen dienen uns u.a. Bilder, Düfte, auch Musik, persönliche G</KINFO1>
    <KINFO2>egenstände und Texte anderer Schriftsteller. Thema verfehlt: Gibt es nicht! Alles, was Sie mitbringen müssen, ist eine gehörige Portion Neugier, Spaß am Schreiben, Papier und Schreibzeug. Während des Kurses in der Kleingruppe werden jederzeit Wünsche un</KINFO2>
    <KINFO3>d Schreiberfahrungen der Teilnehmer berücksichtigt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>72,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812640K8</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben
für Fortgeschrittene und Fortschreibende</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Nicht das zählt, was gesagt wird, sondern die Wirkung dessen, was gemeint ist." Sol Stein.
Sie haben Erfahrung mit dem Schreiben von Texten. Sie lieben den kreativen Umgang mit Worten. In der Schreibwerkstatt erhalten Sie neue Anregungen für die Gestal</KINFO1>
    <KINFO2>tung von Kurzgeschichten. Gemeinsam entwickeln wir Text-Ideen, die Sie zu Hause überarbeiten. Wir lesen die Texte; im konstruktiven Austausch erhalten Sie ein Feedback wie Ihre Texte wirken und was beim Leser/Hörer ankommt. Entwickeln Sie Ihren individue</KINFO2>
    <KINFO3>llen "Stil", und lassen Sie Ihre Figuren und Geschichten lebendig werden!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812641K8</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben
für Fortgeschrittene und Fortschreibende</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Nicht das zählt, was gesagt wird, sondern die Wirkung dessen, was gemeint ist." Sol Stein.
Sie haben Erfahrung mit dem Schreiben von Texten. Sie lieben den kreativen Umgang mit Worten. In der Schreibwerkstatt erhalten Sie neue Anregungen für die Gestal</KINFO1>
    <KINFO2>tung von Kurzgeschichten. Gemeinsam entwickeln wir Text-Ideen, die Sie zu Hause überarbeiten. Wir lesen die Texte; im konstruktiven Austausch erhalten Sie ein Feedback wie Ihre Texte wirken und was beim Leser/Hörer ankommt.  Entwickeln Sie Ihren individu</KINFO2>
    <KINFO3>ellen "Stil", und lassen Sie Ihre Figuren und Geschichten lebendig werden!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812643K8</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben
für Fortgeschrittene und Fortschreibende</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Nicht das zählt, was gesagt wird, sondern die Wirkung dessen, was gemeint ist." Sol Stein.
Sie haben Erfahrung mit dem Schreiben von Texten. Sie lieben den kreativen Umgang mit Worten. In der Schreibwerkstatt erhalten Sie neue Anregungen für die Gestal</KINFO1>
    <KINFO2>tung von Kurzgeschichten. Gemeinsam entwickeln wir Text-Ideen, die Sie zu Hause überarbeiten. Wir lesen die Texte; im konstruktiven Austausch erhalten Sie ein Feedback wie Ihre Texte wirken und was beim Leser/Hörer ankommt.  Entwickeln Sie Ihren individu</KINFO2>
    <KINFO3>ellen "Stil", und lassen Sie Ihre Figuren und Geschichten lebendig werden!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812644K8</KNR>
    <PROGTITEL>Kreatives Schreiben
für Fortgeschrittene und Fortschreibende</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Nicht das zählt, was gesagt wird, sondern die Wirkung dessen, was gemeint ist." Sol Stein.
Sie haben Erfahrung mit dem Schreiben von Texten. Sie lieben den kreativen Umgang mit Worten. In der Schreibwerkstatt erhalten Sie neue Anregungen für die Gestal</KINFO1>
    <KINFO2>tung von Kurzgeschichten. Gemeinsam entwickeln wir Text-Ideen, die Sie zu Hause überarbeiten. Wir lesen die Texte; im konstruktiven Austausch erhalten Sie ein Feedback wie Ihre Texte wirken und was beim Leser/Hörer ankommt.  Entwickeln Sie Ihren individu</KINFO2>
    <KINFO3>ellen "Stil", und lassen Sie Ihre Figuren und Geschichten lebendig werden!</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812650K8</KNR>
    <PROGTITEL>Biografisches Schreiben 
am Vormittag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie haben viel erlebt. Halten Sie Ihr Leben fest, mit Stift und Papier! Mit vielen Anregungen und Zugängen spüren Sie Ihr Leben nach. Sie erfahren die Möglichkeiten verschiedener Erzählperspektiven, Zeitebenen und Textformen. 
Jede Biografie ist einmali</KINFO1>
    <KINFO2>g und ist es wert, festgehalten zu werden. Die geschützte Atmosphäre der Gruppe bietet Austausch und Anregung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Dieses Angebot dient nicht der therapeutischen Aufarbeitung.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>46,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812653K4</KNR>
    <PROGTITEL>Romanwerkstatt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Träumen Sie von Ihrem eigenen Roman? In diesem Kurs möchte ich Ihnen helfen, diesen Traum zu verwirklichen. Wir sprechen über Genres und den Zauber leerer Seiten. Von der Bedeutung des ersten und des letzten Satzes. Wir schreiben Plots, werden Figuren en</KINFO1>
    <KINFO2>twickeln, Spannungsbögen entwerfen und erfahren, wie wichtig eine gute Recherche ist. Dazu lesen wir fremde Beispieltexte und kurze Sequenzen eigener Texte. 
Schreckgespenster wie "Schreibblockaden" und "Keine Zeit" gibt es nicht. Kleine Hausaufgaben un</KINFO2>
    <KINFO3>d das Vorlesen geben neue Impulse zum Schreiben. Seien Sie gespannt! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Allein der Wunsch zu schreiben zählt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>37,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812670W8</KNR>
    <PROGTITEL>Schreiben -  kann man lernen! 
Kreatives Schreiben in der SOMMER-VHS</PROGTITEL>
    <KINFO1>Manchmal fehlen die richtigen Worte. Und hat man sie schließlich, bleibt die Frage: Wie bringe ich sie in die richtige Reihenfolge, damit am Ende eine spannende, unterhaltsame Geschichte daraus wird?
Wir sorgen in diesem Seminar nicht nur für Schreibanl</KINFO1>
    <KINFO2>ässe, beschäftigen uns also nicht nur mit Techniken des Kreativen Schreibens. Wir kümmern uns auch darum, dass Ihre Ideen und Geschichten, die Sie vielleicht im Kopf haben, auf dem Papier mehr und mehr Form und Gestalt annehmen.  Denn Schreiben ist Handw</KINFO2>
    <KINFO3>erk, und Handwerk kann man lernen.
Max. 8 TeilnehmerInnen</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>79,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>49,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812705K8</KNR>
    <PROGTITEL>Theater hautnah: Die Orestie von  Aischylos


In Kooperation mit dem Theater Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mittendrin im Theater sein und das Entstehen einer Inszenierung erleben - eine Chance für alle, die neugierig sind, Theater besser kennen lernen wollen oder bereits Theater begeistert sind! 
Die Inszenierung vom PRINZIP GONZO wird am 16.03.2018 Premier</KINFO1>
    <KINFO2>e haben. Die Einführung in Werk und Inszenierung wird die Dramaturgin Anne Vogtmann am 19.02.2018 um 20.00 Uhr geben. (Treff: Stadttheater, Pforte, Brunnenstr. 3). Die weiteren Termine werden dann bekannt gegeben und ständig im Internet aktualisiert. Be</KINFO2>
    <KINFO3>i Veränderungen werden die Teilnehmer per email oder telefonisch informiert. Anmeldung  unter Tel. 51 65 21 oder www.vhs-bielefeld.de
Das Seminar umfasst 
<li>eine Einführung in Werk und Inszenierung</li>
<li>die Einführungs-Matinee/Soiree des Theater</KINFO3>
    <KINFO4>s</li>
<li>die Teilnahme an mindestens 2 Proben</li>
<li>eine Nachbesprechung</li>
<li>evtl. weitere Treffs im Rahmen der Produktion</li></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>52</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Blockseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>12</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>14,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812708K8</KNR>
    <PROGTITEL>Theater hautnah:  Orlando Paladino von Joseph Haydn
In Kooperation mit dem Theater Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mittendrin im Theater sein und das Entstehen einer Inszenierung erleben - eine Chance für alle, die neugierig sind, Theater besser kennen lernen wollen oder bereits Theater begeistert sind! 
Die Inszenierung von Julia Hölscher wird am 27.04.2018 Premier</KINFO1>
    <KINFO2>e haben.  Die Einführung in Werk und Inszenierung wird der Musikdramaturgin  Anne Oppermann am 22.03.2018 um 20.00 Uhr geben. (Treff: Stadttheater, Pforte, Brunnenstr. 3). Die weiteren Termine werden dann bekannt gegeben und ständig im Internet aktualisi</KINFO2>
    <KINFO3>ert. Bei Veränderungen werden die Teilnehmer per email oder telefonisch informiert. Anmeldung  unter Tel. 51 65 21 oder www.vhs-bielefeld.de
Das Seminar umfasst 
<li>eine Einführung in Werk und Inszenierung</li>
<li>die Einführungs-Matinee/Soiree de</KINFO3>
    <KINFO4>s Theaters</li>
<li>die Teilnahme an mindestens 2 Proben</li>
<li>eine Nachbesprechung</li>
<li>evtl. weitere Treffs im Rahmen der Produktion</li></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>21</FACHB>
    <FACHB_TXT>Literatur, Theater</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>52</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Blockseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>12</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>14,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812713K8</KNR>
    <PROGTITEL>Starke Szene: Theaterspiel für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit Spaß am individuellen Ausdruck sollen grundlegende Elemente der Körperbewegungen und des Theaterspielens ausprobiert, verfeinert und kreativ umgesetzt werden. Inhalt: Warmmach-Übungen für Körper und Stimme; kontrollierter Umgang mit der Stimme und er</KINFO1>
    <KINFO2>weiternder Einsatz der Stimme; Körper, Atmung, Bewegung und Gestalt; schöpferischer Umgang mit Typen, Rollen und Requisiten; experimenteller Umgang mit Handlung; spielerischer Umgang mit verschiedenen Gefühlsäußerungen, Energie- und Entspannungsübungen</KINFO2>
    <KINFO3>; Gestik, Mimik, Körper als persönliches Ausdrucksmittel, Reflexion von Wirksamkeit und Wirkung. Ein Kernpunkt dieses Kurses bildet die Entwicklung einer thematisch zusammenhängenden Szenenfolge mit dem Ziel der Präsentation. Als Vorlagen dienen divers</KINFO3>
    <KINFO4>e Literaturquellen sowie Ihre Anregungen und Wünsche.
Am 20.04.2017 (Osterferien) findet der Kurs im Historischen Saal der Volkshochschule statt.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,44</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>57,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812717K7</KNR>
    <PROGTITEL>Theater - aber nur für Schüchterne!
Neu auftreten auf der Bühne des Lebens</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Eine fast krankhafte Schüchternheit ist es gewesen, die mich zur Schauspielerei getrieben hat. Um sie zu verlieren, wählte ich diesen Beruf. Ich hoffte dadurch würde etwas in mir locker werden." Natürlich muss man nicht gleich - wie der Schauspieler Jea</KINFO1>
    <KINFO2>n-Louis Trintignant - einen Beruf daraus machen. Aber das Theaterspiel bietet die Möglichkeit, bisher gelebte Rollen zu verlassen und zu erleben, wie es sich anfühlt, beispielsweise frech oder zurückhaltend, ängstlich oder überlegen, geduldig oder choler</KINFO2>
    <KINFO3>isch, zartbesaitet oder ruppig zu sein. Dieser Kurs gibt die Möglichkeit, sich selbst anders kennenzulernen. Mit Übungen und Spielen wird gestartet; es folgen kleinere Texte und Szenen. Eine Aufführung ist vorerst nicht geplant, aber nicht undenkbar.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812719W8</KNR>
    <PROGTITEL>Theater und Improvisation
Einführungskurs am Wochenende</PROGTITEL>
    <KINFO1>Fünf Sekunden bleiben den Darstellern beim Improvisationstheater, um Szenen und Figuren zu entwickeln, die die Welt noch nicht gesehen hat. Das können auch Sie!  Nach einführenden Aufwärm-, Konzentrations- und Darstellungsübungen werden die Grundlagen de</KINFO1>
    <KINFO2>s Improvisationstheaters erlernt. Bei den Übungen und Spielen der Anfangsphase werden auf Zuruf bestimmte Vorgaben in Aktionen umgesetzt;  Ziel ist die Schulung der Flexibilität, der Spontaneität und der Darstellungsfähigkeit. 
Und Spaß werden Sie durc</KINFO2>
    <KINFO3>h die eingesetzte Methode auch haben.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,00</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812720K8</KNR>
    <PROGTITEL>Clownspiel 
Kleine Clownschule für Anfänger und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Clown zeigt, was viele Menschen im normalen Leben zu verbergen suchen oder nur gut dosiert zum Ausdruck bringen: Ungeschicklichkeit, Neid, Freude, Ärger, Verlegenheit, Enttäuschung, Sehnsüchte und vieles andere mehr. 
Er stürzt sich gerne in die Abe</KINFO1>
    <KINFO2>nteuer des Alltags und des Lebens und findet sich bald in verwickelten und verzwickten Situationen wieder. An ihnen arbeitet er sich ab, gerät tiefer in sie hinein und übt sich im Scheitern oder findet oft zu unerwarteten, überraschenden Lösungen. 
Al</KINFO2>
    <KINFO3>s Clownschüler lernen Sie, Ihre Gefühle differenziert wahrzunehmen und kreativ und vielfältig zum Ausdruck zu bringen. Sie erlernen das Solospiel und Zusammenspiel mit anderen und lassen sich von dem überraschen, was dabei entsteht. Sie erlernen die grun</KINFO3>
    <KINFO4>dlegenden Techniken des Clownspiels. Sie haben Spaß an der Dynamik und dem Rhythmus des Spiels.
Sie können das Erlernte als Erweiterung Ihres persönlichen Repertoires nutzen oder in beruflichen  oder künstlerischen Zusammenhängen einsetzen. Denn das Clo</KINFO4>
    <KINFO5>wnspiel eröffnet eine neue Sicht auf die Welt und die Dinge.
Aus dem Kursinhalt: 
<li>Körperausdruck, Gestik, Mimik</li> 
<li>Techniken des Clownspiels</li> 
<li>Szenisches Spiel</li> 
<li>Umgang mit Requisiten</li> 
<li>Clownsprache</li>
<li>Solo</KINFO5>
    <KINFO6>- und Ensemblespiel</li> 
<li>Authentisches Auftreten</li>
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Am 20.04.2017 (Osterferien) findet der Kurs im Historischen Saal der Volkshochschule statt</KINFO6>
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,09</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>57,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812724W3</KNR>
    <PROGTITEL>Workshop Clownerie
für (mutige) Anfänger, Fortschreitende und Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs wollen wir uns mit der tragisch-komischen Figur des Clowns beschäftigen. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte werden wir dann selbst "in die rote Nase schlüpfen". Dabei stehen Spielfreude, Emotionen und auch die Lust am Scheitern i</KINFO1>
    <KINFO2>m Vordergrund. Denn der Clown spiegelt unser Menschsein: unser Eingeständnis, dass das Leben größer ist als wir, unsere tragikomischen Alltagskämpfe und unsere vielfältigen Emotionen. Diese im Augenblick wahrzunehmen und zuzulassen ist ein zentraler Best</KINFO2>
    <KINFO3>andteil des Clownspiels.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812730K8</KNR>
    <PROGTITEL>VHS-SOMMER-Theater
Entdecke Deine Möglichkeiten</PROGTITEL>
    <KINFO1>Den Kernpunkt dieses Intensiv-Kurses bildet die Entdeckung eigener Potentiale. Der Kurs schafft Erlebnisräume und Möglichkeiten zum erweiterten Selbstausdruck. 
In spielerischer Form entwickeln wir kleinere Szenen und Spielsequenzen. 
Mit Freude am ind</KINFO1>
    <KINFO2>ividuellen Ausdruck sollen grundlegende Elemente der Körperbewegung und des Theaterspielens kennen gelernt, ausprobiert und kreativ umgesetzt werden.
Inhalte: 
<li>Warmmachübungen für Körper und Stimme</li>
<li>Übungen für den Umgang mit Stimme, Körpe</KINFO2>
    <KINFO3>r, Atmung, Bewegung und Gestalt</li>
<li>Anleitung zum schöpferischen Umgang mit Typen, Rollen und Requisiten u.a. unter  Berücksichtigung der Elemente des Clownspiels</li>
<li>Improvisationsübungen, Rollenspiele</li>
<li>Phantasievoller Umgang mit ve</KINFO3>
    <KINFO4>rschiedenen Gefühlsäußerungen sowie Energie- und Entspannungsübungen</li> 
<li>Anleitungen und Tipps zur Regiearbeit und Dramaturgie.</li>
Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>49,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812745K8</KNR>
    <PROGTITEL>Zauber-Variationen:
Close-up-, Impromptu-, Bar-Magic und Table-Hopping mit dem Berufszauberkünstler John Berry
Einführung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Zauberkenntnissen sowie für Anfängerinnen und Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier wird eine besondere Sparte der Zauberkunst behandelt, nämlich die Close-Up + Impromptu-Magie. Das sind kleine  -  z.T. spontane -  Zaubereien am Tisch, im Restaurant, an der Bar, auf einer Party, im kleinen Kreis zu Hause...mit alltäglichen Gegenstä</KINFO1>
    <KINFO2>nden wie Karten, Münzen, Fingerringen, Seilen, Servietten, Zucker, Streichhölzern, Geldscheinen, Korken u.v.m. Die Kunststücke werden gezeigt, erklärt und gemeinsam einstudiert. Besondere Fingerfertigkeit ist nicht erforderlich. Die meisten Kunststücke s</KINFO2>
    <KINFO3>ind leicht erlernbar. - Es entstehen zusätzliche Kosten für Material in Höhe von 30,00 EUR, die vom Kursleiter erhoben werden.
<b>Anmeldungen erforderlich bis zum 29.05.2018</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>22</FACHB>
    <FACHB_TXT>Theaterarbeit, Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812751K8</KNR>
    <PROGTITEL>Offener Spieletreff
In Zusammenarbeit mit dem Verein Spielwiese e. V.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der aktuelle Spielemarkt bringt Jahr für Jahr rund 150-200 neue Gesellschaftsspiele hervor, und diese Fülle ist für Außenstehende unmöglich überschaubar. Dieses kostenfreie Angebot der VHS in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Spielwiese Bielef</KINFO1>
    <KINFO2>eld e.V. gibt Interessenten vor allem die Möglichkeit zu spielen, auszuprobieren und so ganz praktisch die besten Brett- und Kartenspiele aus der Neuheitenflut herauszufischen.
Spielen muss man zwar immer noch selber, aber man kann sich der fachkundige</KINFO2>
    <KINFO3>n Unterstützung und Hilfe der Spielwiese-Mitarbeiter sicher sein, die vor Ort sind, mitspielen, Regeln erklären und damit die schwersten Hürden beim Erlernen neuer Spielideen erleichtern.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>20</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812761K8</KNR>
    <PROGTITEL>Schach - Spielgruppe
vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs sind alle diejenigen herzlich willkommen, die das interessante und vielfältige Spiel der Könige näher kennen lernen möchten. Hier geht es nicht in erster Linie um den Sieg in einer Schachpartie, sondern vielmehr um das Erlernen bestimmte</KINFO1>
    <KINFO2>r Techniken und Taktiken, den gegenseitigen Austausch von Ideen und um die Erweiterung des eigenen Schachverständnisses. Verbessern Sie spielerisch Ihre Konzentrationsfähigkeit, entwickeln Sie Ihr logisches und kreatives Potential oder entdecken Sie Mome</KINFO2>
    <KINFO3>nte der Muße und Ruhe in einem der interessantesten Gesellschaftsspiele. Kommen Sie am 1.Termin und schauen Sie, ob Sie mitmachen wollen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>20</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812762K8</KNR>
    <PROGTITEL>Schach - Spielgruppe
vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs sind alle diejenigen herzlich willkommen, die das interessante und vielfältige Spiel der Könige näher kennen lernen möchten. Hier geht es nicht in erster Linie um den Sieg in einer Schachpartie, sondern vielmehr um das Erlernen bestimmte</KINFO1>
    <KINFO2>r Techniken und Taktiken, den gegenseitige Austausch von Ideen und um die Erweiterung des eigenen Schachverständnisses. Verbessern Sie spielerisch Ihre Konzentrationsfähigkeit, entwickeln Sie Ihr logisches und kreatives Potential oder entdecken Sie Momen</KINFO2>
    <KINFO3>te der Muße und Ruhe in einem der interessantesten Gesellschaftsspiele.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>20</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812770T8</KNR>
    <PROGTITEL>Bridge zum Kennenlernen
In Kooperation mit dem Bridgeclub "Leineweber"</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ist Bridge das Kartenspiel für Sie?  Probieren Sie es aus.
Kann man Bridge in einem Tag lernen? Ja! 
Kann man dann in allen Bridgegruppen spielen? Nein, dazu benötigt man noch einige weitere Kenntnisse.
Bei "Bridge in 1 Tag" lernen Sie Bridge von de</KINFO1>
    <KINFO2>n Anfängen bis zum heutigen Turnierbridge kennen und spielen. Spielen kann jeder intuitiv mit den 52 Karten. Bei der Reizung, der Vereinbarung zweier Spieler über die Anzahl der zu erzielenden Stiche, gibt es Absprachen, sogenannte Konventionen, die gele</KINFO2>
    <KINFO3>rnt und geübt werden müssen. Der Start ist schnell gemacht, notwendige Vereinbarungen können an zwei weiteren Nachmittagen gelernt werden.
Für Arbeitsmaterial, Getränke und Imbiss sind vor Ort 20,00 Euro zu zahlen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>20</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>4</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812772K8</KNR>
    <PROGTITEL>Billard - Spiel und Sport 
Einführungskurs</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alle wichtigen Grundlagen des Billardspiels werden vorgestellt und vermittelt: Regeln, Haltung, Auftreff-/ Zielpunkte, Effetspiel, Taktik sowie die unterschiedlichen Varianten im Billard werden auf spielerische Weise erlernt. Billard ist sehr vielfälti</KINFO1>
    <KINFO2>g und bietet altersunabhängig unerschöpfliche Varianten für jeden Interessierten. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Bereits vorhandene Kenntnisse werden vertieft. Spielmaterial (Billardqueue) steht zur Verfügung.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>20</FACHB>
    <FACHB_TXT>Spiel</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812802K8S</KNR>
    <PROGTITEL>Fit und gesund durch Tanzen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alle, die Freude an rhythmischer Bewegung und flotten Tänzen haben, sind herzlich eingeladen. Getanzt werden hier sowohl internationale Kreis- und Folkloretänze als auch Tänze nach Musiken und Rhythmen aus dem Gesellschaftstanz, Round- und Squaredance u.</KINFO1>
    <KINFO2>v.m.. Einzelpersonen sind herzlich willkommen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812803K8S</KNR>
    <PROGTITEL>Fit und gesund durch Tanzen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alle, die Freude an rhythmischer Bewegung und flotten Tänzen haben, sind herzlich eingeladen. Getanzt werden hier sowohl internationale Kreis- und Folkloretänze als auch Tänze nach Musiken und Rhythmen aus dem Gesellschaftstanz, Round- und Squaredance u.</KINFO1>
    <KINFO2>v.m.. Einzelpersonen sind herzlich willkommen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>63,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812806K3S</KNR>
    <PROGTITEL>Die Tanzfreude</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wir erlernen neue und alte Tanzformen zu Melodien aus Folklore, Klassik, Schlager und moderner Tanzmusik. Die Schwerpunkte werden Rounds und Gesellschaftstänze in geselliger Form sein. Wer Spaß am Tanzen hat, ist herzlich willkommen, alle werden mitgenom</KINFO1>
    <KINFO2>men. Nach dem Motto: "Man kann nie genug tanzen" wollen wir uns die Freude am Tanzen erhalten.
Unentschlossene, aber interessierte Personen dürfen gern am 1. Termin zum Schnuppern und Kennenlernen kommen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>50,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812807K3S</KNR>
    <PROGTITEL>Die Tanzfreude</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wir erlernen neue und alte Tanzformen zu Melodien aus Folklore, Klassik, Schlager und moderner Tanzmusik. Die Schwerpunkte werden Rounds und Gesellschaftstänze in geselliger Form sein. Wer Spaß am Tanzen hat, ist herzlich willkommen, alle werden mitgenom</KINFO1>
    <KINFO2>men. Nach dem Motto: "Man kann nie genug tanzen" wollen wir uns die Freude am Tanzen erhalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>61,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812808K8</KNR>
    <PROGTITEL>Classic meets Fitness
Mit Ballett fit werden</PROGTITEL>
    <KINFO1>Mit einer Mischung aus Fitness-,  Konditionstraining und klassischem Ballett gelingt der Start in die Woche. Der Kurs umfasst Stretching, Schrittkombinationen und Elemente aus dem klassischen Ballett (Positionen, plié, relevé) an der Stange sowie leicht</KINFO1>
    <KINFO2>e Sprünge und Pirouetten und dient damit gleichzeitig der Verbesserung von Kondition und Haltung.  Für Neugierige, Ungeübte, Erfahrene und Unerfahrene, Ältere und Jüngere, für alle, die in einer netten Gruppe die Freude am Tanz mit körperlicher Fitness</KINFO2>
    <KINFO3>, guter Haltung und Eleganz der Bewegungen verbinden wollen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>16</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>32,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>100,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>55,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812810K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Tanz 50 +
für fitnessbewusste und tanzfreudige Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine Mischung aus Fitness- und Ballettgymnastik bringt uns in Schwung und macht geschmeidig für die nachfolgenden Schrittkombinationen aus Ballett und Modern Dance. Diese werden dann - untermalt von klassischer, moderner, Folklore- oder Popmusik - frei u</KINFO1>
    <KINFO2>nd nach Belieben getanzt. Musikwünsche werden gern berücksichtigt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>14</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,67</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>64,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812820E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tanzcafé im Bültmannshof
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier können Sie das Tanzbein schwingen und in geselliger Runde etwas für Körper und Seele tun. Schritte und Techniken werden aufgefrischt und Erlerntes gefestigt. 
Kuchen und Getränke sind vorhanden.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.01.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812821E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tanzcafé im Bültmannshof
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier können Sie das Tanzbein schwingen und in geselliger Runde etwas für Körper und Seele tun. Schritte und Techniken werden aufgefrischt und Erlerntes gefestigt. 
Kuchen und Getränke sind vorhanden.
Weitere Termine  11.03/ 08.04/ 06.05/ 10.06/ 15.07</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812822E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tanzcafé im Bültmannshof
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier können Sie das Tanzbein schwingen und in geselliger Runde etwas für Körper und Seele tun. Schritte und Techniken werden aufgefrischt und Erlerntes gefestigt. 
Kuchen und Getränke sind vorhanden.
Weitere Termine   08.04/ 06.05/ 10.06/ 15.07</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>30</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812830K5</KNR>
    <PROGTITEL>Disco-Fox</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob auf einer privaten Party, einer Hochzeit, dem Schützenfest oder zu späterer Stunde auf einem festlichen Ball: Wer Disco-Fox tanzen kann, hat mehr vom Abend! Denn Disco-Fox geht (fast) immer, egal, zu welchem Anlass oder zu welcher Musik. In diesem Kur</KINFO1>
    <KINFO2>s lernen Sie neben den Grundlagen auch eine Vielzahl von Figuren und Variationen, so dass Sie der nächsten Feier schon mit Freude entgegen sehen werden. Bitte paarweise anmelden!</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>22,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812832W4</KNR>
    <PROGTITEL>Disco-Fox</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob auf einer privaten Party, einer Hochzeit, dem Schützenfest oder zu späterer Stunde auf einem festlichen Ball: Wer Disco-Fox tanzen kann, hat mehr vom Abend! Denn Disco-Fox geht (fast) immer, egal, zu welchem Anlass oder zu welcher Musik. In diesem Kur</KINFO1>
    <KINFO2>s lernen Sie neben den Grundlagen auch eine Vielzahl von Figuren und Variationen, so dass Sie der nächsten Feier schon mit Freude entgegen sehen werden. Bitte paarweise anmelden!</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>18,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>9,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812834W8</KNR>
    <PROGTITEL>Tango Argentino
In Kooperation mit Tango Bohemio e.V
'Wenn du Tango tanzen kannst, dann kann dir niemand etwas anhaben!'
(Filmzitat: Der Tango der Rashevskis)</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der argentinische Tango hat seit den 80ern auch in Deutschland wieder einen Heimathafen gefunden und ist längst, auch in NRW, Teil der Kulturlandschaft.
Inhalt dieses zweitägigen Workshops ist die Grundlage des Tango, das gemeinsame Gehen des Paares zu</KINFO1>
    <KINFO2>r Musik (Caminar). Ohne feste Choreografien erlernen wir Schritt für Schritt kleine, stets tänzerisch veränderbare "Serviervorschläge" (Baldosa, Kreuz, Cunita, Parada), die flexibel in der Musik gestaltet werden können. 
Um paarweise Anmeldung wird gebe</KINFO2>
    <KINFO3>ten. Einzelanmeldungen sind nach Absprache mit dem Dozenten problemlos möglich (info@tango-vagabundo.de).</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812835K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Burlesque</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein Wochenende zur Showdiva werden!
Burlesque Tanz ist eine Mischung aus Showtanz und Unterhaltungstheater.
Zu Burlesque Musik werden die Grundlagen wie neckende, weibliche Bewegungen, die Schritte, Shimmies, Posen und die richtige Haltung trainiert. G</KINFO1>
    <KINFO2>anz langsam und mit viel Spaß werden wir gemeinsam in der Gruppe die Grundbewegungen des Burlesque Tanzes trainieren. Durch das Erlernen des Tanzes steigt das Selbstbewusstsein, es stellt sich ein gutes Körperbewusstsein ein, und man fühlt sich wie ein</KINFO2>
    <KINFO3>e Showdiva. 
Trainiert wird abwechselnd barfuß/ auf Socken oder in high Heels .
Jede Frau von jung bis alt, mit jeder Figur kann den Burlesque Kurs mitmachen. Man braucht keine Tanzerfahrung, keine Vorkenntnisse, und es ist auch keine besondere Sportli</KINFO3>
    <KINFO4>chkeit erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>15,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812838K7</KNR>
    <PROGTITEL>Line Dance - Aufbaukurs
für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Beim Line Dance tanzen die einzelnen Tänzerinnen und Tänzer in Reihen/Linien vor- und nebeneinander. Diese aus den USA stammende Tanzform ist zu verschiedenen Musikstücken choreografiert. Die Tänze werden in der Gruppe Schritt für Schritt eingeübt, wiede</KINFO1>
    <KINFO2>rholt und dann flott nach Country-, Rock- und Popmusik getanzt. Der Aufbaukurs richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits einen Einführungskurs besucht haben bzw. über einige Kenntnisse im Line Dance verfügen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812840K7</KNR>
    <PROGTITEL>Line Dance - Aufbaukurs
für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Beim Line Dance tanzen die einzelnen Tänzerinnen und Tänzer in Reihen/Linien vor- und nebeneinander. Diese aus den USA stammende Tanzform ist zu verschiedenen Musikstücken choreografiert. Die Tänze werden in der Gruppe Schritt für Schritt eingeübt, wiede</KINFO1>
    <KINFO2>rholt und dann flott nach Country-, Rock- und Popmusik getanzt. Der Aufbaukurs richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits einen Einführungskurs besucht haben bzw. über einige Kenntnisse im Line Dance verfügen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812841K7</KNR>
    <PROGTITEL>Line Dance 
Mittelstufenkurs plus</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Mittelstufenkurs plus richtet sich an Linedancer, die bereits Kurse im Einführungsbereich und in der ersten Mittelstufe besucht haben.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>57,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812842K7</KNR>
    <PROGTITEL>Line Dance 
Mittelstufenkurs plus</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Mittelstufenkurs plus richtet sich an Linedancer, die bereits Kurse im Einführungsbereich und in der ersten Mittelstufe besucht haben.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>76,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812846K8</KNR>
    <PROGTITEL>Round Dance
Two Step, Waltz und Rumba</PROGTITEL>
    <KINFO1>Round Dance - ursprünglich eine amerikanische Form des Gesellschaftstanzes - ist ein Paartanz, der nicht frei im Raum, sondern mit allen Paaren in einem Kreis getanzt wird. Die Figurenfolge ist auf eine bestimmte Melodie choreografiert. Alle Paare tanze</KINFO1>
    <KINFO2>n zur gleichen Zeit die gleiche Schrittfolge. Die Tanzschritte und Figuren, die englische Namen haben, werden von der Tanzleiterin angesagt. Alle Erklärungen erfolgen auf Deutsch. 
Sie können sich paarweise (= 2 Personen) und als Einzelperson anmelden</KINFO2>
    <KINFO3>. 
Für Teilnehmer mit leichten Vorkenntnissen</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>54,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812847K8</KNR>
    <PROGTITEL>Round Dance
Two Step, Waltz und Rumba</PROGTITEL>
    <KINFO1>Round Dance - ursprünglich eine amerikanische Form des Gesellschaftstanzes - ist ein Paartanz, der nicht frei im Raum, sondern mit allen Paaren in einem Kreis getanzt wird. Die Figurenfolge ist auf eine bestimmte Melodie choreografiert. Alle Paare tanze</KINFO1>
    <KINFO2>n zur gleichen Zeit die gleiche Schrittfolge. Die Tanzschritte und Figuren, die englische Namen haben, werden von der Tanzleiterin angesagt. Alle Erklärungen erfolgen auf Deutsch. 
Sie können sich paarweise (= 2 Personen) und als Einzelperson anmelden</KINFO2>
    <KINFO3>. 
Für Teilnehmer mit leichten Vorkenntnissen</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>54,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812848K8</KNR>
    <PROGTITEL>Flamenco-Tanz</PROGTITEL>
    <KINFO1>Flamenco - der spanische Ausdruckstanz par excellence - stammt aus Andalusien, wo sich Zigeuner aus der ganzen Welt niedergelassen hatten. Er drückt Freude und Sinnlichkeit aus, aber auch Trauer und Wut, die mit Stampfen, Klatschen und kreisenden Arm- un</KINFO1>
    <KINFO2>d Handbewegungen begleitet werden.
Dieser Kurs, in dem wir eine kleine Choreographie erarbeiten werden, eignet sich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit geringen oder ohne Vorkenntnisse. Flamenco ist ein Tanz ohne Altersbegrenzung.
<b>Kurs auch am Di</KINFO2>
    <KINFO3>enstag nach Pfingsten.</b></KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>95,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>52,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812849K7F</KNR>
    <PROGTITEL>Hawaiianischer Hula Tanz</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Hula Tanz ist ein wundervoller Ausdruck der Leichtigkeit und Schönheit Hawaiis. Hula Tanzen macht viel Spaß und ist gleichzeitig entspannend und beruhigend, Der hawaiianische Hula Tanz lässt Sie eine andere Kultur erleben und ist sehr gesundheitsförd</KINFO1>
    <KINFO2>erlich. Körperwahrnehmung, Beweglichkeit und Flexibilität verbessern sich, Muskelverspannungen lösen sich und Stress wird abgebaut. 
In dem Kurs erlernen Sie die Grundschritte und Armbewegungen zu langsamen, romantischen, pazifischen Klängen. Dehnübunge</KINFO2>
    <KINFO3>n und Entspannungsübungen runden den Unterricht ab. Der Kurs richtet sich an Frauen aller Altersgruppen, Es ist keine besondere Sportlichkeit erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>21,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>13,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812850K3</KNR>
    <PROGTITEL>HULA - Entspannung aus Hawaii</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hula ist ein Solotanz für Frauen. Die uralten, sanften, harmonischen Tanzbewegungen verbinden Körper und Geist. Die weichfließenden Bewegungen der Arme und Hüften fördern die Durchblutung, die verschiedenen, sich wiederholenden Bewegungen die Konzentrati</KINFO1>
    <KINFO2>onsfähigkeit. Dehn- und Atemübungen sowie "Traumreisen" erleichtern das Abschalten vom Alltag und tragen zur Entspannung bei. Natürlich gehört auch die typische hawaiianische Musik dazu, und Sie werden schnell das Gefühl bekommen, in eine andere Welt ent</KINFO2>
    <KINFO3>führt zu werden.
Sie sind neugierig geworden? Dann probieren Sie es doch einfach aus. Jeder kann den Hula lernen, jung oder alt, sportlich oder unsportlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>6,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812852K7F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz 
für Teilnehmerinnen mit und ohne Vorkenntnisse</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs wird gezeigt, wie einzelne Körperteile einzeln und unabhängig voneinander bewegt und zu einem lebendigen Ganzen geformt werden. Dabei entsteht ein eigener, freier Tanz. Der Kurs ist für Anfängerinnen und leicht Fortgeschrittene gleichermaß</KINFO1>
    <KINFO2>en geeignet.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812854K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz für Anfängerinnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden wir nach einem  schwungvollen orientalischen "Warm up" die Grundbewegungen des orientalischen Tanzes erlernen. Typische Isolationsbewegungen, kleine Schrittfolgen und orientalische Arm- und Handbewegungen werden zu Tanz - Kombinatio</KINFO1>
    <KINFO2>nen zusammengefügt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>33,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812856K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz für Anfängerinnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs werden wir nach einem  schwungvollen orientalischen "Warm up" die Grundbewegungen des orientalischen Tanzes erlernen. Typische Isolationsbewegungen, kleine Schrittfolgen und orientalische Arm- und Handbewegungen werden zu Tanz - Kombinatio</KINFO1>
    <KINFO2>nen zusammen gefügt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>72,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>41,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812857K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der orientalische Tanz (Bauchtanz) ist ein sehr weiblicher, ursprünglicher Tanz. Er wird seit Jahrtausenden getanzt und ist zugleich der wahrscheinlich älteste weibliche Tanz der Welt: Anmut, Kraft, Sinnlichkeit, Eleganz und Freude - ein Tanz voller Ausd</KINFO1>
    <KINFO2>ruck von Lebenskraft, Stolz, Ästhetik und Liebe. In diesem Kurs werden wir nach einem  schwungvollen orientalischen "Warm up" kleine Schrittfolgen und Bewegungskombinationen erlernen, die anschließend zu einer schönen Choreografie zusammen gefügt werden</KINFO2>
    <KINFO3>. Übungen zur Technik und Improvisation sind weitere Kursinhalte.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812859K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der orientalische Tanz (Bauchtanz) ist ein sehr weiblicher, ursprünglicher Tanz. Er wird seit Jahrtausenden getanzt und ist zugleich der wahrscheinlich älteste weibliche Tanz der Welt: Anmut, Kraft, Sinnlichkeit, Eleganz und Freude - ein Tanz voller Ausd</KINFO1>
    <KINFO2>ruck von Lebenskraft, Stolz, Ästhetik und Liebe. In diesem Kurs werden wir nach einem  schwungvollen orientalischen "Warm up" kleine Schrittfolgen und Bewegungskombinationen erlernen, die anschließend zu einer schönen Choreografie zusammen gefügt werden</KINFO2>
    <KINFO3>. Übungen zur Technik und Improvisation sind weitere Kursinhalte.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>72,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>41,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812860K7F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz 
für Teilnehmerinnen mit und ohne Vorkenntnisse</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der orientalische Tanz (Bauchtanz) ist ein sehr weiblicher, ursprünglicher Tanz. Er wird seit Jahrtausenden getanzt und ist zugleich der wahrscheinlich älteste weibliche Tanz der Welt: Anmut, Kraft, Sinnlichkeit, Trauer und Freude - ein Tanz der Liebe un</KINFO1>
    <KINFO2>d des Lebens.
In diesem Kurs wird gezeigt, wie einzelne Körperteile einzeln und unabhängig voneinander bewegt und zu einem lebendigen Ganzen geformt werden. Dabei entsteht ein eigener, freier Tanz. Der Kurs ist für Anfängerinnen und leicht Fortgeschritt</KINFO2>
    <KINFO3>ene gleichermaßen geeignet.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812863K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Orientalischer Tanz für Frauen mit  Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs wird gezeigt, wie Körperteile einzeln und unabhängig voneinander bewegt und zu einem lebendigen Ganzen geformt werden. Dabei entsteht ein eigener, freier Tanz. Arabische Rhythmuskunde, traditionelle und regionale Variationen und die intere</KINFO1>
    <KINFO2>ssante Kulturgeschichte des Orientalischen Tanz werden den Teilnehmerinnen vermittelt.
In diesem Kurs wird der Schwerpunkt auf Schleierfächertanz gelegt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812869W7F</KNR>
    <PROGTITEL> Drum Solo:  ein orientalischer Choreografie-Tanzworkshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der orientalische Tanz ist ein sehr weiblicher Tanz. Er fördert das Körpergefühl, steigert das Selbstbewusstsein und wirkt dem Alltagsstress entgegen. Die Figur und das Alter spielen hier keine Rolle. In diesem Workshop erlernen Sie neue Schrittkombinati</KINFO1>
    <KINFO2>onen und eine flexible Trommel-Choreographie mit verspielten Akzenten, schwungvollen Passagen und überraschenden Wendungen. Die Technik ist gut erlernbar und mit viel Freude wird am Ausdruck gearbeitet. Quereinsteigerinnen mit Vorkenntnissen und Teilnehm</KINFO2>
    <KINFO3>erinnen der vorangegangenen Tanzkurse sind herzlich willkommen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>29</FACHB>
    <FACHB_TXT>Tanz</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812905E8</KNR>
    <PROGTITEL>Sing, sing, sing & Ukulelola
Werkstattkonzert</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine Kostprobe von dem, was sie gerne singen und spielen, geben die Akteure der Musikkurse
"Jeder kann singen!"
"Gut bei Stimme!"
"Singen - einfach und mühelos" 
und der Ukulele-Spielgruppe.
Im Anschluss lassen wir das Konzert gemeinsam und geselli</KINFO1>
    <KINFO2>g ausklingen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!!</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>120</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812907E8</KNR>
    <PROGTITEL>Konzert der VHS-Bigband</PROGTITEL>
    <KINFO1>Erleben Sie den "klassischen" Bigband-Stil, aber auch Rock, Pop, Latin, Blues, Contemporary-Jazz sowie New Orleans-Jazz. Die Jazzwerkstatt  versteht es, ihr Publikum mitzureißen. Dabei werden Klassiker wie "On The Sunny Side of The Street" und "How Hig</KINFO1>
    <KINFO2>h The Moon" genauso zu Gehör gebracht, wie Michael Bublés "Everything" und "September" von Earth, Wind and Fire.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,67</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>165</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812915K8</KNR>
    <PROGTITEL>Jede und jeder kann singen!
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dies ist ein Kurs für Menschen, die noch nicht viel Singerfahrung haben und ihre Stimme erkunden und entfalten möchten. 
Aber auch Quereinsteiger und Singerfahrene sind willkommen. Wir werden unkomplizierte, bekannte Chorstücke aus dem Bereich Jazz-Rock</KINFO1>
    <KINFO2>-Pop und ebenso bekannte Volkslieder und Schlager nehmen und passende, schöne Wege finden, diese als Chorgruppe zu interpretieren. 
Gleichzeitig wird Zeit sein, Grundlegendes über unser Stimmorgan und über das Singen sowie über Körperhaltung und Atemtec</KINFO2>
    <KINFO3>hnik in Erfahrung zu bringen. Dazu gehört auch eine gute, stimmschonende und entspannende Vorbereitung auf das Singen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>27</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>53,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812916K8</KNR>
    <PROGTITEL>Jede und jeder kann singen!
In Kooperation mit dem Begegnungszentrum Bültmannshof</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dies ist ein Kurs für Menschen, die noch nicht viel Singerfahrung haben und ihre Stimme erkunden und entfalten möchten. 
Aber auch Quereinsteiger und Singerfahrene sind willkommen. Wir werden unkomplizierte, bekannte Chorstücke aus dem Bereich Jazz-Rock</KINFO1>
    <KINFO2>-Pop und ebenso bekannte Volkslieder und Schlager nehmen und passende, schöne Wege finden, diese als Chorgruppe zu interpretieren. 
Gleichzeitig wird Zeit sein, Grundlegendes über unser Stimmorgan und über das Singen sowie über Körperhaltung und Atemtec</KINFO2>
    <KINFO3>hnik in Erfahrung zu bringen. Dazu gehört auch eine gute, stimmschonende und entspannende Vorbereitung auf das Singen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>72,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>42,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812920K2</KNR>
    <PROGTITEL>Jede und jeder kann singen!</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dies ist ein Kurs für Menschen, die noch nicht viel Singerfahrung haben und ihre Stimme erkunden und entfalten möchten. Aber auch Quereinsteiger und Singerfahrene sind willkommen. Wir werden unkomplizierte, bekannte Chorstücke aus dem Bereich Jazz-Rock-P</KINFO1>
    <KINFO2>op und ebenso bekannte Volkslieder und Schlager nehmen und passende, schöne Wege finden, diese als Chorgruppe zu interpretieren. 
Gleichzeitig wird Zeit sein, Grundlegendes über unser Stimmorgan und über das Singen sowie über Körperhaltung und Atemtechn</KINFO2>
    <KINFO3>ik in Erfahrung zu bringen. Dazu gehört auch eine gute, stimmschonende und entspannende Vorbereitung auf das Singen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>18</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812921K2</KNR>
    <PROGTITEL>Jede und jeder kann singen!</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dies ist ein Kurs für Menschen, die noch nicht viel Singerfahrung haben und ihre Stimme erkunden und entfalten möchten. Aber auch Quereinsteiger und Singerfahrene sind willkommen. Wir werden unkomplizierte, bekannte Chorstücke aus dem Bereich Jazz-Rock-P</KINFO1>
    <KINFO2>op und ebenso bekannte Volkslieder und Schlager nehmen und passende, schöne Wege finden, diese als Chorgruppe zu interpretieren. 
Gleichzeitig wird Zeit sein, Grundlegendes über unser Stimmorgan und über das Singen sowie über Körperhaltung und Atemtechn</KINFO2>
    <KINFO3>ik in Erfahrung zu bringen. Dazu gehört auch eine gute, stimmschonende und entspannende Vorbereitung auf das Singen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>67,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812923K8</KNR>
    <PROGTITEL>BGM Singen in der Mittagspause</PROGTITEL>
    <KINFO1>Singen entspannt und gibt neue Energie
In der Mittagspause wollen wir wieder in Schwung kommen, Spaß und positive Stimmung mit schönen Gesangsstücken erleben.
In der Gruppe machen wir entspannende und wach machende Einsingübungen, die den gesamten Körp</KINFO1>
    <KINFO2>er einschließen. Wir lernen eine professionelle und ausdrucksstarke Stimmtechnik und schulen uns musikalisch wie nebenbei.
Keiner muss Angst vor Leistungsdruck haben, denn es gibt keinen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>22</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812924K8</KNR>
    <PROGTITEL>BGM Singen in der Mittagspause</PROGTITEL>
    <KINFO1>Singen entspannt und gibt neue Energie
In der Mittagspause wollen wir wieder in Schwung kommen, Spaß und positive Stimmung mit schönen Gesangsstücken erleben.
In der Gruppe machen wir entspannende und wach machende Einsingübungen, die den gesamten Körp</KINFO1>
    <KINFO2>er einschließen. Wir lernen eine professionelle und ausdrucksstarke Stimmtechnik und schulen uns musikalisch wie nebenbei.
Keiner muss Angst vor Leistungsdruck haben, denn es gibt keinen.
Es entstehen geringe Kopierkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>22</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812925K8</KNR>
    <PROGTITEL>BGM Singen in der Mittagspause</PROGTITEL>
    <KINFO1>Singen entspannt und gibt neue Energie
In der Mittagspause wollen wir wieder in Schwung kommen, Spaß und positive Stimmung mit schönen Gesangsstücken erleben.
In der Gruppe machen wir entspannende und wach machende Einsingübungen, die den gesamten Körp</KINFO1>
    <KINFO2>er einschließen. Wir lernen eine professionelle und ausdrucksstarke Stimmtechnik und schulen uns musikalisch wie nebenbei.
Keiner muss Angst vor Leistungsdruck haben, denn es gibt keinen.
Es entstehen geringe Kopierkosten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>30.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>6</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>22</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>12,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812927K8</KNR>
    <PROGTITEL>Singen - einfach und mühelos</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gemeinsam wollen wir das Singen in der Gruppe erleben. Singen Sie mit, denn Singen macht glücklich.  Mit Wahrnehmungsübungen, Körperarbeit und Klangexperimenten erschließen wir die eigene Stimme. Kanons und ein- bis dreistimmige Lieder unterschiedliche</KINFO1>
    <KINFO2>r Stilrichtungen und Kulturen bilden den Schwerpunkt. Vorkenntnisse sowie Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. 
Einsteiger, Quer- und Späteinsteiger sind immer erwünscht. Reinschnuppern ist jederzeit möglich!
Geringe Kopierkosten entstehen zusätzli</KINFO2>
    <KINFO3>ch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>15</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>39,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812928K8</KNR>
    <PROGTITEL>Singen - einfach und mühelos</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gemeinsam wollen wir das Singen in der Gruppe erleben. Singen Sie mit, denn Singen macht glücklich.  Mit Wahrnehmungsübungen, Körperarbeit und Klangexperimenten erschließen wir die eigene Stimme. Kanons und ein- bis dreistimmige Lieder unterschiedliche</KINFO1>
    <KINFO2>r Stilrichtungen und Kulturen bilden den Schwerpunkt. Vorkenntnisse sowie Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. 
Einsteiger, Quer- und Späteinsteiger sind immer erwünscht. Reinschnuppern ist jederzeit möglich!
Geringe Kopierkosten entstehen zusätzli</KINFO2>
    <KINFO3>ch.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>15</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>82,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>48,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812930W8</KNR>
    <PROGTITEL>Immer bei Stimme durch Stimmbildung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gehen Sie aus einer Chorprobe häufig stimmmüde heraus? Gehören Sie zu denjenigen, die bei jeder kleinen Erkältung heiser werden? Werden Sie am Telefon oft schlecht verstanden? Das muss nicht sein. Technik ist alles, und dabei gibt es kaum Unterschiede zw</KINFO1>
    <KINFO2>ischen der Sing- und Sprechstimme. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Stimme effektiv und ohne Krafteinsatz immer verlässlich an Ihrer Seite haben. Mit Stimmbildung, Wahrnehmungsschulung, Entspannungstechniken und Humor werden wir uns Ihrer Stimme annehmen.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>41,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812932K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gut bei Stimme I
Gesang für Laiensänger und 'Badewannen-Carusos'</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kurs bietet Übungen rund ums Singen. Neben einer Einführung in die Atemtechnik stehen Stimmübungen, verbunden mit praktischer Anwendung. Wer Spaß am Singen hat,  kann hier für sich eine technische Grundlage schaffen und gemeinsam mit Gleichgesinnte</KINFO1>
    <KINFO2>n einfache bis etwas schwierigere Stücke erarbeiten. Wir werden mit Begleitung oder 'a cappella' arbeiten. Wünsche in Bezug auf Stücke oder Stilrichtungen können berücksichtigt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812933K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gut bei Stimme I
Gesang für Laiensänger und 'Badewannen-Carusos'</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kurs bietet Übungen rund ums Singen. Neben einer Einführung in die Atemtechnik stehen Stimmübungen, verbunden mit praktischer Anwendung. Wer Spaß am Singen hat,  kann hier für sich eine technische Grundlage schaffen und gemeinsam mit Gleichgesinnte</KINFO1>
    <KINFO2>n einfache bis etwas schwierigere Stücke erarbeiten. Wir werden mit Begleitung oder 'a cappella' arbeiten. Wünsche in Bezug auf Stücke oder Stilrichtungen können berücksichtigt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>25</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812935K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gut bei Stimme II
Gesang für erfahrene Laiensänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist für Leute gedacht, die gewisse Erfahrungen im Gesangsbereich mitbringen, sei es durch den Besuch des Anfängerkurses, durch Mitwirkung in Bands oder Chören, durch Workshops oder Einzelunterricht.
Ziel des Kurses ist die Entwicklung von St</KINFO1>
    <KINFO2>immqualität und die Entdeckung von Ausdrucksmöglichkeiten. Durch Atem-, Stimm- und Rhythmikübungen wird die Funktion der Stimme in einen ganzkörperlichen Zusammenhang gebracht. Dazu gehören auch Dehnungs-, Entspannungs- und Kräftigungsübungen. Weiter sol</KINFO2>
    <KINFO3>len zwei- bis vierstimmige Chorsätze einstudiert werden. Hierbei werden wir feststellen, wie das Bemühen um Ausdruck unsere Stimme verändert.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812936K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gut bei Stimme II
Gesang für erfahrene Laiensänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs ist für Leute gedacht, die gewisse Erfahrungen im Gesangsbereich mitbringen, sei es durch den Besuch des Anfängerkurses, durch Mitwirkung in Bands oder Chören, durch Workshops oder Einzelunterricht.
Ziel des Kurses ist die Entwicklung von St</KINFO1>
    <KINFO2>immqualität und die Entdeckung von Ausdrucksmöglichkeiten. Durch Atem-, Stimm- und Rhythmikübungen wird die Funktion der Stimme in einen ganzkörperlichen Zusammenhang gebracht. Dazu gehören auch Dehnungs-, Entspannungs- und Kräftigungsübungen. Weiter sol</KINFO2>
    <KINFO3>len zwei- bis vierstimmige Chorsätze einstudiert werden. Hierbei werden wir feststellen, wie das Bemühen um Ausdruck unsere Stimme verändert.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812945K8</KNR>
    <PROGTITEL>Sing & Groove - Chorwerkstatt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Einfache bis mittelschwere Stücke aus dem Bereich Jazz/Rock/Pop/Contemporary Music sind Inhalt dieses Kurses, der für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Wichtig ist die Freude am gemeinsamen Musizieren und die Offenheit für Neues</KINFO1>
    <KINFO2>. A capella oder mit Begleitung, mehrstimmig oder unisono verlangen die Songs nach Groove, Ausdruck und Klang. Diesen erarbeiten wir uns durch Stimmbildungstechniken aus verschiedenen Stimmbildungsschulen. Repertoire, Rhythmus und Stimmbildung sind die d</KINFO2>
    <KINFO3>rei Schwerpunkte im Chorgesang. Musikalische/sängerische Vorbildung ist nicht erforderlich. Sie haben die Möglichkeit, am ersten Termin diesen Kurs unverbindlich kennenzulernen.
Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder den Alm-Parkplatz.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>33,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812946K8</KNR>
    <PROGTITEL>Sing & Groove - Chorwerkstatt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Einfache bis mittelschwere Stücke aus dem Bereich Jazz/Rock/Pop/Contemporary Music sind Inhalt dieses Kurses, der für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Wichtig ist die Freude am gemeinsamen Musizieren und die Offenheit für Neues</KINFO1>
    <KINFO2>. A capella oder mit Begleitung, mehrstimmig oder unisono verlangen die Songs nach Groove, Ausdruck und Klang. Diesen erarbeiten wir uns durch Stimmbildungstechniken aus verschiedenen Stimmbildungsschulen. Repertoire, Rhythmus und Stimmbildung sind die d</KINFO2>
    <KINFO3>rei Schwerpunkte im Chorgesang. Musikalische/sängerische Vorbildung ist nicht erforderlich. Sie haben die Möglichkeit, am ersten Termin diesen Kurs unverbindlich kennenzulernen.
Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder den Alm-Parkplatz.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>33,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812950K2</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre für leicht Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die einen ersten Gitarrenkurs durchlaufen haben. Kursinhalte sind die Vermittlung von Basistechniken zur Liedbegleitung, das Kennenlernen weiterer Rhythmen, Akkordzerlegungen und Akkorde. Quereinsteiger/inne</KINFO1>
    <KINFO2>n sollten die grundlegenden Akkorde (mit Ausnahme der Barré-Akkorde) und Schlagtechniken kennen. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812951K2</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre für leicht Fortgeschrittene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die einen ersten Gitarrenkurs durchlaufen haben. Kursinhalte sind die Vermittlung von Basistechniken zur Liedbegleitung, das Kennenlernen weiterer Rhythmen, Akkordzerlegungen und Akkorde. Quereinsteiger/inne</KINFO1>
    <KINFO2>n sollten die grundlegenden Akkorde (mit Ausnahme der Barré-Akkorde) und Schlagtechniken kennen. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812951K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre ohne Noten 1
Basiskurs für Anfängerinnen und  Anfänger</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kurs für absolute Beginner wird das Begleiten von bekannten Liedern, Pop- Rock- und Folksongs vermittelt. Auch Kinderlieder gehören dazu.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>87,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812953K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre ohne Noten 3
Basiskurs für Anfängerinnen und  Anfänger mit Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Verschiedene Zupftechniken werden vorgestellt, die insbesondere auch schottischen und irischen Songs zur Begleitung dienen. Das Tabulaturlesen wird eingeführt. Schwerpunkt bleiben die Pop-und Rocksongs der 60er-Jahre. Spielerfahrung: ca. 1 1/2 - 2 Jahre</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>87,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812954K8</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre ohne Noten 4</PROGTITEL>
    <KINFO1>Einführung ins Melodiepicking. Anhand leichter Vor- und Zwischenspiele wird wie bei 'Dust in the wind'  das amerikanische Fingerpicking mit leichten Veränderungen erweitert und das Tabulaturlesen eingeführt. Leichte Melodien werden über das Picking drübe</KINFO1>
    <KINFO2>rgesetzt und eingeübt, auch bei klassischen Zupfmustern. Aktuelle Songs von Greenday werden neben Oldies der 60er gespielt. Spielerfahrung: ca. 2 1/2 Jahre</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>30,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>87,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>44,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812955K7</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre für Anfänger und Anfängerinnen
auch mit geringen Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Vermittelt werden Basistechniken des Gitarrenspiels. Anhand populärer Liedbeispiele (Folk, Pop, Kinderlieder) werden einfache Begleitmuster (Schlagen und Zupfen) sowie di</KINFO1>
    <KINFO2>e wichtigsten Akkorde erlernt. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Unterrichtet wird nach Tabulaturen. Es entstehen Materialkosten in Höhe von 5,00 Euro, die vor Ort vom Kursleiter erhoben werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812956K7</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarre für Anfänger und Anfängerinnen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Vermittelt werden Basistechniken des Gitarrenspiels. Anhand populärer Liedbeispiele (Folk, Pop, Kinderlieder) werden einfache Begleitmuster (Schlagen und Zupfen) sowie di</KINFO1>
    <KINFO2>e wichtigsten Akkorde erlernt. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Unterrichtet wird nach Tabulaturen. Es entstehen Materialkosten in Höhe von 5,00 Euro, die vor Ort vom Kursleiter erhoben werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812960W1</KNR>
    <PROGTITEL>Gitarrenworkshop
Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne und mit geringen Vorkenntnissen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ob für sich selbst "im stillen Kämmerlein", mit Freunden am Lagerfeuer oder im beruflichen Umfeld: die Einsatzmöglichkeiten der Gitarre sind äußerst vielfältig. Dieser Wochenend-Workshop bietet einen Einstieg in das Gitarrespielen. Herzlich willkommen si</KINFO1>
    <KINFO2>nd auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die schon (geringe) Vorkenntnisse erworben haben und diese vertiefen oder auffrischen wollen. Die thematischen Schwerpunkte dieses Wochenendes orienteren sich an den Interessen der Teilnehmer. Im Mittelpunkt steh</KINFO2>
    <KINFO3>t hierbei das Erlernen akkordischer Liedbegleitung mit einfachen rhythmischen Schlagmustern (evtl. Zupfmustern). Ein erster Einstieg in das klassische Gitarrenspiel nach Noten wird auf Wunsch gerne vermittelt.
Darüber hinaus werden wir genügend Zeit hab</KINFO3>
    <KINFO4>en, alle Fragen rund um das Thema "Gitarre" zu diskutieren.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>50,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>25,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812973K8</KNR>
    <PROGTITEL>Ukulele: Spielgruppe</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alleine Ukulele zu spielen macht Spaß. Noch besser wird es aber in der Gruppe! Deshalb steht das gemeinsame Ukulelespielen und Singen im Vordergrund. Gemeinsam ukulelisieren wir Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen. Hier und da werden uns auch neue Sc</KINFO1>
    <KINFO2>hlagmuster und Techniken begegnen. Auf Wunsch gibt es auch kurze Ausflüge in die Musiktheorie (Tonleitern, Akkordbildung, Harmonielehre). Dieser Kurs ist für Ukulelisten gedacht, die die grundlegenden Techniken bereits beherrschen. Die meisten Arrangemen</KINFO2>
    <KINFO3>ts bieten sowohl fortgeschrittenen als auch weniger versierten Spielern die Möglichkeit der Beteiligung, so dass nicht alle auf dem gleichen Niveau sein müssen. Für das Anfertigen dieser Arrangements entstehen unter Umständen Zusatzkosten, die an den Kur</KINFO3>
    <KINFO4>sleiter zu entrichten sind.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812974K8</KNR>
    <PROGTITEL>Ukulele: Spielgruppe</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alleine Ukulele zu spielen macht Spaß. Noch besser wird es aber in der Gruppe! Deshalb steht das gemeinsame Ukulelespielen und Singen im Vordergrund. Gemeinsam ukulelisieren wir Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen. Hier und da werden uns auch neue Sc</KINFO1>
    <KINFO2>hlagmuster und Techniken begegnen. Auf Wunsch gibt es auch kurze Ausflüge in die Musiktheorie (Tonleitern, Akkordbildung, Harmonielehre). Dieser Kurs ist für Ukulelisten gedacht, die die grundlegenden Techniken bereits beherrschen. Die meisten Arrangemen</KINFO2>
    <KINFO3>ts bieten sowohl fortgeschrittenen als auch weniger versierten Spielern die Möglichkeit der Beteiligung, so dass nicht alle auf dem gleichen Niveau sein müssen. Für das Anfertigen dieser Arrangements entstehen unter Umständen Zusatzkosten, die an den Kur</KINFO3>
    <KINFO4>sleiter zu entrichten sind.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812975K8</KNR>
    <PROGTITEL>Ukulele: Spielgruppe</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alleine Ukulele zu spielen macht Spaß. Noch besser wird es aber in der Gruppe! Deshalb steht das gemeinsame Ukulelespielen und Singen im Vordergrund. Gemeinsam ukulelisieren wir Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen. Hier und da werden uns auch neue Sc</KINFO1>
    <KINFO2>hlagmuster und Techniken begegnen. Auf Wunsch gibt es auch kurze Ausflüge in die Musiktheorie (Tonleitern, Akkordbildung, Harmonielehre). Dieser Kurs ist für Ukulelisten gedacht, die die grundlegenden Techniken bereits beherrschen. Die meisten Arrangemen</KINFO2>
    <KINFO3>ts bieten sowohl fortgeschrittenen als auch weniger versierten Spielern die Möglichkeit der Beteiligung, so dass nicht alle auf dem gleichen Niveau sein müssen. Für das Anfertigen dieser Arrangements entstehen unter Umständen Zusatzkosten, die an den Kur</KINFO3>
    <KINFO4>sleiter zu entrichten sind.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>34,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812976K8</KNR>
    <PROGTITEL>Ukulele: Spielgruppe</PROGTITEL>
    <KINFO1>Alleine Ukulele zu spielen macht Spaß. Noch besser wird es aber in der Gruppe! Deshalb steht das gemeinsame Ukulelespielen und Singen im Vordergrund. Gemeinsam ukulelisieren wir Lieder unterschiedlicher Stilrichtungen. Hier und da werden uns auch neue Sc</KINFO1>
    <KINFO2>hlagmuster und Techniken begegnen. Auf Wunsch gibt es auch kurze Ausflüge in die Musiktheorie (Tonleitern, Akkordbildung, Harmonielehre). Dieser Kurs ist für Ukulelisten gedacht, die die grundlegenden Techniken bereits beherrschen. Die meisten Arrangemen</KINFO2>
    <KINFO3>ts bieten sowohl fortgeschrittenen als auch weniger versierten Spielern die Möglichkeit der Beteiligung, so dass nicht alle auf dem gleichen Niveau sein müssen. Für das Anfertigen dieser Arrangements entstehen unter Umständen Zusatzkosten, die an den Kur</KINFO3>
    <KINFO4>sleiter zu entrichten sind.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>11.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>62,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812979K4</KNR>
    <PROGTITEL>Streichorchester</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Spielerinnen und Spieler von Streichinstrumenten die Erfahrungen im Ensemblespiel machen möchten. Die überwiegend leichten Stücke stellen keine besonderen Anforderungen, sollten aber zu Hause gut vorbereitet we</KINFO1>
    <KINFO2>rden. Schwierige Stellen, Fingersätze und Bogenstriche erarbeiten wir gemeinsam. Weitere Informationen erhalten Sie gerne beim Kursleiter unter Tel 0521-40820 (Musikschule Senne).</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>17</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>28,33</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>85,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>85,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812982K8</KNR>
    <PROGTITEL>BiMusic -
die andere Big Band der VHS Bielefeld</PROGTITEL>
    <KINFO1>BiMusic nennt sich die neue Big Band unter der Leitung von Lutz Ebmeier. Hier sind alle Musiker und Musikerinnen willkommen, die Lust auf stilübergreifende Arrangements haben und sich nicht scheuen zu improvisieren. Dabei bedienen wir uns aus jedem Topf</KINFO1>
    <KINFO2>: Latin, Bebop, Modern Jazz, Fusion, Pop und, und, und!
Die Musik soll Spaß machen und für jede/n eine unvergessliche Erfahrung werden, - spätestens dann, wenn das krönende Abschlusskonzert stattfindet.
Alle Instrumente, die mit einer grundlegenden bi</KINFO2>
    <KINFO3>s fortgeschrittenen Technik gespielt werden können, sind erwünscht.
Die ersten zwei Termine sind auch zum Schnuppern gedacht, d.h. es kann aktiv mitgemacht oder einfach nur zugehört werden.
Bei Fragen/Informationsbedarf wenden Sie sich bitte an Lutz Eb</KINFO3>
    <KINFO4>meier: 0177 3469579 oder lebmei@me.com.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.11.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>28</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>74,67</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>15</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>260,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>260,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812985K8</KNR>
    <PROGTITEL>Blues-Harp/Mundharmonika 
Starter-Workshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie können an diesem Tag dieses kleine, aber faszinierende und vielfältig einsetzbare Instrument kennen lernen und ausprobieren. Musikalische Vorkenntnisse oder Notenkenntnisse sind nicht nötig. Benötigt wird eine 10-Kanal diatonische Mundharmonika nac</KINFO1>
    <KINFO2>h dem Richter-System in C-Dur. Diese kann alternativ auch beim Kursleiter erworben werden. Im Kurs werden sowohl wichtige Grundkenntnisse rund um das Instrument, sowie auch Basiswissen über Musik anhand von vielen praktischen Übungen mit den Teilnehmer</KINFO2>
    <KINFO3>n erarbeitet. Begleitend zum Kurs erhalten die Teilnehmer vom Kursleiter Lehrmaterial inklusive Übungs-CD, um die neu erworbenen Kenntnisse auch zu Hause weiter ausbauen zu können (Kosten für Heft und Übungs-CD zusammen 5,00 Euro). 
Ihre Fragen beantwor</KINFO3>
    <KINFO4>tet: Martin Fetzer: Tel. 02587 / 506 28 38 oder E-Mail an info@martin-fetzer.de.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>7,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812986T8</KNR>
    <PROGTITEL>Blues Harp Workshop
für Aufsteiger</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sie haben in Sachen Blues-Harp bereits einige Erfahrungen und Kenntnisse gesammelt, können einfache Melodien spielen und möchten gerne Ihre Spieltechnik verbessern, um diesen typisch bluesig klingenden Sound zu bekommen?
Dann eignet sich dieser Workshop</KINFO1>
    <KINFO2>, der die Spieltechnik ausfeilt, wie z.B. Bending, Tongue-Blocking, Vibrato etc. die für einen guten Blues-Harp-Sound benötigt werden. Darüber hinaus werden auch viele Fragen rund um das Thema Blues geklärt (z.B. Welche Töne klingen richtig? Welche sollt</KINFO2>
    <KINFO3>e man vermeiden? Was ist eine Blues-Tonleiter?). Zu diesem Workshop gibt es vom Kursleiter ein Übungsheft inklusive Lern-CD mit vielen praktischen Übungen und Tonbeispielen (beides zusammen 5,00 Euro), um das Gelernte zu Hause zu üben und Lernerfolge z</KINFO3>
    <KINFO4>u festigen.
Benötigt wird eine 10-Kanal diatonische Mundharmonika in der Tonart C-Dur. Diese kann auch vor Ort beim Kursleiter erworben werden. 
Ihre Fragen beantwortet: Martin Fetzer, Tel.: 02524 / 9284997 oder E-Mail an mfetzer82@gmail.com</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>So</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>7,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>9</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812990K8</KNR>
    <PROGTITEL>Cajón - Grundlagen des Cajónspiels
Anfängerkurs für alle ab 14 Jahren</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Cajón (span. "Kiste") ist ein aus Peru stammendes perkussives Musikinstrument. Es hat einen trommelähnlichen Klang und wird mit den Händen gespielt. Der Spieler sitzt auf dem Cajón und hat die Schlagfläche, also die "Vorderseite", zwischen seinen Bei</KINFO1>
    <KINFO2>nen. Es lassen sich verschiedene Sounds kreieren, die wie ein Schlagzeug klingen können!
Die Spieltechnik des Cajóns lässt sich leicht und schnell erlernen. Schon mit wenigen Beats eröffnet sich eine Welt an Rhythmen. Alle gängigen populären Spielarte</KINFO2>
    <KINFO3>n - Pop, Rock, HipHop, etc. - lassen sich ideal mit dem Cajón begleiten. 
Cajóns können beim Dozenten an jedem Kurstermin kostenfrei geliehen werden. Sollten Cajóns für die gesamte Dauer des Kurses geliehen werden, mit der Option das Instrument mit nac</KINFO3>
    <KINFO4>h Hause zu nehmen, wird eine Leihgebühr in Höhe von 10,00 € erhoben. 
<b>Bitte um Information bei der Anmeldung, ob ein Leihinstrument benötigt wird.</b></KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>8,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>7</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>15,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812993T3</KNR>
    <PROGTITEL>Djembé - Trommeln
Einführung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Afrikanisches Trommeln ist ein Ausdruck von Lebensfreude und gehört zu den ältesten Musikformen der Welt. Keine andere traditionelle Musik basiert auf derart pulsierenden Rhythmen. Dabei bekommt man zugleich ein Gefühl von Getragensein und erdverbundene</KINFO1>
    <KINFO2>r Energie. Die Djembe ist eine westafrikanische Trommel mit einer gewaltigen Klangbreite (tiefe Bässe und hohe Obertöne). Rasante feurige, erdige Rhythmen machen diesen Workshop zu einem tiefen Trommelerlebnis. Singen unterstützt das Rhythmusgefühl. Trom</KINFO2>
    <KINFO3>meln können für den Workshop gegen eine Gebühr von 4,00 EUR vom Kursleiter geliehen werden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>11,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812995K8</KNR>
    <PROGTITEL>Trommeln - Rhythmus</PROGTITEL>
    <KINFO1>Afrikanische und lateinamerikanische Rhythmen und Lieder sind das Thema in diesem Einführungskurs.  Nach spielerischen Übungen zur Einstimmung werden wir uns den Spieltechniken der verschiedenen Trommeln und Perkussionsinstrumente zuwenden. Dazu zählen z</KINFO1>
    <KINFO2>.B. Congas, Djemben, Glocken und Shekeren. 
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Instrumente können zur Verfügung gestellt werden.
<b>Bitte angeben, wenn eigene Instrumente mitgebracht werden können.</b></KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>25.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>68,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>40,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1812997W8F</KNR>
    <PROGTITEL>Samba-Percussion für Frauen
Einführungsworkshop</PROGTITEL>
    <KINFO1>An diesem Wochenende werden die verschiedenen Trommeln einer Samba-Batucada, wie sie in Brasilien beim Karneval durch die Straßen zieht, vorgestellt und ihre grundlegenden Spieltechniken vermittelt.
Nach dieser Einführung werden wir gemeinsam die unters</KINFO1>
    <KINFO2>chiedlichen Stimmen zu einem Stück verbinden, welches den Grooves der Sambagruppen beim Carnival der Kulturen in Bielefeld nahekommt. 
Instrumente sind vorhanden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.07.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>So</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>2</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>28</FACHB>
    <FACHB_TXT>Musikalische Praxis</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>51</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Wochenendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>44,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813002E8</KNR>
    <PROGTITEL>Warum wir mit sportlicher Aktivität  unsere Ziele im Leben (beruflich u. privat) besser erreichen können
Kostenloser Vortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Milorad Presic ist Physiotherapeut mit eigener Praxis und Diplom-Sportwissenschaftler. In seiner über 20-jährigen Laufbahn als Therapeut, Trainer und Wettkampfsportler hat er sich intensiv mit dem Thema Sport und Motivation beschäftigt. In seinem Vortra</KINFO1>
    <KINFO2>g spricht er alle an, die entweder mit Sport beginnen möchten oder bereits sportlich aktiv sind. Inhaltlich bezieht er sich dabei auf seine eigene Laufbahn und erklärt beispielhaft, wie sportliche Aktivität nicht nur positive Effekte auf den Körper hat</KINFO2>
    <KINFO3>, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung im Sinne von Disziplin und Durchhaltevermögen leistet. Diese Eigenschaften tragen u.a. dazu bei, private und berufliche Leistungsfähigkeit nachhaltig zu steigern. Der Besuch des Vortra</KINFO3>
    <KINFO4>gs ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>0,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813004E8</KNR>
    <PROGTITEL>Ernährung mit Charme - Eine Entzauberung von Ernährungsmythen
Kostenloser Vortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Nahrung soll Heilmittel sein", betonte bereits Hippokrates zur Zeit der Antike. Aufgrund chemischer Zusätze und Überzüchtung ist das heute nicht mehr so einfach möglich. Häufig fehlt die Natürlichkeit der Nahrungsmittel. Doch auch diverse Irrtümer versp</KINFO1>
    <KINFO2>erren den Blick auf eine gesunde Ernährung, z.B. wenn es um Milch oder Getreide geht. Sind diese Nahrungsmittel gesund oder schädlich? Soll man keine Kohlenhydrate essen oder kein Fleisch? Vegan oder Steinzeit? Gekocht oder roh? Begeben Sie sich auf ein</KINFO2>
    <KINFO3>e Entdeckungsreise der Ernährungsmythen und erfahren Sie, wie man sich wirklich natürlich und gesund ernährt. So kann Nahrung auch wieder als Heilmittel wirken, z.B. um Schmerzen oder depressive Zustände zu lindern und die körperliche Vitalität zu steige</KINFO3>
    <KINFO4>rn. Kurz: Essen, um Lebensqualität zu gewinnen! Der Besuch des Vortrags ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>2,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>50</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813006E8</KNR>
    <PROGTITEL>Ich hab` doch sonst kein Laster 
Über den Umgang mit lieben und lästigen Gewohnheiten und kleinen Süchten....</PROGTITEL>
    <KINFO1>Jetzt haben Sie doch wieder das Glas Bier getrunken, das sie eigentlich nicht trinken wollten? Eigentlich wollten Sie nur ein, zwei Stücke Schokolade essen, und schon wieder ist es die ganze Tafel geworden? Nur noch eine kleine Zigarette? Aber plötzlic</KINFO1>
    <KINFO2>h ist die Schachtel leer. Und am Sonntag wollten sie doch eigentlich mal nicht auf das Smartphone starren, und dann haben doch gechattet, was das Zeug hält. Eigentlich, eigentlich. Das Wort eigentlich hat die Bedeutung von in Wirklichkeit faktisch, wahr</KINFO2>
    <KINFO3>. Handeln wir also in den benannten Situationen gar nicht echt gegenüber uns selbst? Wie kommt es, dass wir sozusagen zwei Seelen in einer Brust haben? Und was macht die eine Seite mit der anderen in uns? Und warum ist diese eine Seite der Laster dann au</KINFO3>
    <KINFO4>ch noch meist die stärkere? Der Dipl. Psychologe Ulrich Oppel erläutert in seinem Vortrag die Hintergründe und zeigt auf, wie man zu dem kommen kann, was man eigentlich will. Der Besuch des Vortrags ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>34</FACHB>
    <FACHB_TXT>Erkrankungen, Heilmethoden</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813009E8</KNR>
    <PROGTITEL>Angst vor der Angst
Über die Rolle der Erwartungsängste bei körperlichen und psychischen Symptomen
Kostenloser Vortrag</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wenn jemand unter einer langwierigen körperlichen Erkrankung, körperlichen oder psychischen Symptomen leidet, stellt sich meist zusätzlich eine "Angst vor der Angst" ein. Mit dieser geläufigen Redewendung werden die bangen Fragen nach dem "Was ist, wenn?</KINFO1>
    <KINFO2>" bezeichnet: "Was ist, wenn es schlimmer wird, wenn es in der Situation X wieder auftritt, wenn die Behandlung/Therapie nicht hilft, wenn es so schlimm wird, dass..?"
Dieser Vortrag richtet ein besonderes Augenmerk auf diese Ängste. Wie entstehen sie u</KINFO2>
    <KINFO3>nd weshalb machen sie einem das Leben noch schwerer? Weshalb sind sie rationalen Einsichten nicht zugänglich? Was kann helfen, diese Ängste abzumildern und mit den Symptomen besser umzugehen? Dazu möchte der Vortrag Anregungen und Hilfen geben.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>33</FACHB>
    <FACHB_TXT>Abhängigkeiten, Psychosomatik</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813027E8</KNR>
    <PROGTITEL>Weniger schnarchen- besser schlafen
Der Vortrag ist auch für den Schlafpartner/ die Schlafpartnerin gedacht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wer schnarcht, belastet nicht nur andere, sondern vor allem auch sich selbst und seine Gesundheit. Schnarchen im Zusammenhang mit Übergewicht kann sogar sehr bedrohliche Formen annehmen. Aber auch wer morgens mit Kopfschmerzen das Bett verlässt oder durc</KINFO1>
    <KINFO2>h unangenehm saures Aufstoßen aufwacht, erlebt den Schlaf oft als zehrend und belastend. Gerade mit diesen Symptomen hat sich die moderne Schlafforschung ausgiebig befasst. Und: Es gibt Lösungen! Der Referent des Vortrags ist Dirk Wintzer, Bielefelder Un</KINFO2>
    <KINFO3>ternehmer und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin. Er gibt seit Jahren die Erkenntnisse aus der Schlafforschung in interessanten Vorträgen mit vielen Tipps und Tricks an die Zuhörer weiter. So kann der Schlaf wiede</KINFO3>
    <KINFO4>r das sein, was er sein soll: Erholung rundum! Der Besuch des Vortrags ist kostenlos. Sehr hilfreich ist es, wenn Sie Ihren Schlafpartner/Ihre Schlafpartnerin zum Vortrag mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>29.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>35</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesundheitspflege/Erste Hilfe/Krankenpflege</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>4</MINTN>
    <MAXTN>80</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813028E8</KNR>
    <PROGTITEL>Tipps zum erholsamen Schlaf
Kostenloser Vortrag mit wertvollen Tipps zur Betthygiene</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kennen Sie das auch: Sie werden morgens wach, die Schulter ist verspannt, der Rücken ganz steif? Dann stimmt was nicht mit Ihrem Bett. In meinem Vortrag zeige ich Ihnen, was Sie tun können, um Ihren Rücken im Schlaf nicht zu belasten, sondern zu entlaste</KINFO1>
    <KINFO2>n. Auch das Bettklima spielt eine große Rolle. Wer im Bett schwitzt, deckt sich unterbewusst auf und hat noch schlechter geschlafen. Wenn Sie Aspekte der modernen Schlafforschung berücksichtigen, können Sie verhindern, dass Ihre Wirbelsäule in der Nach</KINFO2>
    <KINFO3>t gestaucht und gekrümmt  wird. So fördern Sie nicht nur einen erholsamen Schlaf, sondern tun auch aktiv etwas für einen gesunden Rücken. Und das mal eben so im Schlaf. Der Referent des Vortrags ist  Dirk Wintzer, Bielefelder Unternehmer und Mitglied de</KINFO3>
    <KINFO4>r Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin. Der Besuch des Vortrags ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>26.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>1,33</UE_TXT>
    <FACHB>35</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesundheitspflege/Erste Hilfe/Krankenpflege</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>01</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Einzelveranstaltung</VERANARTTX>
    <MINTN>4</MINTN>
    <MAXTN>80</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813029T8</KNR>
    <PROGTITEL>Endlich wieder gut schlafen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Schlaf macht ca. 1/3 unserer Lebenszeit aus. Ist der Schlaf gestört, hat dies massive Auswirkungen auf den Alltag und die Lebensqualität. Doch wofür wird der Schlaf eigentlich benötigt? Wie viel wird gebraucht, und ist das für jeden gleich? Was steue</KINFO1>
    <KINFO2>rt den Schlaf-Wach-Rhythmus? Was hat Einfluss auf den Schlaf? Und warum schlafen eigentlich Elefanten weniger als Mäuse? In dem Kurs werden verschiedene Formen der Schlafstörung vorgestellt und Wege aufgezeigt, die eigene Schlafqualität zu verbessern. Ne</KINFO2>
    <KINFO3>ben theoretischen Erläuterungen aus der modernen Schlafforschung vermitteln die beiden Dozentinnen effektive praktische Übungen für einen guten Schlaf. Die Übungen umfassen Anregungen u.a. aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), aus Entspannun</KINFO3>
    <KINFO4>gsverfahren, aus der traditionellen Naturheilkunde und der Selbstprogrammierung.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,00</UE_TXT>
    <FACHB>35</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesundheitspflege/Erste Hilfe/Krankenpflege</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>20,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>10,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813201T1</KNR>
    <PROGTITEL>Kochen für Ungeübte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Kurs richtet sich an alle, die wenig oder keine Kocherfahrung haben. Grundsätzliche Garmethoden und Zubereitungsarten lassen sich an modernen, leichten Speisen zeigen. In der Kursgebühr sind 9,00 Euro pro Person für Lebensmittel enthalten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>26,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813202T1</KNR>
    <PROGTITEL>Kochen für junge Paare</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gerade junge Leute, die zusammen wohnen, stehen immer wieder vor der Frage: Was essen wir heute Mittag oder heute Abend? Und dann werden es doch wieder nur Fastfood oder Pizza. Dabei ist es ganz leicht, abwechslungsreich, lecker und preiswert selber da</KINFO1>
    <KINFO2>s Essen zuzubereiten. Obendrein macht es Spaß, und Liebe geht bekanntlich auch durch den Magen. In diesem Kurs wird gezeigt, dass man mit einfachen Zutaten eine ganze Menge und variantenreiches Essen zubereiten kann; auch mit dem, was der Kühlschrank ger</KINFO2>
    <KINFO3>ade hergibt. Wir kochen und genießen anschließend zusammen. In der Kursgebühr sind 10,00 Euro pro Person für Lebensmittel enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>35,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813205T2</KNR>
    <PROGTITEL>Pasta selbstgemacht - besser als jede Trockennudel</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frische Pasta ist ein ganz besonderer Hochgenuss. Wenn dann auch noch die selbstgemachten Pesto-Variationen dazu kommen - und zwar alles ohne Konservierungsstoffe -, haben wir ein perfektes Duett. An diesem Abend wird den Teilnehmenden vermittelt, wie ei</KINFO1>
    <KINFO2>nfach es ist, Nudeln selber herzustellen. Die unterschiedlichen Nudelteige kann man aber auch noch würzen und färben oder sie zu Ravioli verarbeiten und mit einer feinen Füllung versehen. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 7,00 Euro sind im Entgelt entha</KINFO2>
    <KINFO3>lten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813206T4</KNR>
    <PROGTITEL>Sous vide garen - ein Geschmackserlebnis</PROGTITEL>
    <KINFO1>Sous vide bedeutet garen im Vakuum. Das passiert bei niedrigen Temperaturen und garantiert einen deutlich intensiveren Geschmack. Fleisch bleibt schön zart, und der Nährstoffverlust wird deutlich verringert. Ob Kartoffeln, Gemüse, Fleisch und Fisch: Es l</KINFO1>
    <KINFO2>ässt sich vieles damit zubereiten. Dass man hiermit stressfrei kochen kann, ist ein weiterer Vorteil, und man kann auch bereits gegarte Produkte ohne Geschmacksverluste regenerieren. Dieser Technik bedient sich auch die Spitzengastronomie, die natürlic</KINFO2>
    <KINFO3>h über Profigeräte verfügt. Aber auch mit Geräten für den Hausgebrauch lassen sich köstliche Speisen zubereiten. An diesem Abend werden die Teilnehmer/-innen Gemüse, Kartoffeln, Fleisch und ein Dessert genießen. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 E</KINFO3>
    <KINFO4>uro sind im Entgelt enthalten.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813207T2</KNR>
    <PROGTITEL>Pasta selbstgemacht - besser als jede Trockennudel</PROGTITEL>
    <KINFO1>Frische Pasta ist ein ganz besonderer Hochgenuss. Wenn dann auch noch die selbstgemachten Pesto-Variationen dazu kommen - und zwar alles ohne Konservierungsstoffe -, haben wir ein perfektes Duett. An diesem Abend wird den Teilnehmenden vermittelt, wie ei</KINFO1>
    <KINFO2>nfach es ist, Nudeln selber herzustellen. Die unterschiedlichen Nudelteige kann man aber auch noch würzen und färben oder sie zu Ravioli verarbeiten und mit einer feinen Füllung versehen. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 7,00 Euro sind im Entgelt entha</KINFO2>
    <KINFO3>lten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813208T6</KNR>
    <PROGTITEL>Schnelle Nudelgerichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nudelgerichte mit Asia-Nudeln, Linsennudeln, bzw. Gemüsenudeln: Bei kohlehydratarmer Ernährung gibt es leckere Nudelalternativen z.B. aus Linsenmehl oder Nudeln aus Gemüse. Die dazugehörigen Soßen dürfen dazu natürlich auch nicht fehlen. Lebensmittelkost</KINFO1>
    <KINFO2>en in Höhe von 12,00 Euro sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813209T3</KNR>
    <PROGTITEL>Fingerfood und Snacks - Internationale Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Gerade auf Partys oder kleinen Festen im Freundes- oder Familienkreis sind die kleinen, leichten, fantasievollen Speisen immer ein Renner. Klein aber durchaus mit Anspruch ist die Devise. Köstlichkeiten aus der mediterranen Küche, Leckeres mit Fisch au</KINFO1>
    <KINFO2>s den Tiefen des Atlantiks oder Feines aus der asiatischen Küche ... kurz: für jeden Anlass die perfekte Kreation.
Wie immer kochen wir mit marktfrischen, hochwertigen Zutaten. Die Lebensmittelumlage ist im Kursentgelt enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>03.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>33,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813210T4</KNR>
    <PROGTITEL>Hütten-Schmankerl selbst gemacht</PROGTITEL>
    <KINFO1>Köstliche Schmankerl aus dem Salzburger Land werden an diesem Abend zubereitet und genossen. Wer schon einmal auf einer Almhütte war, erinnert sich sicher gerne an die rustikale Küche. Für das richtige Hüttenfeeling stehen folgende Gerichte auf der Speis</KINFO1>
    <KINFO2>ekarte: Kaspressknödel mit Salat, überbackene Käsespätzle, faschierte Kalbsbutterschnitzerl, Germknödel mit Vanillesauce und Kaiserschmarren mit Rumrosinen. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 9,00 Euro sind im Entgelt enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>26,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813211T2</KNR>
    <PROGTITEL>Köstliches für die Grillparty</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ein lauer Sommerabend und der Duft von Gegrilltem - wem läuft bei dieser Vorstellung nicht das Wasser im Munde zusammen? Damit Ihre nächste Grillparty ein kulinarischer Erfolg wird, werden wir Marinaden, Grillsaucen, Dips, Salate und herrlich duftende Br</KINFO1>
    <KINFO2>ote zubereiten. Das Grillgut wird natürlich selbst mariniert und im Kurs gebraten. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 10,00 Euro sind im Entgelt enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813212K3M</KNR>
    <PROGTITEL>Männerkochgruppe</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die "Männerkochgruppe" trifft sich in geselliger Runde, um an vier aufeinander folgenden Abenden die authentischen italienischen Gaumenschmeichler zu kochen und zu genießen. Die Auswahl der Rezepte von Antipasti bis Dolce ist an allen Abenden unterschied</KINFO1>
    <KINFO2>lich. Wir werden hochwertige, original italienische, aber auch regionale Produkte verwenden. Die Arbeitskopien können zum Ende des Kurses gegen eine kleine Umlage erworben werden. Mineralwasser und Espresso sind in der Lebensmittelumlage in Höhe von 12,0</KINFO2>
    <KINFO3>0 Euro pro Abend enthalten. Der Kurs ist für Teilnehmer konzipiert, die bereits Erfahrungen in der Zubereitung von Speisen gesammelt haben, aber keine Meisterkocherfahrung besitzen.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>11.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>4</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>122,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>86,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813213T6</KNR>
    <PROGTITEL>Saladboul (Salatschüssel)</PROGTITEL>
    <KINFO1>Leckere und abwechslungsreiche Salate kommen in die Schüssel. Die Frische der Zutaten ist hier eine wichtige Voraussetzung. Bei den verschiedenen Rezepten kommen unterschiedliche Küchenkulturen zusammen: Variationen mit Fisch, mit viel Gemüse oder mit un</KINFO1>
    <KINFO2>d ohne Fleisch kommen auf den Tisch. Die Welt ist bunt, so auch unsere Salatschüsseln. Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 Euro sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813218T6</KNR>
    <PROGTITEL>Soßen und Salat-Dressing - Neue und traditionelle Rezepte</PROGTITEL>
    <KINFO1>In diesem Kochkurs werden köstliche Frühlingsgerichte und die dazugehörigen Soßen zubereitet. Ein Salat im Glas oder buntes Frühlingsgemüse mit Kräutersoße, Balsamico Rotwein, Schalottensoße zu Fleischgerichten u.a. Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 E</KINFO1>
    <KINFO2>uro sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813219T6</KNR>
    <PROGTITEL>Chutney, Dips, Konfitüre - Alles aus einem Glas</PROGTITEL>
    <KINFO1>Der Name des Kurses ist hier Programm. Von Mango-Chutney über Lemon Curd bis hin zu Artischocken-Creme stellen wir alles frisch her und füllen es in die von Ihnen mitgebrachten Gläser ab. Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 Euro sind in der Kursgebühr e</KINFO1>
    <KINFO2>nthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813222T4</KNR>
    <PROGTITEL>Eine aromatische Reise mit Gewürzmischungen</PROGTITEL>
    <KINFO1>An diesem Abend werden ca. 50 Kräuter und Gewürze vorgestellt und zu internationalen Gewürzmischungen verarbeitet. Es werden schnelle und einfache Gerichte damit zubereitet, damit die unterschiedlichen Aromen auch den Alltag bereichern können. Die Teilne</KINFO1>
    <KINFO2>hmenden bekommen von drei Gewürzmischungen auch etwas zum Mitnehmen. In der Kursgebühr sind 10,00 Euro für Lebensmittelkosten enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813223T1</KNR>
    <PROGTITEL>Street-Food rund um die Welt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hier geht es um kleine und leckere Gerichte, die man zu Hause leicht und schnell zubereiten kann. Wir stellen sowohl vegetarische als auch fleischhaltige Gerichte her, die man wunderbar aus der Hand (Finger-Food) essen kann. Lebensmittelkosten in Höhe vo</KINFO1>
    <KINFO2>n 12,00 Euro sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813224T3</KNR>
    <PROGTITEL>Cucina Italiana - Küche der Regionen um Modena, Mailand, Venedig, Neapel .....</PROGTITEL>
    <KINFO1>Köstlichkeiten und traditionelle Genüsse aus den Regionen Italiens werden uns an diesem Abend durch unser Menü begleiten. Gekocht wird mit besten regionalen und saisonalen Zutaten sowie Fisch, Parmigiano Reggiano, Prosciutto di Parma, Antipasti misti d</KINFO1>
    <KINFO2>i verdura, Carpaccio di pesce, Mozzarella di buffallo ... Kurzum: Wir tauchen ein in die Geheimnisse der italienischen Küche. Da darf natürlich ein guter italienischer Wein nicht fehlen.
Die Lebensmittelumlage ist im Kursentgelt enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>27.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813233T1</KNR>
    <PROGTITEL>Griechische Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Wer hat nicht schöne Erinnerungen an den Urlaub in Griechenland und das leckere Essen? Die griechische Kursleiterin verrät Ihnen die Originalrezepte ihrer Oma, Gerichte mit Kräutern, Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch. Lernen Sie in lockerer Atmosphäre, wi</KINFO1>
    <KINFO2>e Sie schnell, einfach und gesund griechische Gerichte zubereiten können. Gemeinsam werden Rezepte besprochen und ausprobiert, begleitet von Tipps über den griechischen Ernährungsstil. Die Teilnehmer/-innen bereiten griechische Spezialitäten zu wie Tzatz</KINFO2>
    <KINFO3>iki, Maisbrot, Spanakopita (Strudel mit Spinat und Feta), Briami (Ofengemüse) und verschiedene Vorspeisen. Als Hauptspeise wird Kotopoulo me Patates "gezaubert" (Hähnchen mit Kartoffeln), und zum Nachtisch gibt es Kaffee mit Mpaklava (Süßspeise aus Blätt</KINFO3>
    <KINFO4>erteig und Nüssen bzw. Pistazien). Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 Euro pro Person sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>34,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813234T1</KNR>
    <PROGTITEL>Traditionelle griechische Gerichte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kalós írthate! Herzlich willkommen! Möchten Sie mehr wissen über die Essgewohnheiten der Griechen? Gemeinsam wird ein typisches Mittagessen zubereitet und verspeist. Als Vorspeise werden vorbereitet: selbstgebackenes Fladenbrot (Lagana), Zaziki, Tartakia</KINFO1>
    <KINFO2>( Käse-Schinken-Pastetchen), Dolmadakia (Gefüllte Weinblätter), Tirokafteri (Fetacreme) und Salat. Als Hauptgericht bereiten wir  Bohnensuppe, Stifado (Rindfleisch in Rotweinsoße mit Tomatenmark) und als Beilage Reis und gefüllte Zucchini zu. Als Nachtis</KINFO2>
    <KINFO3>ch gibt es Melachrini mit Kaffee. Lebensmittelkosten in Höhe von 12,00 Euro pro Person sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>17.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>34,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813235T3</KNR>
    <PROGTITEL>Mediterranes Frühjahrsmenue</PROGTITEL>
    <KINFO1>Jeder Mensch sehnt sich nach dem Frühling, vor allem dann, wenn der Winter lang und grau war. Frühling bedeutet Licht, längere Tage, Neuwerdung des Lebens. Frühling bedeutet aber auch Frische und Geschmack, v. a. wenn das Gemüse noch jung und zart gepflü</KINFO1>
    <KINFO2>ckt und genossen wird. Wir werden einige leichte italienische Frühlingsgerichte mit viel Gemüse zubereiten und sie mit etwas Wein, Musik und Espresso genießen. Buon appetito! In der Kursgebühr sind Lebensmittelkosten in Höhe von 14,00 Euro enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>37,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>27,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813236T1</KNR>
    <PROGTITEL>Persische Küche - Zauber des Orients</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die wechselvolle Geschichte Persiens, des heutigen Iran, seine uralten Handelsbeziehungen mit dem nahen und fernen Osten, die Traditionen verschiedener Volksgruppen sowie religiöse Einflüsse schufen eine Küche, die im gesamten Orient ihresgleichen sucht</KINFO1>
    <KINFO2>. Im Kurs erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle und auch die moderne Küche Persiens. Wir zaubern u.a. mit Safran, Zimt, Pistazien, Mandeln, Rosenwasser und Kräutern zwei unvergessliche Gerichte mit und ohne Fleisch. Mit einem besonderen Desser</KINFO2>
    <KINFO3>t wird Ihr Geruchs- und Geschmackssinn verführt. In der Kursgebühr ist eine Lebensmittelumlage in Höhe von 10,00 Euro enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813237T2</KNR>
    <PROGTITEL>Persische Küche - Zauber des Orients</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die wechselvolle Geschichte Persiens, des heutigen Iran, seine uralten Handelsbeziehungen mit dem nahen und fernen Osten, die Traditionen verschiedener Volksgruppen sowie religiöse Einflüsse schufen eine Küche, die im gesamten Orient ihresgleichen sucht</KINFO1>
    <KINFO2>. Im Kurs erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle und auch die moderne Küche Persiens. Wir zaubern u.a. mit Safran, Zimt, Pistazien, Mandeln, Rosenwasser und Kräutern zwei unvergessliche Gerichte mit und ohne Fleisch. Mit einem besonderen Desser</KINFO2>
    <KINFO3>t wird Ihr Geruchs- und Geschmackssinn verführt. In der Kursgebühr ist eine Lebensmittelumlage in Höhe von 10,00 Euro enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813238T2</KNR>
    <PROGTITEL>Libanesische Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die libanesische Küche ist sehr vielseitig, lecker und gesund. Ihre Grundbestandteile sind Hülsenfrüchte, Huhn, Fisch, Fleisch, Bulgur, Reis, Nüsse, Oliven, Kräuter, Joghurt und Tahini (eine Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern). Die libanesischen Mezz</KINFO1>
    <KINFO2>e (kleine Gerichte, die zu verschiedenen Anlässen verzehrt werden) sind schmackhaft, zahlreich und leicht vorzubereiten. Außer Hummus (eine orientalische Spezialität aus pürierten Kichererbsen oder Favabohnen, Sesam-Mus, Olivenöl, Zitronensaft, Salz un</KINFO2>
    <KINFO3>d Gewürzen) und Falafel (frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen), die hier bekannt sind, gibt es noch viele andere Mezze, die wir an diesem Abend zusammen vorbereiten und essen werden. In der Kursgebühr ist ein</KINFO3>
    <KINFO4>e Lebensmittelumlage in Höhe von 11,00 Euro enthalten.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>33,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813248T5</KNR>
    <PROGTITEL>Türkisches Festessen</PROGTITEL>
    <KINFO1>"Man muss die Feste feiern, wie sie fallen!" In der Türkei sagt man: "Deliye hergün bayram". Bei den Festen zu vielen verschiedenen Gelegenheiten kommen Menschen zusammen, schätzen die Geselligkeit und kochen gemeinsam. Ein Festessen, mit Rafinesse und g</KINFO1>
    <KINFO2>roßer Hingabe hergestellt, entsteht aus der Freude an der Vielfalt der Speisen und aus der Freude an der gemeinsamen Zubereitung. Eine Auswahl an Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichten und Nachspeisen wollen wir gemeinsam herstellen und so genießen wie bei e</KINFO2>
    <KINFO3>inem Fest. Lebensmittelkosten in Höhe von 9,00 Euro pro Person sind in der Kursgebühr enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>31,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813250T4</KNR>
    <PROGTITEL>Türkische Vielfalt
Neue Rezepte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die türkische Küche ist vielseitig und reich an köstlichen Gerichten. Viele Rezepte lassen sich preiswert und einfach herstellen, auch die türkischen Vorspeisen (Mezeler), z.B. Sigara Börek mit Schafskäse oder Möhrenpüree mit Joghurt. Der Kursleiter leg</KINFO1>
    <KINFO2>t Wert auf die Vermittlung der landeskundlichen Hintergründe und Traditionen, z.B. wie die Gerichte zustande kommen in den verschiedenen Regionen der Türkei. Im Entgelt sind die Kosten für Lebensmittel in Höhe von 9,00 Euro enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.02.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>31,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813251T3</KNR>
    <PROGTITEL>Türkische Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Kochen und Essen haben in der Türkei einen hohen Stellenwert, fördern sie doch die Gemeinschaft und Kommunikation. Vielleicht ist die türkische Küche deshalb so vielseitig und reich an köstlichen Gerichten. Mit viel Spaß und Freude an der Zubereitung beg</KINFO1>
    <KINFO2>eben Sie sich in diesem Kurs auf einen kulinarischen Streifzug durch die türkische Küche. Darüber hinaus werden aber auch landeskundliche Hintergründe und Traditionen vermittelt. Sie erfahren beispielsweise, welche Gerichte in den verschiedenen Regione</KINFO2>
    <KINFO3>n der Türkei besonders bevorzugt werden und wie sie zustande kommen. Im Entgelt sind die Kosten für Lebensmittel in Höhe von 9,00 Euro enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,67</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>31,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813278T1</KNR>
    <PROGTITEL>Indische Küche
Neue Rezepte</PROGTITEL>
    <KINFO1>Neben der Zubereitung eines original indischen "thali-meals" möchte ich Ihnen von meinem Land und seiner Esskultur erzählen. Kommen Sie mit in die Küchen Indiens! Lernen Sie die bunte Vielfalt der Gewürze und die Faszination außergewöhnlicher Speisen ken</KINFO1>
    <KINFO2>nen! In der Kursgebühr ist eine Lebensmittelumlage in Höhe von 12,00 Euro enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>08.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>08.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>29,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813279T2</KNR>
    <PROGTITEL>Indische Gerichte mit edlen Gewürzen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Indien ist berühmt für seine Vielfalt an edlen Gewürzmischungen. Zwei davon werden an diesem Abend von den Teilnehmern selbst hergestellt und gleich für die köstlichen Gerichte verwendet. Es gibt u. a. ein Linsengericht, Pasteten mit Füllung, Gemüsepuffe</KINFO1>
    <KINFO2>r und Hühnchen. Die Gerichte sind überwiegend vegetarisch. Die Lebensmittelkosten in Höhe von 9,00 Euro sind im Entgelt enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>02.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>26,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813283T2</KNR>
    <PROGTITEL>"Vamos a cocinar tapas"
Tapas auf Spanisch serviert</PROGTITEL>
    <KINFO1>Tapas - diese kleinen phantasievollen Gerichte aus Spanien sind ideal, um Familienangehörige oder Gäste zu begeistern. Duftende Köstlichkeiten aus leuchtendroten Tomaten, sonnengelben Paprika, dunkelvioletten Auberginen u.a. erinnern an schöne Urlaubstag</KINFO1>
    <KINFO2>e oder erhöhen die Vorfreude auf den nächsten Urlaub. In diesem Kurs lernen Sie, diese spanischen Spezialitäten zuzubereiten, und so ganz nebenbei erwerben Sie dabei auch Kenntnisse der spanischen Sprache. Die Rezepte sind in Deutsch und Spanisch geschri</KINFO2>
    <KINFO3>eben. Teilnehmende ohne Spanischkenntnisse sind auch willkommen. ¡Que aproveche! Guten Appetit! In der Kursgebühr sind Lebensmittelkosten in Höhe von 10,00 Euro enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>22.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>6,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813288T1</KNR>
    <PROGTITEL>Chinesisches Sommerparty-Menü: einfach und köstlich</PROGTITEL>
    <KINFO1>Lassen Sie den China-Imbiss links liegen! An diesem Abend bereiten wir ein chinesisches Sommerparty-Menü in drei Gängen zu. In der Kursgebühr sind Lebensmittelkosten in Höhe von 10,00 Euro enthalten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>04.05.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>04.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>25,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813289T1</KNR>
    <PROGTITEL>Chinesische Küche - Zauber aus Fernost</PROGTITEL>
    <KINFO1>Die chinesische Küche ist berühmt für ihre exotischen Köstlichkeiten und ihre große Vielfalt. Wir kochen und genießen an diesem Abend verschiedene authentische Gerichte. Frische Zutaten wie Fisch, Fleisch, Gemüse und getrocknete Gewürze ohne Geschmacksve</KINFO1>
    <KINFO2>rstärker, sind die Hauptbestandteile. Dadurch entdecken Sie die chinesischen Gewürze, den Kochstil, und Sie lernen, die Gerichte selber zu Hause nachzukochen. In der Kursgebühr sind Lebensmittelkosten in Höhe von 9,00 Euro enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813291T1</KNR>
    <PROGTITEL>Kochen im Wok</PROGTITEL>
    <KINFO1>Seit einigen Jahren ist der Wok in Europa sehr beliebt. Er ist das ideale Kochgeschirr, das schon seit Jahrtausenden in China benutzt wird. Es gibt kaum eine Gartechnik, für die er nicht geeignet wäre. Durch die kurze Garzeit der Zutaten bleibt alles kna</KINFO1>
    <KINFO2>ckig, appetitlich, frisch und ist damit auch gut für die Gesundheit. Kochen im Wok ist ideal geeignet für Gemüse, Fisch und Fleisch. Man braucht nur wenig Fett, und die Vitamine bleiben erhalten. Hitze und Zeit sind das wichtigste beim richtigen Kochen i</KINFO2>
    <KINFO3>m Wok. Schritt für Schritt lernen wir gemeinsam, wie Kochen im Wok gelingt. In der Kursgebühr sind Lebensmittelkosten in Höhe von 9,00 Euro enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>4,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>24,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813296T2</KNR>
    <PROGTITEL>Japanisches Party-Menü</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hiroko Watanabe-Schmidt führt Sie ein in die Küche Japans und bereitet ein komplettes Party-Menü mit Ihnen zu. Die Koch- und Speisekarte für die Abendveranstaltung lautet: Yakinasu (gegrillte Aubergine mit Ingwersoße), Agedashi-Tofu, frittiertes Tofu mi</KINFO1>
    <KINFO2>t Brühe), Miso-Suppe mit Chirashi-Gemüse-Sushi, Yakitori (gegrillter Hühnerfleischspieß) und Milchpudding auf japanische Art. Weitere Kursinhalte sind Informationen über die Essgewohnheiten und -kulturen in Japan. In der Kursgebühr ist eine Lebensmittelu</KINFO2>
    <KINFO3>mlage in Höhe von 10,00 Euro bereits enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813297T2</KNR>
    <PROGTITEL>Japanische Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Hiroko Watanabe-Schmidt führt Sie ein in die Küche Japans, das Land der aufgehenden Sonne. Sie werden ein komplettes Gericht kochen. Als Vorspeise steht Misosuppe auf der Speisekarte. Es folgen Tempura (frittiertes Gemüse und Garnelen), Tori-no-Teriyak</KINFO1>
    <KINFO2>i (Hühnchenfleisch) und Goma-ae (Spinat in Sesamsoße). Als Nachtisch wird Matcha Eis serviert. Weitere Kursinhalte sind Informationen über die Essgewohnheiten und -kulturen in Japan. In der Kursgebühr ist eine Lebensmittelumlage in Höhe von 10,00 Euro be</KINFO2>
    <KINFO3>reits enthalten.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.06.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,00</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>05</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Abendseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>27,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813298T1</KNR>
    <PROGTITEL>Thailändische Küche</PROGTITEL>
    <KINFO1>Farben geben thailändischen Currygerichten den Namen. Es gibt Rotes Curry, Grünes Curry und Gelbes Curry. Der Schlüssel zu den Farben der Currys liegt in den Zutaten der Currypasten. In diesem Kurs werden Sie verschiedene Currypasten selbst herstellen un</KINFO1>
    <KINFO2>d verschiedene Currygerichte zubereiten. Mit großer Sorgfalt zubereitete Speisen sind nicht nur ein Genuss, sondern auch ein Erlebnis für die Seele. Die Lebensmittelkosten von 12,00 Euro sind in der Kursgebühr bereits enthalten.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>21.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.04.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>1</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>5,33</UE_TXT>
    <FACHB>37</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gesunde Ernährung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>02</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Tagesseminar</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813302K8</KNR>
    <PROGTITEL>Nordic Walking
In Kooperation mit Millenium Sports
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nordic Walking ist eine der gesündesten Sportarten, die fit und schön macht und für jeden erlernbar ist. Nordic Walking ist ideal für den Wiedereinstieg in gesunde Bewegung oder auch für die Gewichtsreduktion. Durch den Einsatz der speziellen Stöcke werd</KINFO1>
    <KINFO2>en 90% der Muskulatur beansprucht; zugleich werden die Gelenke und die Wirbelsäule entlastet. In diesem Kurs erhalten Sie wichtige Informationen zum Nordic Walking (Hintergrund, Wirkung, Kleidung, Stöcke), und dann geht es gleich los in die Natur. Stöck</KINFO2>
    <KINFO3>e werden zur Verfügung gestellt, wenn nicht selbst vorhanden.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>66,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813305K2</KNR>
    <PROGTITEL>Mud-Running
Hindernislauf durch Matsch und Gelände</PROGTITEL>
    <KINFO1>Beim Mud-Running (Schlammlaufen) geht es im Gegensatz zum normalen Laufen um Abwechslung und Teamgeist. Die Ziel- und Laufzeiten sind egal. Gemeinsam als Gruppe werden matschige Strecken, Hindernisse und Flüsse durchquert; es wird niemand zurückgelassen</KINFO1>
    <KINFO2>, und der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. Der Kurs ist für Laufanfänger mit Grundfitness und sportliche Menschen gleichermaßen geeignet. Unter Anleitung von Immanuel Devillers (Student der Humanmedizin, Krankenpfleger) wird jede Woche gemeinsa</KINFO2>
    <KINFO3>m eine Laufstrecke von 7.5 km mit wechselnden Hindernissen bewältigt. Die wichtigsten Voraussetzungen sind Durchhaltevermögen und Willenskraft. Startpunkt ist der P&R Parkplatz der Straßenbahnhaltestelle Milse. Die Sportkleidung wird während des Laufen</KINFO3>
    <KINFO4>s in Mitleidenschaft gezogen; lange Hosen sind empfehlenswert. Da es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit gibt, sind Wechselkleidung und ein Handtuch nötig.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813306K2</KNR>
    <PROGTITEL>Mud-Running
Hindernislauf durch Matsch und Gelände</PROGTITEL>
    <KINFO1>Beim Mud-Running (Schlammlaufen) geht es im Gegensatz zum normalen Laufen um Abwechslung und Teamgeist. Die Ziel- und Laufzeiten sind egal. Gemeinsam als Gruppe werden matschige Strecken, Hindernisse und Flüsse durchquert; es wird niemand zurückgelassen</KINFO1>
    <KINFO2>, und der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. Der Kurs ist für Laufanfänger mit Grundfitness und sportliche Menschen gleichermaßen geeignet. Unter Anleitung von Immanuel Devillers (Student der Humanmedizin, Krankenpfleger) wird jede Woche gemeinsa</KINFO2>
    <KINFO3>m eine Laufstrecke von 7.5 km mit wechselnden Hindernissen bewältigt. Die wichtigsten Voraussetzungen sind Durchhaltevermögen und Willenskraft. Startpunkt ist der P&R Parkplatz der Straßenbahnhaltestelle Milse. Die Sportkleidung wird während des Laufen</KINFO3>
    <KINFO4>s in Mitleidenschaft gezogen; lange Hosen sind empfehlenswert. Da es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit gibt, sind Wechselkleidung und ein Handtuch nötig.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>24.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>5</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>26,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>13,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813307K2</KNR>
    <PROGTITEL>Mud-Running
Hindernislauf durch Matsch und Gelände</PROGTITEL>
    <KINFO1>Beim Mud-Running (Schlammlaufen) geht es im Gegensatz zum normalen Laufen um Abwechslung und Teamgeist. Die Ziel- und Laufzeiten sind egal. Gemeinsam als Gruppe werden matschige Strecken, Hindernisse und Flüsse durchquert; es wird niemand zurückgelassen</KINFO1>
    <KINFO2>, und der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. Der Kurs ist für Laufanfänger mit Grundfitness und sportliche Menschen gleichermaßen geeignet. Unter Anleitung von Immanuel Devillers (Student der Humanmedizin, Krankenpfleger) wird jede Woche gemeinsa</KINFO2>
    <KINFO3>m eine Laufstrecke von 7.5 km mit wechselnden Hindernissen bewältigt. Die wichtigsten Voraussetzungen sind Durchhaltevermögen und Willenskraft. Startpunkt ist der P&R Parkplatz der Straßenbahnhaltestelle Milse. Die Sportkleidung wird während des Laufen</KINFO3>
    <KINFO4>s in Mitleidenschaft gezogen; lange Hosen sind empfehlenswert. Da es keine Umkleide- und Duschmöglichkeit gibt, sind Wechselkleidung und ein Handtuch nötig.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Sa</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Sa</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>16.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>56,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>28,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813308K7</KNR>
    <PROGTITEL>Laufen für fortgeschrittene Anfängerinnen und Anfänger
Der Kurs findet auch in den Ferien statt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die erste Ausdauerlauferfahrungen gemacht haben und diese gerne steigern würden. Wir beginnen jede Einheit mit einem Warm-Up und beenden die Stunde mit einem Cool-Down. Für einen gesunden, dynamischen Laufstil werde</KINFO1>
    <KINFO2>n Techniken des Lauf-ABCs integriert. Gerne kann dieser Kurs auch als Einstieg für den im Herbst beginnenden Fortgeschrittenenkurs gesehen werden. Voraussetzung für diesen Kurs ist die Fähigkeit, ca. 15 Minuten am Stück langsam laufen zu können. Wir star</KINFO2>
    <KINFO3>ten im Umkreis von 5 km von Ubbedissen an verschiedenen Punkten und laufen größtenteils durch den Teutoburger Wald. Die weiteren Startpunkte werden rechtzeitig von der Trainerin bekannt gegeben. Die Kursleiterin ist geprüfte und zertifizierte Laufinstruk</KINFO3>
    <KINFO4>torin.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>37,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813309K7</KNR>
    <PROGTITEL>Laufen für Fortgeschrittene
Der Kurs findet auch in den Ferien statt</PROGTITEL>
    <KINFO1>Laufen macht Spaß, ist gut für die Fitness, den Stressabbau, das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem und vieles mehr. Wir beginnen die Stunde mit einem Warm-Up (Mobilisationsübungen). Anschließend starten wir eine langsame Laufeinheit über ca. 30 Minut</KINFO1>
    <KINFO2>en, die wir im Laufe des Kurses auf ca. 60 Minuten ausdehnen werden. Für einen gesunden, dynamischen Laufstil werden Techniken des Lauf-ABCs und Übungen zur Kräftigung der Muskulatur integriert.  Als Cool-Down beenden wir die Einheit mit einem Stretching</KINFO2>
    <KINFO3>. Des Weiteren werden wir durch verschiedene Formen des Intervalltrainings unser Tempo langsam steigern. Wir starten im Umkreis von ca. 5 km von Ubbedissen an verschiedenen Punkten und laufen dann größtenteils durch den Teutoburger Wald. Die weiteren Sta</KINFO3>
    <KINFO4>rtpunkte werden rechtzeitig von der Trainerin bekannt gegeben. Zu Beginn des Kurses wird ggf. noch eine Stirnlampe benötigt. Die Kursleiterin ist geprüfte und zertifizierte Laufinstruktorin.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>12.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>14.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>34,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>17,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813312K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen im Beruf und in der Arbeitswelt Haushalt und Familie, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräfti</KINFO1>
    <KINFO2>gung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Lockerungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. Ziel ist es, gesund</KINFO2>
    <KINFO3>e Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>43,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813313K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen im Beruf und in der Arbeitswelt Haushalt und Familie, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräfti</KINFO1>
    <KINFO2>gung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Lockerungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. Ziel ist es, gesund</KINFO2>
    <KINFO3>e Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>55,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813316K3F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräftigung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Locke</KINFO1>
    <KINFO2>rungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen</KINFO2>
    <KINFO3>, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegu</KINFO3>
    <KINFO4>ngsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>01.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>17</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>22,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>60,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>30,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813318K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräftigung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Locke</KINFO1>
    <KINFO2>rungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körpe</KINFO2>
    <KINFO3>r bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>26.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>43,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813319K2F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräftigung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Locke</KINFO1>
    <KINFO2>rungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körpe</KINFO2>
    <KINFO3>r bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>55,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813320K6F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräftigung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Locke</KINFO1>
    <KINFO2>rungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen</KINFO2>
    <KINFO3>, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegu</KINFO3>
    <KINFO4>ngsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>43,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813321K6F</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ausgleichsgymnastik an der Volkshochschule Bielefeld ist eine Ganzkörpergymnastik. Sie dient dem Ausgleich einseitiger körperlicher Alltagsbelastungen, der Prävention von Haltungsschäden und der Kräftigung der Muskulatur. Schwerpunkte sind einfache Locke</KINFO1>
    <KINFO2>rungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung. Ausdauer und Koordination sollen ebenfalls verbessert werden. In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen</KINFO2>
    <KINFO3>, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahren und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegu</KINFO3>
    <KINFO4>ngsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>03.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>11</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>14,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>16</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>48,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>29,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813322K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Gymnastik für ältere Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Diese Ganzkörpergymnastik mit Lockerungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung ist speziell auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse älterer Frauen zugeschnitten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>16,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813323K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Gymnastik für ältere Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Diese Ganzkörpergymnastik mit Lockerungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung ist speziell auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse älterer Frauen zugeschnitten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>42,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813324K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Gymnastik für ältere Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Diese Ganzkörpergymnastik mit Lockerungsübungen, Übungen zur Dehnung, Kräftigung, Gelenkigkeit, Beweglichkeit, Stütz- und Haltefähigkeit und Entspannung ist speziell auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse älterer Frauen zugeschnitten.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>39,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>20,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813326K8F</KNR>
    <PROGTITEL>Gymnastik für Frauen ab 60 
Stärkung von Rücken und Beckenboden</PROGTITEL>
    <KINFO1>Dieser Kurs richtet sich vor allem an Frauen ab 60 Jahren, die ihren Rücken und Beckenboden gezielt stärken wollen. Dies wirkt besonders entlastend auch bei Inkontinenzproblemen.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813327K6</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen und Männer</PROGTITEL>
    <KINFO1>In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahre</KINFO1>
    <KINFO2>n und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegungsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>30,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813328K6</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen und Männer</PROGTITEL>
    <KINFO1>In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahre</KINFO1>
    <KINFO2>n und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegungsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813330K6</KNR>
    <PROGTITEL>Ausgleichsgymnastik für Frauen und Männer</PROGTITEL>
    <KINFO1>In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit werden Übungen mit Bällen, Reifen, Bändern und anderen Materialien angeboten. Dabei wird teilweise auch Musik eingesetzt. Ziel ist es, gesunde Bewegungsformen kennen zu lernen, den eigenen Körper bewusst zu erfahre</KINFO1>
    <KINFO2>n und Zutrauen in die eigene Bewegungsfähigkeit zu entwickeln. Das Bewegungsangebot kann auch im individuellen Alltag weitergeführt werden.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>20</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>22,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813332K3F</KNR>
    <PROGTITEL>Fit in den Tag 
Leichte Konditionsgymnastik für Frauen ab 50</PROGTITEL>
    <KINFO1>Den Schwerpunkt der Konditionsgymnastik bildet ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining. Dabei werden Kraft, Schnelligkeit und Ausdauerfähigkeit, aber auch die Beweglichkeit geschult und gefördert. Begleitet wird das Training durch motivierende Musik.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>07.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>13.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>15,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>45,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813333K4</KNR>
    <PROGTITEL>Fit am Morgen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Verspannungen lösen - Beweglichkeit erhöhen - Körper kräftigen - Koordination verbessern. Neben wiederkehrenden Lockerungs-, Stretching- und Kräftigungsübungen hat jede Stunde zusätzlich einen eigenen Schwerpunkt. So gestärkt sind wir bereit für die Hera</KINFO1>
    <KINFO2>usforderungen des neuen Tages.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>23.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>32,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>16,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813334K4</KNR>
    <PROGTITEL>Fit am Morgen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Verspannungen lösen - Beweglichkeit erhöhen - Körper kräftigen - Koordination verbessern. Neben wiederkehrenden Lockerungs-, Stretching- und Kräftigungsübungen hat jede Stunde zusätzlich einen eigenen Schwerpunkt. So gestärkt sind wir bereit für die Hera</KINFO1>
    <KINFO2>usforderungen des neuen Tages.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>42,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>21,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813335K1</KNR>
    <PROGTITEL>Fit und Aktiv
Fitnessgymnastik für Sie und Ihn</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nach dem Motto Fit und Aktiv bieten wir Ihnen eine aktive Stunde an, die Ihnen Spaß am Sport näher bringt und Fitness und Wohlbefinden aufbaut. Im Vordergrund stehen ein leichtes Ausdauerprogramm, Übungen zur Kräftigung und Dehnung der gesamten Muskulatu</KINFO1>
    <KINFO2>r, Behebung von Muskelschwächen und Dysbalancen. Das Wohlbefinden wird durch entspannte Gymnastik und Atem-Entspannungsübungen erzielt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>05.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>19.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>7</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>9,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>31,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>31,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813336K1</KNR>
    <PROGTITEL>Fit und Aktiv
Fitnessgymnastik für Sie und Ihn</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nach dem Motto Fit und Aktiv bieten wir Ihnen eine aktive Stunde an, die Ihnen Spaß am Sport näher bringt und Fitness und Wohlbefinden aufbaut. Im Vordergrund stehen ein leichtes Ausdauerprogramm, Übungen zur Kräftigung und Dehnung der gesamten Muskulatu</KINFO1>
    <KINFO2>r, Behebung von Muskelschwächen und Dysbalancen. Das Wohlbefinden wird durch entspannte Gymnastik und Atem-Entspannungsübungen erzielt.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>09.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>02.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>8</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>53,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>53,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813344K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Muskelstärkung für Bauch und Rücken (Beckenbodentraining)
für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine kräftige Beckenbodenmuskulatur ist nicht nur wichtig, um Inkontinenz entgegenzuwirken. Starke Muskeln von Becken, Bauch und Rücken verbessern die Körperhaltung, entlasten die Wirbelsäule und machen eine gute Figur. Die Muskulatur des Beckenbodens so</KINFO1>
    <KINFO2>llte regelmäßig trainiert werden. Etwa 50 Prozent aller Frauen spüren zeitweise Anzeichen von Harninkontinenz, bedingt durch Geburten, Operationen, Bindegewebsschäden, Übergewicht, Wechseljahre etc. Durch ein Training der Beckenbodenmuskulatur kann diese</KINFO2>
    <KINFO3>n Problemen entgegengewirkt werden. Zusätzlich wird eine bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht. Inhalte sind: Wahrnehmungsübungen zur Bewusstmachung der Lage und Funktion der Beckenbodenmuskulatur, Übungen zur Mobilisation und Dehnung, Kräftig</KINFO3>
    <KINFO4>ungsübungen für den Beckenboden, Entspannungsübungen, Tipps für den Alltag. Der Kurs richtet sich auch an junge Frauen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813345K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Muskelstärkung für Bauch und Rücken (Beckenbodentraining)
für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine kräftige Beckenbodenmuskulatur ist nicht nur wichtig, um Inkontinenz entgegenzuwirken. Starke Muskeln von Becken, Bauch und Rücken verbessern die Körperhaltung, entlasten die Wirbelsäule und machen eine gute Figur. Die Muskulatur des Beckenbodens so</KINFO1>
    <KINFO2>llte regelmäßig trainiert werden. Etwa 50 Prozent aller Frauen spüren zeitweise Anzeichen von Harninkontinenz, bedingt durch Geburten, Operationen, Bindegewebsschäden, Übergewicht, Wechseljahre etc. Durch ein Training der Beckenbodenmuskulatur kann diese</KINFO2>
    <KINFO3>n Problemen entgegengewirkt werden. Zusätzlich wird eine bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht. Inhalte sind: Wahrnehmungsübungen zur Bewusstmachung der Lage und Funktion der Beckenbodenmuskulatur, Übungen zur Mobilisation und Dehnung, Kräftig</KINFO3>
    <KINFO4>ungsübungen für den Beckenboden, Entspannungsübungen, Tipps für den Alltag. Der Kurs richtet sich auch an junge Frauen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813346K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Muskelstärkung für Bauch und Rücken (Beckenbodentraining)
für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine kräftige Beckenbodenmuskulatur ist nicht nur wichtig, um Inkontinenz entgegenzuwirken. Starke Muskeln von Becken, Bauch und Rücken verbessern die Körperhaltung, entlasten die Wirbelsäule und machen eine gute Figur. Die Muskulatur des Beckenbodens so</KINFO1>
    <KINFO2>llte regelmäßig trainiert werden. Etwa fünfzig Prozent aller Frauen spüren zeitweise Anzeichen von Harninkontinenz, bedingt durch Geburten, Operationen, Bindegewebsschäden, Übergewicht, Wechseljahre etc. Durch ein Training der Beckenbodenmuskulatur kan</KINFO2>
    <KINFO3>n diesen Problemen entgegengewirkt werden. Zusätzlich wird eine bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht. Inhalte: Wahrnehmungsübungen zur Bewusstmachung der Lage und Funktion der Beckenbodenmuskulatur, Übungen zur Mobilisation und Dehnung, Kräft</KINFO3>
    <KINFO4>igungsübungen für den Beckenboden, Entspannungsübungen, Tipps für den Alltag. Der Kurs richtet sich auch an junge Frauen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>12.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813347K4F</KNR>
    <PROGTITEL>Muskelstärkung für Bauch und Rücken (Beckenbodentraining)
für Frauen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Eine kräftige Beckenbodenmuskulatur ist nicht nur wichtig, um Inkontinenz entgegenzuwirken. Starke Muskeln von Becken, Bauch und Rücken verbessern die Körperhaltung, entlasten die Wirbelsäule und machen eine gute Figur. Die Muskulatur des Beckenbodens so</KINFO1>
    <KINFO2>llte regelmäßig trainiert werden. Etwa fünfzig Prozent aller Frauen spüren zeitweise Anzeichen von Harninkontinenz, bedingt durch Geburten, Operationen, Bindegewebsschäden, Übergewicht, Wechseljahre etc. Durch ein Training der Beckenbodenmuskulatur kan</KINFO2>
    <KINFO3>n diesen Problemen entgegengewirkt werden. Zusätzlich wird eine bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht. Inhalte: Wahrnehmungsübungen zur Bewusstmachung der Lage und Funktion der Beckenbodenmuskulatur, Übungen zur Mobilisation und Dehnung, Kräft</KINFO3>
    <KINFO4>igungsübungen für den Beckenboden, Entspannungsübungen, Tipps für den Alltag. Der Kurs richtet sich auch an junge Frauen.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>25.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>9</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>18,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>47,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>24,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813351K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813352K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813353K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>07.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>52,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>26,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813360K1</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung
In Kooperation mit Sportmühle
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>13.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>15.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>58,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813361K4</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates - Training für Muskeln und Haltung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt</KINFO3>
    <KINFO4>. Nach den Basisübungen aus dem Pilatesprogramm folgt intensives Stretching. Am Schluß der Stunde gehen wir in die Tiefenentspannung. Elemente aus der Rückenfitness nach medizinischen Gesichtspunkten sind geeignet für jeden.</KINFO4>
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>24.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>27.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>20</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>40,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>19</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>104,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>52,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813362K4</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>20</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>26,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>14</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813365K1</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung

In Kooperation mit Sportmühle
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>7</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>58,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813366K1</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung

In Kooperation mit Sportmühle
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>09.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>1</MINTN>
    <MAXTN>8</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>58,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>58,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813369K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates- Training für Muskeln und Haltung
In Kooperation mit Millenium Sports
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates ist eine Trainingsmethode, die dem gesamten Körper unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit mehr Balance und Beweglichkeit verleiht. Auf schonende Weise werden mit unterschiedlichen Übungen Körperhaltung, Koordination, Atmung, Kon</KINFO1>
    <KINFO2>zentration und Ausdauer verbessert. Obwohl nun schon seit etwa 80 Jahren weltweit nach der Pilates-Methode unterrichtet wird, führten schulmedizinische Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrungen zu einer stetigen Weiterentwicklung, die an die unte</KINFO2>
    <KINFO3>rschiedlichsten Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst wurde. Pilates wird als Trainingsmethode besonders auch von Schauspielern und Tänzern geschätzt. In diesem Kurs werden Schritt für Schritt die Pilates-Prinzipien erklärt und unter Anleitung erprobt.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>23.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>20,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>66,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>66,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813370K8</KNR>
    <PROGTITEL>Mit Pilates in das Wochenende</PROGTITEL>
    <KINFO1>Pilates, das heißt kräftigen und dehnen, den Stress von der Arbeit vergessen und mit neuer Energie ins Wochenende gehen. Die Fitnesstrainerin Stephanie Budde vermittelt eine sehr dynamische Pilatesform, die mit ihren fließenden Bewegungen ein effektive</KINFO1>
    <KINFO2>s Ganzkörpertraining ist. Beine, Rücken und Bauch werden gekräftigt, einseitige Belastungen werden ausbalanciert, und die Körperhaltung wird insgesamt verbessert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Fr</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>19.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Fr</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>20</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>26,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813380K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates in der Mittagspause
Dynamisch kräftigen und entspannen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nutzen Sie Ihre Mittagspause für Gesundheit und Wohlbefinden! Pilates ist ein optimales Ganzkörpertraining. Beine, Rücken und Bauch werden gekräftigt, einseitige Belastungen werden ausbalanciert, und die Körperhaltung wird insgesamt verbessert. Danach ge</KINFO1>
    <KINFO2>hen Sie mit neuer Energie in den Nachmittag. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>19</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>25,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>71,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>36,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813381K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates in der Mittagspause
Dynamisch kräftigen und entspannen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nutzen Sie Ihre Mittagspause für Gesundheit und Wohlbefinden! Pilates ist ein optimales Ganzkörpertraining. Beine, Rücken und Bauch werden gekräftigt, einseitige Belastungen werden ausbalanciert, und die Körperhaltung wird insgesamt verbessert. Danach ge</KINFO1>
    <KINFO2>hen Sie mit neuer Energie in den Nachmittag. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>17.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>21.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>10</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>13,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>38,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>19,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813382K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates in der Mittagspause
Dynamisch kräftigen und entspannen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nutzen Sie Ihre Mittagspause für Gesundheit und Wohlbefinden! Pilates ist ein optimales Ganzkörpertraining. Beine, Rücken und Bauch werden gekräftigt, einseitige Belastungen werden ausbalanciert, und die Körperhaltung wird insgesamt verbessert. Danach ge</KINFO1>
    <KINFO2>hen Sie mit neuer Energie in den Nachmittag. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>10.04.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>10.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>16,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>45,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813383K8</KNR>
    <PROGTITEL>Pilates in der Mittagspause
Dynamisch kräftigen und entspannen</PROGTITEL>
    <KINFO1>Nutzen Sie Ihre Mittagspause für Gesundheit und Wohlbefinden! Pilates ist ein optimales Ganzkörpertraining. Beine, Rücken und Bauch werden gekräftigt, einseitige Belastungen werden ausbalanciert, und die Körperhaltung wird insgesamt verbessert. Danach ge</KINFO1>
    <KINFO2>hen Sie mit neuer Energie in den Nachmittag. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>18.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.07.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>20</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>26,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>75,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>38,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813387K8</KNR>
    <PROGTITEL>Power Pilates
Fitness-Training für Muskeln und Haltung</PROGTITEL>
    <KINFO1>Power Pilates ist fetzig und fordernd, ein echtes Powertraining für die Muskeln und für eine super Körperhaltung mit starker Ausstrahlung. Die sehr dynamischen Abläufe werden zu schneller (und lauter) Musik ausgeführt. Die koreanische Kursleiterin Heeji</KINFO1>
    <KINFO2>n Park weiß gerade auch als professionelle Tänzerin (Ballett, Contemporary, Modern Dance u.a.) die dynamisierende und gleichzeitig stabilisierende Wirkung von Pilates sehr zu schätzen und möchte dies in ihrem Kurs vermitteln.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mi</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>14.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mi</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>30.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>13</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>17,33</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>46,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>23,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813390K8</KNR>
    <PROGTITEL>Yoga meets Pilates</PROGTITEL>
    <KINFO1>Ohne schweißtreibendes Gerätetraining wird mit der Pilates-Methode der ganze Körper, insbesondere die Körpermitte, gestärkt. Die Übungsabfolgen sind fließend im Einklang mit der Atmung. Die Muskeln werden in Form gebracht und gedehnt, die Wirbelsäule wir</KINFO1>
    <KINFO2>d entlastet und aufgerichtet. Hierdurch ergibt sich ein deutlicher Zugewinn an Kraft und Leichtigkeit. Yoga mit Pilates kombiniert, ergibt ein entspannendes, wirklich forderndes Workout. Eine wesentliche Verbesserung des Körpergefühls ist garantiert.</KINFO2>
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Do</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>15.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Do</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>28.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>15</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>25,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>10</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>65,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>33,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813391K8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszientraining ohne Rolle</PROGTITEL>
    <KINFO1>Faszientraining ist Straffung und Stärkung für das Bindegewebe. Damit werden alle Verbindungen im Körper (zwischen Knochen, Organen, Muskeln und Sehnen) kräftiger und elastischer. Wohlgefühl, Gesundheit und nicht zuletzt eine gute Körperformung sind di</KINFO1>
    <KINFO2>e positiven Folgen. Als negativ erlebt wird jedoch manchmal das Training mit der Faszienrolle, weil sie als zu hart bis hin zu schmerzhaft erfahren wurde. Keine Sorge: "Man kann auch ohne Geräte genauso intensiv und effektiv trainieren" (Kursleiterin Ste</KINFO2>
    <KINFO3>phanie Budde). Vorkenntnisse sind für diesen Kurs nicht erforderlich.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Mo</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>22.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Mo</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>18.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>19</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>12,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>9</MINTN>
    <MAXTN>11</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>36,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>18,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813393K8</KNR>
    <PROGTITEL>Faszientraining ohne Rolle
Kurs läuft auch in den Ferien</PROGTITEL>
    <KINFO1>Was jeder Läufer, Radfahrer und Sportler wissen muss und auch für alle, die sich selten sportlich betätigen: Faszien bilden das Bindegewebe, das sich nicht nur zwischen der Haut und der Muskulatur befindet, sondern auf eine verflochtene Art und Weise bi</KINFO1>
    <KINFO2>s in die Muskelzelle hineinragt. Faszien können durch unterschiedliche Bewegungen angesprochen und stimuliert werden. Es handelt sich um ein eigenständiges Organ, das den Körper nicht nur stützt und formt, sondern auch mit vielen Nervenendungen, Schmerz</KINFO2>
    <KINFO3>- und Bewegungssensoren versehen ist. Muskelschmerzen und Verspannungen können durch dieses Training gelöst und die Beweglichkeit verbessert werden.  Da die Faszien ein Netz bilden, hören sie nicht einfach an einem Körperteil auf, sondern gehen nahtlos i</KINFO3>
    <KINFO4>n den anderen über. Durch die leicht zu erlernenden Techniken werden verklebte Strukturen gelöst, was zu einer Wiederherstellung der elastischen Kräfte führt. Es empfiehlt sich, diese Übungen mit wenig Zeitaufwand zu Hause regelmäßig durchzuführen. Viel</KINFO4>
    <KINFO5>e Verspannungen können so selbst behoben werden. Gut gegen Schulter- Nackenprobleme.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>29.05.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>63,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813394K3</KNR>
    <PROGTITEL>Faszien-Training ohne Rolle
Angebot zum Schnuppern und Ausprobieren</PROGTITEL>
    <KINFO1>Faszientraining ist Straffung und Stärkung für das Bindegewebe. Die Faszien bilden die 'Hülle' der Muskulatur. Durch einseitige oder zu wenig Bewegung kann es sein, dass sich diese Struktur verklebt und es zu Schmerzen kommt. Gezieltes Training kann de</KINFO1>
    <KINFO2>m Verkleben der Faszie entgegenwirken und sie wieder geschmeidig und elastisch machen. Die Beweglichkeit wird verbessert, das Bindegewebe gestärkt, ein positives Körpergefühl ist die Folge. Regelmäßiges Training kann sogar Verspannungen lösen, besonder</KINFO2>
    <KINFO3>s im Schulter- und Nackenbereich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jeder ist willkommen, egal ob Sporteinsteiger oder Fortgeschrittene.</KINFO3>
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>06.03.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>20.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>3</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>3,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>6</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>12,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>7,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813396K4</KNR>
    <PROGTITEL>Faszientraining ohne Rolle</PROGTITEL>
    <KINFO1>Was jeder Läufer, Radfahrer und Sportler wissen muss und auch für alle, die sich selten sportlich betätigen: Faszien bilden das Bindegewebe, das sich nicht nur zwischen der Haut und der Muskulatur befindet, sondern auf eine verflochtene Art und Weise bi</KINFO1>
    <KINFO2>s in die Muskelzelle hineinragt. Faszien können durch unterschiedliche Bewegungen angesprochen und stimuliert werden. Es handelt sich um ein eigenständiges Organ, das den Körper nicht nur stützt und formt, sondern auch mit vielen Nervenendungen, Schmerz</KINFO2>
    <KINFO3>- und Bewegungssensoren versehen ist. Muskelschmerzen und Verspannungen können durch dieses Training gelöst und die Beweglichkeit verbessert werden.  Da die Faszien ein Netz bilden, hören sie nicht einfach an einem Körperteil auf, sondern gehen nahtlos i</KINFO3>
    <KINFO4>n den anderen über. Durch die leicht zu erlernenden Techniken werden verklebte Strukturen gelöst, was zu einer Wiederherstellung der elastischen Kräfte führt. Es empfiehlt sich, diese Übungen mit wenig Zeitaufwand zu Hause regelmäßig durchzuführen. Viel</KINFO4>
    <KINFO5>e Verspannungen können so selbst behoben werden. Gut gegen Schulter- Nackenprobleme.</KINFO5>
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>20.02.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>05.06.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>12</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>24,00</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>15</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>63,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>32,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813398K8</KNR>
    <PROGTITEL>Reaktives Faszientraining (AOK)
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Exklusiv für AOK-Kunden, Frau Schmedthenke, Tel.: 05241-10 83 73.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>13</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813399K8</KNR>
    <PROGTITEL>Reaktives Faszientraining (AOK)
Kurs läuft auch in den Ferien.</PROGTITEL>
    <KINFO1>Exklusiv für AOK-Kunden, Frau Schmedthenke, Tel.: 05241-10 83 73.</KINFO1>
    <KINFO2 />
    <KINFO3 />
    <KINFO4 />
    <KINFO5 />
    <KINFO6 />
    <KINFO7 />
    <KINFO8 />
    <KINFO9 />
    <KINFO10 />
    <KINFO11 />
    <KINFO12 />
    <KINFO13 />
    <KINFO14 />
    <KINFO15 />
    <KINFO16 />
    <KINFO17 />
    <KINFO18 />
    <KINFO19 />
    <KINFO20 />
    <BEGINN_TAG>Di</BEGINN_TAG>
    <BEG_DATTXT>16.01.2018</BEG_DATTXT>
    <ENDE_TAG>Di</ENDE_TAG>
    <END_DATTXT>06.03.2018</END_DATTXT>
    <DAUER_ZAHL>8</DAUER_ZAHL>
    <UE_TXT>10,67</UE_TXT>
    <FACHB>32</FACHB>
    <FACHB_TXT>Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung</FACHB_TXT>
    <VERANSTART>21</VERANSTART>
    <VERANARTTX>Kurs</VERANARTTX>
    <MINTN>10</MINTN>
    <MAXTN>12</MAXTN>
    <KURSGEBTXT>0,00</KURSGEBTXT>
    <KURSERMTXT>0,00</KURSERMTXT>
  </KURS>
  <KURS>
    <KNR>1813400K8</KNR>
    <PROGTITEL>Crossout - Intensives Outdoor Training
In Kooperation mit Crossout</PROGTITEL>
    <KINFO1>Crossout ist ein abwechslungsreiches Training an der frischen Luft. Mit einer großen Menge Spaß  (und Schweiß) werden Sie in der Gruppe gleichzeitig Ihre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination steigern. Jeder Teilnehmer wird individuell durch de</KINFO1>
    <KINFO2>n Personal Trainer, Holger Pante, am jeweiligen Fitness-Level angepasst, gefordert und gefördert. Durch die hohe Intensität kommt es zu einem Kalorien-Nachbrenneffekt, der das Fett wegschmelzen lässt. Gleichzeit